Christopeit Sport Ergometer ET 6

Fitness für zu Hause wird bei vielen immer beliebter. Kein Wunder, denn sein eigenes Fitnessstudio im Keller einzurichten erspart die Monatsgebühr vom Studio und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar. Ergometer dürfen hier nicht fehlen, denn sie dienen vor allem der Aufwärmung und dem Ausdauertraining. Im Zuge dessen wir uns für diesen Monat für das Ergometer ET 6 von Christopeit Sport entschieden. Im folgenden Testbericht erfahren Sie, ob uns das Ergometer im Test überzeugen konnte.

Wir haben das Ergometer ET 6 mit unterschiedlichen Probanden anhand folgender Kriterien getestet: Materialeigenschaften, Ausstattung, Funktion und Handhabung. Das Ergometer ET 6 kommt in einem großen Karton per Paketversand ins Haus. Der Aufbau funktioniert mit nur einer Person und innerhalb von 45 Minuten. Hierzu wurde sogar das passende Werkzeug gleich mitgeliefert. Aufgebaut weist das Gerät die Maße (LxBxH) 96 x 52 x 140 cm auf. Das Gesamtgewicht beträgt ca. 38 kg. Nach dem Aufbau musste nur noch das etwas kurze Netzkabel in den hinteren Anschluss gesteckt werden, fertig. Einmal komplett aufgebaut lässt sich das Ergometer nicht so einfach durch die Wohnung tragen, daher hat das Gerät an der Frontseite Räder, die einem das hin und her bewegen etwas erleichtern. In Sachen Ausstattung hält sich der ET 6 etwas in Grenzen. Einen MP3-Player kann man nicht anschließen und auch Lautsprecher gibt es nicht. Ebenso gibt es keine Getränkehalter, dafür am Computer eine kleine Halterung für Tablet und Smartphone. Bei letzterem gibt es jedoch einen Nachteil. Wird das Handy oder Smartphone aufgesetzt, überdeckt es das Display.

Das Ergometer ET 6 sieht sehr ansprechend aus und hat einen festen Stand. Selbst Menschen mit einem Körpergewicht von bis zu 150kg können auf dem Ergometer Platz nehmen. Der große Sattel ist verstellbar und bietet ein sehr angenehmes und sicheres Sitzgefühl. Das Ergometer ist zudem mit einem verstellbaren Lenker ausgestattet, der dem Benutzer nahezu jede Griffvariante ermöglicht. Das Cockpit beinhaltet ein Multifunktions-LC-Display mit den Angaben Puls, Distanz, Geschwindigkeit, Programm, Zeit und Kalorienverbrauch. Die Pulsfrequenzmessung ist über die Handgriffe und optional auch über einen drahtlosen Pulsmessgurt möglich. Das Display ist nicht zuletzt durch die blaue Hintergundbeleuchtung ein echter Hingucker. Zu den Trainingsprofilen gehören vorprogrammierte, manuelle und individuelle Programme. Nachdem das Kabel mit der Steckdose verbunden wird springt das Display sofort an und fragt was man tun möchte. Im Startmodus kann man auch ohne Vorprogrammierte Programme sofort loslegen. Hierbei wählt man mit den + und - Tasten sein gewünschtes Schwierigkeits-Level. Das Magnet-Bremssystem bietet eine 12kg Schwungmasse und bis zu 24 Belastungsstufen! Der Wattbereich des Geräts liegt bei 40-400 Watt.

Unter dem Display befinden sich folgende Bedienelemente: Test, Körperfett (Zur Bestimmung des BMI), -,+, Start/Stop sowie zwei E-Tasten. Wenn man sich für ein Programm entschieden hat, hält das Display sofort alles auf einen Blick zusammen. Hier muss also nicht- wie bei billigen Heimtrainern, die ganze Zeit hin und her navigiert werden. Das Ergometer ET 6 zeigt auf dem großen Display während der Fahrt den Puls, die Zeit, die Entfernung, den Kalorienverbrauch und natürlich die Km/h Anzeige. Die 5 pulsgesteuerten Trainingsprogramme beugen einer Überlastung vor und sind somit eine hervorragende TrainingskontrolleAuch eine schöne grafische Darstellung bekommen wir im Test geboten. Sehr schön: Das Fahrgeräusch ist angenehm leise und stört keine Mitmenschen, beispielsweise im Wohnzimmer beim Fernsehen. Die satte 12 kg Schwungscheibe wurde sehr gut isoliert. Der Wechsel zwischen den einzelnen Level ist angenehm und mittels eines schönen Übergangs zu bewerkstelligen. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, denn billige Ergometer mit einem Bremszug bieten einen solchen Comfort nicht!

Es stehen insgesamt 24 Intensitätsstufen zur Verfügung. Zum Aufwärmen eignen sich die Stufen 1-5 sehr gut. Natürlich sollten Anwender vor dem Benutzen des Ergometers sich durch Dehnübungen aufwärmen, um Verletzungen zu vermeiden. Bei Leveln >10 kommen unsere Tester ganz schön ins Schwitzen. Die höchste Stufe 24 ist schon etwas für sehr Hartgesottene, denn dieses Level ist so anstrengend, dass die Tester hier nicht lange durchhalten können. Das Gerät ist sehr ausdauerfähig und beweist Souveränität. Nie haben die Tester das Gefühl von Fragilität oder ähnlichem. Dank der Sensoren haben wir diesen stets im Blick und können aufhören, wenn er das jeweilige ermittelte Maximum erreicht hat. In der ausführlichen Anleitung stehen hierzu Berechnungen. Das Ergometer ist solide und wertig. Möchte man das Gerät ausschalten muss das Netzkabel wieder aus der Steckdose entnommen werden. Einen An-Ausschalter gibt es nicht.

Fazit: Das Ergometer ET 6 von Christopeit Sport macht sowohl im Wohnzimmer, als auch im eigenen Fitnessraum eine gute Figur. Nicht nur optisch kann das Produkt überzeugen, das Fitnessgerät ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Die Ausstattung ist zwar etwas gering, doch dafür punkteten u. a. die leichte Handhabung, die sehr gute Funktionalität und Solidität. Zudem ist das Ergometer leise und zuverlässig! Auch bietet es viele Funktionen, Programme und Einstellungsmöglichkeiten, die am großen Display eingestellt werden können. Mit einem Preis von aktuell rund 280 EUR befindet sich das Ergometer ebenfalls in einem sehr guten Rahmen, auch im Verhältnis zu den Leistungen.

Kommentare   
0 # Tebol 2020-02-05 08:27
ich verwende das ergometer et6 von christopeit nun schon mehrere wochen und muss sagen, dass ich mit dem gerät voll und ganz zufrieden bin. ich stimme dem test zu 100% zu, vor allem was die robustheit und funktionen angeht. klasse!!!
Antworten
Kommentar schreiben


Anzeigen