Christopeit Total Exerciser TE 1

Beitragsseiten

Wer gerne zu Hause trainiert, aber nicht das nötige Kleingeld für mehrere Fitnessgeräte oder genügend Platz dafür hat, für den empfehlen sich sogenannte Mini-Kraftstationen. Sie sind meist kleiner als normale Hantelbänke und lassen sich zusammenklappen. Zudem vereinen sie mehrere Übungen. Ein solches Multitalent ist auch unser heutiger Testkandidat, der Total Exerciser TE 1. Mit diesem Trainingsgerät sollen sich in über 40 unterschiedlichen Übungsmöglichkeiten fast alle Muskeln des Körpers trainieren lassen. Wir wollten es genauer wissen, haben das Produkt ausgiebig getestet und präsentieren heute unseren Testbericht.

Wir haben den Total Exerciser mit unterschiedlichen Probanden anhand folgender Kriterien getestet: Materialeigenschaften, Ausstattung, Funktion und Handhabung.

Aufbau und erster Eindruck

Das rund 25 kg schwere Produkt wird in einem ca. 120 cm x 46 cm großen Karton geliefert. Die Bedienungsanleitung ist gut strukturiert, illustriert und erklärt in leicht verständlichen Schritten den Aufbau. Zudem enthält sie wichtige Empfehlungen und Sicherheitshinweise. Für den Aufbau müssen wir lediglich das vormontierte Trainingsgerät ausklappen und die Hantelstangen sowie Fußhalterung montieren. Hierzu gibt es im Lieferumfang sogar die passenden Schraubenschlüssel. Weitere Werkzeuge sind nicht notwendig. Hantelscheiben gehören nicht zum Lieferumfang. 

 

Auch gibt es einen Entriegelungsknopf, der außerdem als Arretierung dient. Beim Aufklappen sollte daher genau darauf geachtet werden, ob der Riegel vollständig draußen ist und die Stangen fest sind. Die Karabinerhaken sind von der Materialqualität her zwar gut, dafür bemerken wir im Test am oberen Ende des Rollschlittens ab und zu eine kleine Verschließproblematik. Die Fußhalterung wird lediglich mit einem Sicherungsstift befestigt und wackelt in der Halterung etwas hin und her. Die hinteren Fußkappen lösen sich Bewegen leicht ab.

Zudem können wahlweise eine Halterung und das Seil der Fußmanschette montiert werden. Es sollte je nach Übung entweder die Vorrichtung und das Seil der Fußmanschette oder das Seil mit den Handgriffen mit dem Rollschlitten verbunden werden. Der Rest wurde bereits ordentlich und gut verbaut sowie verschraubt. Dennoch empfiehlt sich vor der Verwendung, und so schreibt es auch der Hersteller, eine abschließende Kontrolle über alle Verschraubungen und Steckverbindungen. Auch muss sichergestellt werden, dass die Schienen ordnungsgemäß auf den Rollen sitzen. Diese sind aus Hartplastik, wirken aber dennoch sehr solide. Wie lange die Rollen letztendlich halten, werden erst die Dauertests zeigen. Die Materialien des Total Exerciser wirken insgesamt wertig. Auch an der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Der Total Exerciser ist laut Hersteller bis zu einem Körpergewicht von 120 kg geeignet. Zudem trägt das Produkt ein TÜV und GS-Prüfsiegel. Beim Hersteller handelt es sich um die Firma Top-Sports Gilles GmbH. Produziert wird der TE 1 in China.

 

Im aufgebauten Zustand beträgt das Stellmaß des Total Exerciser 185x62x97 cm (LxBxH). Besonders robust und standfest ist das 35 x 25 mm große Vierkant Stahlrohr. Die Stemmbügel sind mit Schaumgummi überzogen und haben eine ca. 15 cm breite Grifffläche. Die Fußhalterung hat die Maße 20 x 50 cm. Das Trainingspolster ist mit 102 x 34 x 3 cm (LxBxT) für unseren Testproband mit einer Körpergröße von 176 cm groß genug. Für Anwender mit einer Körpergröße von 185 cm und mehr wird es jedoch auf dem Gerät insgesamt etwas knapp. Das Polster kann auf dem Rollschlitten in fünf verschiedenen Neigungswinkeln ca. 80 cm hoch und runterbewegt werden. Beim Training spielt die Sitzposition ebenfalls eine große Rolle. Bewegt wird der Schlitten wahlweise per Abstützen auf der Fußhalterung, an den Stemmbügeln oder per Seilzüge. Die Handgriffe können entweder einseitig oder beidseitig verwendet werden. Der TE 1 macht einen stabilen und standfesten Eindruck. Auch von der Optik her kann der Total Exerciser sehr überzeugen!

Kommentar schreiben


Anzeigen