Akku-Bohrschrauber Autosense ASD18KB

Akku-Bohrschrauber sollten in keinem Heimwerker-Haushalt fehlen. Kaum ein Bastler kommt ohne diese praktischen Helfer aus. Akkuschrauber haben längst den klassischen Schraubendreher abgelöst. Kein Wunder, denn elektrisch lässt es sich einfacher und schneller arbeiten. Selbst bohren ist mit vielen Akku-Bohrschraubern bereits möglich, so auch bei unserem heutigen Test-Kandidat, dem Akku-Bohrschrauber Autosense ASD18KB von Black & Decker. Wie der Akkuschrauber arbeitet und ob er unseren Tester überzeugen kann, zeigt der folgende Testbericht.

 

Erster Eindruck und technische Daten

Der Akku-Bohrschrauber kommt mit folgendem Zubehör ins Haus: Koffer, Ladegerät, 2 x 18V 1,5 Ah Akkus, Doppelbit und Anleitung. Zunächst ein paar Worte zum Koffer. Dieser ist schwarz und sieht mit dem hinzugefügten orange besonders gut aus. Der klappbare Griff ist zudem sehr praktisch. Das Wichtigste: Der Koffer ist robust, haltbar und die Verschlüsse lassen sich einfach bedienen. Einmal zugeklappt bringt ihn nichts so schnell aus der Fassung.

Was bei diesem Koffer fehlt, sind verschließbare Fächer für diverse Kleinteile und ein paar Halterungen für Bits oder Bohrer. Die Bedienungsanleitung wird zudem etwas unglücklich eingequetscht, was ebenfalls verbesserungswürdig ist. Ansonsten paßt hier alles wichtige rein und mit insgesamt 3 kg hat man es auch nicht besonders schwer beim Transportieren.

Die technischen Daten

 

Spannung

18 V

Akku-Typ

Lithium-Ionen

Kapazität

1.5 Ah

Bohrfutter

1-tlg. Schnellspann

Bohrfuttergröße

10 mm

Drehmomentkupplung

Autosense Technologie

Max. Bohrleistung in Holz

25 mm

Max. Bohrleistung in Stahl

10 mm

Softgriff

Ja

Zweigang-Getriebe

Nein

Rechts-/Linkslauf

Ja

Geschwindigkeitsstufen

 

Leerlaufdrehzahl

0-800 min/-1

Zweithandgriff

 

Koffer

Ja

Drehmomentvorwahl

Autosense Technologie

Max. Drehmoment

16/28 Nm

Leerlaufschlagzahl

 

Weiter geht’s mit der Bedienungsanleitung. Diese wird in 12 Sprachen ausgeliefert und hat sowohl alle Sicherheitshinweise als andere wichtige Informationen zur Inbetriebnahme des Gerätes. Wer sich hier ein paar Minuten zeit nimmt, der versteht das Ganze auch in kurzer Zeit, denn alles ist ausreichend beschrieben und gut bebildert. Kommen wir als nächstes zum Ladegerät. Dieses soll den Akku des ASD18 in 90 min laden. Im Test können wir diese Zeitangabe bestätigen! Nach exakt eineinhalb Stunden ist ein vollkommen entleerter Akku wieder voll aufgeladen, was einen dicken Pluspunkt verdient. Sehr praktisch ist dabei die LED, welche über den aktuellen Ladezustand informiert. Was fehlt, ist jedoch die Möglichkeit das Ladegerät an die Wand zu hängen. 

ANZEIGEN

Mit einem guten Akku-Bohrschrauber allein ist es jedoch nicht getan, auch die Schrauben sollten von hoher qualität sein. Dafür müssen User nicht mal mehr zu Baummarkt, denn Schrauben lassen sich auch online günstig kaufen. Siehe z.B. https://www.rosentaler-schrauben.de/Schrauben/Bohrschrauben/Linsenkopf-Bohrschrauben-DIN-7504-Innensechsrund-Form-M-A2-4-2m---596_1022_1034.html - dort sind DIN7504 Bohrschrauben für weniger als 5 Cent pro Stück aufgeführt. Bei der Auswahl der richtigen Schraube helfen hier natürlichkeine Mitarbeiter. Daher sollten Sie, wenn Sie Schrauben im Netz kaufen, möglichst genau wissen, was Sie eigentlich wollen bzw. brauchen.

Kommentare   

+2 # Hans Werner 2014-11-22 21:16
Ich bin mit meinem Akku-Bohrschrauber Autosense ASD18KB sehr zufrieden. Vor allem die Akkus sind top! Ich hatte nie einen vergleichbar guten Akkuschrauber und kann ihn jedem empfehlen.
Antworten

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen