Xerox Phaser 6510

Ob im Home-Office oder am externen Arbeitsplatz, der Drucker gehört zum wichtigsten Inventar eines jeden Büros. Auch Mobilität spielt beim Drucken eine immer größere Rolle. Kabelgebundenes Drucken gehören mit dem Xerox Phase 6510 der Vergangenheit an, denn mit diesem kann man jederzeit und überall drucken – von den unterschiedlichsten mobilen Geräten aus. Wir haben den Farblaserdrucker ausgiebig getestet und präsentieren heute das Ergebnis.

Bei dem Phaser 6510 handelt es sich um einen reinen Farblaserdrucker ohne Scanner. Der Phaser bietet einen einfachen Anschluss sowie eine einfache Bedienbarkeit. Der Farblaserdrucker lässt sich über eine LAN-Schnittstelle schnell und einfach in die Arbeitsumgebung integrieren. Wlan gibt es zwar nur optional, dafür verfügt das Gerät über verschiedenste Anbindungsmöglichkeiten zum mobilen Druck von Smartphones und Tablets. Unterstützt werden u.a. Google Cloud Print, Xerox Print Service-Plug-In für Android und Mopria. So können E-Mails, Fotos und Dokumente von unendlichen Mobilgeräten aus einfach und ohne umständliche Einrichtung gedruckt werden. Auch ganz klassisch über die USB oder LAN-Schnittstelle lässt sich der Laserdrucker schnell und einfach in die Arbeitsumgebung integrieren. Eine USB-Host-Schnittstelle zum Drucken vom USB-Stick gibt es jedoch nicht.

Ob Gehäuse, Display oder Bedienelemente, der Drucker hinterlässt im Test auf Anhieb einen positiven Gesamteindruck. Der Drucker startet sehr schnell und lässt sich ebenso schnell wieder ausschalten. Für die Papierzufuhr steht bei diesem Farblaserdrucker ein 250 Blatt fassender Papierschacht zur Verfügung. Zusätzlich gibt es noch ein manuelles Fach 50 Blatt. Die Ausgabe fasst maximal 150 Blatt. Anwender, die mehr Papierkapazität benötigen, können eine Kassette mit 500 Blatt Kapazität zusätzlich kaufen und anbringen. Folgende Papierformate werden bedruckt: A4, A5, B5, B6, C5. Der Xerox-Phaser 6510 druckt 28 Seiten pro Minute und ist somit besonders schnell, wie auch die Tests bestätigen. Ob schwarzweiß oder bunt, die Ausdrucke sind einwandfrei. Dank der geringen Tonerpartikelgröße werden feine Details in einer sehr guten Auflösung wiedergegeben. Mit der nativen Auflösung von 1200 x 2400 dpi erstellen wir im Test Bilddrucke und Dokumente, die im Team Eindruck schinden. Sehr schön ist auch der beidseitige Druck.

Die Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit empfinden wir im Test als sehr gut. Hohe Sicherheit bietet der Laserdrucker von Xerox mit den neuesten Sicherheitsfunktionen, darunter IPsec, SNMPv3, IP-Filter und gesicherter Druck. Dadurch schützen Nutzer ihre vertraulichen Dokumente. Der Phaser 6510 verwendet einen neu entwickelten, verbesserten Xerox EA-Toner, mit dem eine noch bessere Punktreproduzierbarkeit erreicht und Tonerabfall gespart werden kann. Die eingelegten Standard-Toner sind nach über einem Monat Dauertest erst jetzt fast leer. Sehr schön: Das Display informiert über den bevorstehenden leeren Stand. Im Betrieb wird der Toner bei einer niedrigeren Temperatur fixiert, wodurch sich auch der Energieverbrauch reduziert. Der Geräuschpegel ist mit 51.9 dB im Betrieb und 25 dB im Standby Modus sehr angenehm.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • nightcrawler
    Zu der Zitronensäure auch noch micropur oder aquaclean aus dem schiffszubehör zugeben, gibts auch als ...

    Weiterlesen...

     
  • Methusalem
    Saugleistung ist sehr gut, aber der Griff ist unpraktisch (zu dick, man hat das Gefühl mam hält ...

    Weiterlesen...