Elac Cinema 5 - Die ELAC Lautsprecher im Test

Beitragsseiten

Die ELAC Lautsprecher im Test

Wir testen und bewerten die Lautsprecher von Elac anhand folgender Kriterien: Materialeigenschaften, Handhabung und Klangleistung. Getestet wird in einem 56m² großen Wohnzimmer sowie in einem 10m² großen Heimkinoraum. Wir benutzen das Lautsprechersystem an dem AV-Receiver Onkyo TX-NR474. Wie bereits erwähnt, ist bei diesem Set kein Lautsprecherkabel dabei. Wir benutzen für unseren Test 30m 2x2,5mm² Lautsprecherkabel aus OFC Kupfer, mit Polaritätskennzeichnung. Zudem benötigen wir ein Chinch-Kabel, um den Subwoofer an den AV-Receiver anzuschließen.

Die dreisprachige Bedienungsanleitung ist in DIN-A4 gehalten und ausführlich gestaltet. Die Installation verläuft im Test einfach und schnell. Zuerst schrauben wir die Halterungen an die Wand und können dann die Satellitenlautsprecher einfach einhängen. Das 2x2,5mm² Lautsprecherkabel lässt sich gerade so in die Ösen hineinstecken. Dafür sitzt es fest und lässt sich Weiteres so schnell nicht wieder lösen. Im ersten Test positionieren wir die 5 Lautsprecher und den Subwoofer in optimaler Höhe und in etwa gleichen Abständen zu den Sitzpositionen der Tester. Das Klangerlebnis im Wohnzimmer, welches natürlich auch auf den im Test verwendeten AV-Receiver zurückzuführen ist, kann sich auf Anhieb hören lassen!

Besonders positiv fallen uns der ausgewogene Klang und der ordentliche Bass auf. Egal ob wir das System mit Filmen, Musik oder Spielen konfrontiert haben, am Klang gibt es nichts zu meckern! Das System ist frei von Schwächen und bietet mit seiner guten Abstimmung der insgesamt 6 Lautsprecher ein harmonisches, lebendiges Sound-Erlebnis, welches unseren Test-Fernseher mit einer schwachen Klangleistung zum neuen Leben erweckt. Da das Wohnzimmer recht offen und groß ist, reicht der Klang jedoch nicht im vollen Umfang aus, jedoch bekommen wir auch außerhalb des Surround-Bereiches noch ein befriedigendes Klangerlebnis.

Der aktive Subwoofer mit Bassreflex und BASH-Technologie, sowie einer maximalen Verstärkerleistung von 100 Watt, bietet dabei genügend Tiefenstärke für den großen Raum. Die Einstellungsmöglichkeiten des Subwoofers sind sehr vielfältig und gut zu handhaben. 

Jetzt kostenlos registrieren und den Artikel gratis downloaden! 

Anzeigen

 
 
Kommentar schreiben


Anzeigen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.