Kreidler VITALITY ELITE VE 3 NEXUS 8

Beitragsseiten

 

Ohne Versicherung, Zulassung oder Führerschein

Das Kreidler Vitality Elite ist zwar ein sogenanntes Pedelec, benötigt aber nicht so strenge Auflagen wie andere E-Bikes. Pedelec steht für Pedal Electric Cycle und ist ein Fahrrad, bei dem der Fahrer nur beim Pedale treten von einem Elektroantrieb unterstützt wird. Die elektronische Steuerung verhindert automatisch, dass der Motor auch ohne Pedalieren und oberhalb der gesetzlich festgelegten Geschwindigkeit von 25 km/h Leistung abgibt. Das Pedelec ist somit versicherungs- und zulassungsfrei und zählt zweifelsohne als Fahrrad. Etwas anders sieht es hier mit dem Führerschein aus. Generell gilt: In Deutschland sind motorisiere Fahrräder dann führerscheinfrei  wenn die bauartbedingte, durch den Motor unterstützte (nicht eigenständige) Höchstgeschwindigkeit bis zu 25 km/h beträgt.

Bei einigen Pedelecs- wie auch beim Kreidler Vitality Elite-  gibt es jedoch eine sogenannte Schiebe- oder Anfahrhilfe, die auch ohne Pedale treten, durch Drücken eines Knopfes bis maximal 6 km/h Schub gibt. Für diese Pedelecs wird in der Regel eine Mofa-Prüfbescheinigung oder z.B. einen Führerschein Klasse B  benötigt, falls der Fahrer nach dem 31. März 1965 geboren ist. Auch wenn die Schiebehilfe in diesem Fall laut Hersteller ausschließlich dazu verwendet werden darf um das E-Bike leichter zu schieben, ist es dennoch eine Schiebehilfe, die ohne Pedalieren antreibt. Praktisch ist es auch hiermit möglich die Funktion WALK zu betätigen, während man auf dem E-Bike sitzt. Käufer können daher die Funktion vom Händler via Software deaktivieren lassen. Dann kann das E-Bike auch ohne Mofa-Führerschein und von Personen unter 15 Jahren gefahren werden.

 

Kommentare   
-2 # Angelika 2014-09-07 14:27
Hilfe, mein Licht brennt nicht. Wie schaltet man es ein?
Antworten
+5 # tester 2013-04-12 14:40
zitiere Hans Eubeler:
Danke für euren testbericht. Aber hat das Bike auch Bremsen?



Nein, wozu denn auch :lol: Spaß bei Seite, natürlich hat es das. Ich zitiere mal aus dem Test: "Auch die Bremstests können sich sehen lassen! Nicht zu stark und nicht zu schwach bremsen die bereits sehr gut eingestellten, hydraulischen Magura HS11 Felgenbremsen"
Antworten
+2 # Hans Eubeler 2013-04-12 13:13
Danke für euren testbericht. Aber hat das Bike auch Bremsen?
Antworten
+4 # LIA 2013-01-20 12:46
Mir ist aufgefallen dass,das licht hinten erst nach langer Zeit aus geht.
Antworten
Kommentar schreiben


Anzeigen