TomTom GO LIVE 1000 - 3

Beitragsseiten

Das GO LIVE 1000 ist im wahrsten Sinne des Wortes LIVE, denn dank der LIVE Dienste wird man ständig mit aktuellen Wetter- und Stauinformationen versorgt. Zudem gibt es einen Radar Warner (Achtung, nicht in jedem Land erlaubt. In Deutschland darf man einen Radarwarner zwar besitzen, jedoch nicht im Straßenverkehr benutzen) und eine Lokale Suche mit Google. Letztere war uns im Test oftmals eine große Hilfe. Ob Banken, Restaurants oder andere Ziele, die lokale Suche bot uns immer eine lange Liste von Standorten, die wir dann direkt auf einer Route ansteuern konnten und auch fanden. Die LIVE Dienste sind die ersten beiden Jahre sogar kostenlos. Der TomTom Wetterdienst ist auch eine feine Angelegenheit. Hier erhält man eine Liste des aktuellen Wetters, sowie des der gesamten Woche. Aufgelistet wird nicht nur die Temperatur, sondern auch die Niederschlagswahrscheinlichkeit, der UV Index, Sonnenschein und Windgeschwindigkeit. Das aktuelle Wetter wird anfangs sogar vorgelesen. 

Die Dienste Kraftstoffpreise, Sicherungskopie, Stimmen herunterladen sind zum Testzeitpunkt (12/2010) nicht Bestandteil der LIVE-Dienste. Am Meisten fehlt natürlich der Punkt: alternative Stimmen. Hier hatten wir keinerlei Möglichkeit etwas zu verändern und mussten uns mit den vorinstallierten Stimmen (Lisa, Werner und Yannick) zufriedengeben. Am besten gefiel uns die Stimme Lisa. Menschlich hören sie sich alle an. Hier hat man nie das Gefühl von einem Computer gelenkt zu werden. Die Funktion MapShare ist ebenfalls nicht verfügbar, dafür hat man die Möglichkeit selbst Kartenkorrekturen vorzunehmen. Den Radarwarner haben wir nicht getestet, da es in Deutschland verboten ist diesen während der Fahr aktiviert zu haben. Unser Tipp: Um Radarkamerawarnungen auf Ihrem Gerät zu deaktivieren, tippen Sie auf Dienste im Hauptmenü, und tippen Sie dann auf Radarkameras > Warnungen deaktivieren. 

Als nächstes haben wir das TomTom GO LIVE 1000 mit dem PC verbunden. Hierzu mussten wir das USB Kabel an das Gerät verbinden. Diese „Arbeit“ nahm uns das Gerät förmlich aus den Händen, denn dank des Magnet-Systems zieht sich das GO LIVE 1000 den Stecker an passend an die Schnittstelle. Danach sitzt es fest und lässt sich einfach wieder abnehmen. Eine Software CD gab es nicht und das Gerät wurde auch nicht ohne weiteres anerkannt. Die Abhilfe: Während es angeschlossen war mussten wir auf Tomtom.com/getstarted und dort die Software herunterladen. Danach dauerte der komplette Installationsvorgang ca. 5 Minuten. 

Die Verbindung läuft komplett über das Internet. Das TomTom GO LIVE 1000 wurde auf der Website erkannt und es wurde überprüft ob das Gerät noch mit aktuellen Daten versorgt ist, was der Fall war. Wir haben ein aktuelles Kartenmaterial von 45 europäischen Ländern auf dem Gerät. Zudem bekommt man eine Garantie für die neueste Kartenversion – Wenn innerhalb von 90 Tagen nach der Erstnutzung eine neue Kartenversion für das Gerät verfügbar ist, kann man die neue Karte einmalig kostenlos herunterladen. Eine direkte PC-Datenverbindung ist nicht möglich. Ein Minuspunkt, konnte man doch bei Vorgängermodellen so einfach POIs und Stimmen verwalten. Nun gibt es weder die normale Datenverbindung, noch einen SD-Slot.

ANZEIGEN

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen