Worx Landroid L1000

Die Mähsaison ist im vollen Gange. Das Gras wächst nun wieder so schnell, dass Gartenbesitzer hier kaum mithalten können. Gut, dass es inzwischen Mähroboter gibt, die den gestressten Anwendern die Mäharbeit abnehmen. So wie unser heutiger Testkanditat: Der Worx Landroid L1000. Das neue Modell ist besonders für große Rasenflächen geeignet und verfügt über ein selbstnivellierendes Mähdeck und verbesserte Räder. Was der kleine Helfer noch kann und vor allem wie, das verraten wir im folgenden Testbericht.

Wir testen und bewerten den Worx Landroid L1000 Mähroboter anhand folgender Kriterien: Leistung, Funktionen, Materialeigenschaften, Bedienbarkeit und Umwelteigenschaften. Der Mähroboter kommt mit einem sehr großen Lieferumfang ins Haus. Dieser besteht aus folgenden Teilen:

  • 1 x WORX WR147E.1 Landroid Rasenroboter
  • 9 x Messer und Schrauben
  • 1 x 20V Li-Ionen Akku
  • 1 x Ladestation inkl. Netzteil und Befestigungsnägeln
  • 1 x 180 m Begrenzungsdraht inkl. 250 Heringe
  • 2 x Steckverbinder für Begrenzungsdraht
  • 1 x Inbusschlüssel
  • 1 x Bedienungsanleitung

Der Landroid L1000 Mähroboter im Test

Der WORX Landroid L1000 WR147E.1 ist ein schneller und wendiger Rasenmähroboter. Er hat eine Schnittbreite von 18 cm und ist die perfekte automatische Mählösung für Rasenflächen von bis zu 1000 Quadratmetern. Der Landroid L1000 kann Steigungen von bis zu 35 Prozent bewältigen. Wenn Sie keine besonders steilen Rasenflächen haben, wird das Gerät keine Probleme haben, Böschungen und Hänge sauber und ordentlich zu halten. Die durchschnittliche Ladezeit beträgt etwa 70 Minuten bei einer Mähzeit von 90 Minuten. Dies hängt von den Bedingungen ab, aber das Gerät lädt sich bei Bedarf einfach selbst auf, so dass Sie sich darüber keine Gedanken machen müssen. Einstellungen und Fernsteuerungen des Landroid 1000 funktionieren über das Smartphone (sowohl Wifi als auch Bluetooth). Auch können am Gerät selber Einstellungen vorgenommen werden. 

Sie können den Rasen auf die von Ihnen gewünschte Höhe zwischen 30 mm und 60 mm mähen. Wie Sie es von der durchdachten und benutzerfreundlichen WORX-Reihe erwarten können, ist die Änderung der Höheneinstellung superschnell und einfach. WORX hat die Navigation seiner Mähroboter auf ein völlig neues Niveau gehoben, und dies ist eines der intelligentesten Navigationssysteme, die es bisher gab. Die komplexe Logik ermöglicht es ihm, schneller und besser als je zuvor zu mähen. Der Landroid L1000 ist extrem leise. So leise, dass man ihn sogar an Sonn- und Feiertagen mähen lassen kann. 

   

Die vorderen Räder sind klein, rund und lassen sich drehen. Die Hinterräder sind größer und haben ein sehr tiefes Gummiprofil. Sie sehen aus wie kleine Traktorreifen und so verhalten sie sich auch. Der Landroid 1000 verfügt über ein selbstnivellierendes Mähdeck. Doch was bedeutet Selbstinvellierend eigentlich? Rotationslaser kalibrieren sich selbst ohne menschlichen Eingriff. In den meisten Fällen Horizontal oder Vertikal. In manchen Fällen auch beides, so wie bei unserem Mähroboter im Test.

Der WORX Landroid L1000 WR147E ist mit einem 20-Volt-Akku ausgestattet, der ihm viel Kraft und Ausdauer verleiht. Der Akku ist ein Lithium-Ionen-Akku, was ihn leicht und effektiv macht. Eines der vielen Dinge, die wir an den WORX-Roboter-Rasenmähern mögen, ist die WORX PowerShare-Funktion. Das bedeutet, dass der Akku mit allen anderen 20-V-PowerShare-Produkten austauschbar ist – ähnlich wie beim Einhell X-Change System. Sie können denselben Akku auch mit anderen Gartengeräten und Elektrowerkzeugen verwenden. Es gibt eine große Auswahl an Qualitätsprodukten, so dass die Chancen gutstehen, dass Sie mit der Zeit weitere Geräte erwerben werden. Diese Funktion ist äußerst praktisch, umweltfreundlich und spart Ihnen mit der Zeit Geld.

  

WORX bezeichnet seine Mähroboter-Ladestationen als "Stealth-Ladestationen". Während dies oft ein unansehnlicher und unordentlicher Teil des Gartens ist, gelingt es WORX, dies mit einer clever gestalteten Station zu vermeiden. Sie ist kompakt, so dass sie kaum auffällt. Die Basis besteht aus einem Gitter, auf dem Gras wachsen kann, das dann beim Andocken des Landroid sauber abgeschnitten wird. Das Ergebnis ist ein aufgeräumtes, effektives und zu gleich bodenschonendes System. Das Messersystem besteht aus drei rotierenden rasierklingenartigen Messern. Das schwimmend gelagerte Messerdeck sorgt dafür, dass der Rasenmäher mühelos über Gegenstände und Hindernisse gleiten kann. Das sorgt für einen effizienten Schnitt und einen glatten, grünen Rasen. Die Klingen halten nicht ewig, aber zum Glück sind im Lieferumfang zusätzliche Klingen enthalten. Es wird eine Weile dauern, bis Sie zusätzliche Klingen kaufen müssen. Ersatzklingen sind leicht erhältlich und preisgünstig.

Der Landroid verfügt zwar über eine Benutzeroberfläche, aber die meisten Einstellungen werden über die App vorgenommen. Sie ist benutzerfreundlich und bietet Ihnen die vollständige Kontrolle sowie alle Historien und Informationen, die Sie benötigen könnten. Ein großer Vorteil ist, dass neue Software-Updates einfach zu installieren sind. Dies kann über USB oder, was noch bequemer ist, mit einem Over-the-Air-Update geschehen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Ihr Gerät über die neuesten Funktionen verfügt und Spitzenleistungen erbringt. Viele Rasenmähroboter enttäuschen in diesem Bereich ein wenig, aber dank der Funktion "Schneiden bis zur Kante" gelingt dies WORX besser als den meisten anderen. Sie erhalten saubere Kanten für einen schöner aussehenden Rasen und einen geringeren Arbeitsaufwand für Sie. Der WORX Landroid L1000 WR147E verwendet eine intelligente Navigation, um den Rasen schneller und genauer zu mähen als die meisten anderen Geräte. Dadurch wird der Verschnitt reduziert und ein effizienter Schnitt erzielt, der die Gesundheit und das gute Aussehen Ihres Rasens gewährleistet.

Was ihn so intelligent macht, ist die WORX AIA-Technologie. Diese eingebaute Intelligenz nimmt Ihnen das Rätselraten bei der Einrichtung und Bedienung ab. So können Sie den idealen Mähzeitplan für die Gesundheit und das Aussehen Ihres Rasens festlegen. Wahlweise kann ein manueller oder automatischer Zeitplan für die Mähzeiten festgelegt werden. Das System lernt bei jedem Schnitt dazu und verbessert sich so ständig. Das System ist für den Mehrzonenbetrieb ausgelegt. Damit dies funktioniert, müssen Sie die Einrichtungsanweisungen sorgfältig befolgen.WORX macht die Höhenverstellung erstaunlich einfach. Sie können innerhalb von ein oder zwei Sekunden mittels Drehrad von 30 mm auf 60 mm verstellen. Wenn der WORX Landroid L1000 WR147E mäht, bleibt das Schnittgut auf der Rasenfläche liegen. Dabei handelt es sich um feines Schnittgut, das fast nicht zu erkennen ist. Das bedeutet nicht nur, dass Sie das Schnittgut nicht auskippen müssen, sondern es eignet sich auch als Dünger für den Rasen.

Wenn sich der Mulch zersetzt, führt er dem Boden wertvolle Nährstoffe zu. So bleibt Ihr Rasen gesund und braucht nur wenig Dünger. Es ist wasserschonend, umweltfreundlich und spart Zeit. Weil die Messer so gut schneiden und die Maschine häufig arbeitet, funktioniert das Mulchen sehr gut. Das Gerät ist zudem mit einem Regensensor ausgestattet. Wie Sie ihn nutzen, liegt ganz bei Ihnen. Da dieses Modell nach IPX5 wasserdicht ist, kann es problemlos im Regen arbeiten (und kann zur Reinigung einfach abgespritzt werden). Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie den Mähplan schnell und einfach außer Kraft setzen und das Mähen bei starkem Regen unterbinden. WORX setzt alles daran, das Benutzererlebnis zu einem Vergnügen zu machen. Die Installation, Einrichtung und Bedienung sind dank des intelligenten und intuitiven Systems ein Kinderspiel. Die App führt Sie durch den Prozess, obwohl es Display-Anweisungen gibt, wenn Sie Hilfe benötigen. Das Verfahren ist einfach. Allerdings sind die Neustart-Anweisungen, welche auf dem Display angegeben werden nicht immer gleich durchführbar und der L1000 muss neugestartet werden.

    

WORX hat kürzlich zwei sehr hilfreiche Videos produziert. Das erste hilft Ihnen bei der Planung, der Vermessung Ihres Rasens und der Auswahl des richtigen WORX-Robotermähers, und das zweite ist eine Installationsanleitung. Hebe- und Neigungssensoren halten das Messer an, wenn ein Anheben oder Neigen festgestellt wird. Aus Sicherheitsgründen wird zudem das Messer angehalten, wenn es auf harte Hindernisse stößt oder das Gerät angehoben oder gekippt wird. Diese Funktion verhindert Unfälle. Der WR147E verfügt über ein PIN-Code- und Alarmsystem sowie über einen Verriegelungsmechanismus. Das optionale Alarmsystem ist unseres Erachtens zu leise und bot im Test einige Fehlalarme, die teilweise nicht mehr so einfach ausgeschaltet werden konnten. Dafür gibt es ebenfalls optional ein GPS-Trackernamens Find My Landroid, der es Dieben schwer macht, das Gerät unentdeckt zu lassen. Im Test funktioniert dieses System sehr gut. Ebenso ist der PIN-Code eine feine Sache, denn ohne diesen kann ein Dieb das Gerät nicht nutzen.

Auch wenn Ihr Mähroboter problemlos in der Sonne und im Regen arbeiten kann, haben Sie die Möglichkeit, eine Garage für den Rasenmäher zu bauen oder zu kaufen. Wenn Sie nicht selbst eine Garage bauen, gibt es viele verschiedene Designs und Optionen. Die meisten Hersteller von Mährobotern bieten ein spezielles Dach für die Docking-Station an, das einen gewissen Schutz vor Regen und Sonne bietet. Sie können aber auch einen Schritt weiter gehen und ein komplett maßgeschneidertes Design wählen. Was alles möglich ist, erfahren Sie in meinem Artikel Top 9 Best Robotic Lawn Mower Garage Ideas.

Es gibt zudem noch weiteres optionales Zubehör. Durch die Bereitstellung von optionalem Zubehör ist WORX in der Lage, die Kosten niedrig zu halten, ohne Ihre Möglichkeiten einzuschränken. Das macht die Geräte extrem vielseitig. Das ACS macht die ohnehin schon intelligente Navigation noch besser. Es verleiht dem Roboter tadellose Fähigkeiten zur Hindernisvermeidung. Das System verwendet hochentwickelte Ultraschallsensoren, um ihm eine präzise Wahrnehmung zu ermöglichen. Wenn Sie den Komfort eines Mähroboters auf eine ganz neue Ebene heben möchten, können Sie ihn mit einer Sprachsteuerung ausstatten. Während die Bedienung mit anderen Mitteln einfach genug ist, benötigt die Sprachsteuerung keine Internetverbindung, wie es bei Google Assistant oder Alexa der Fall ist. Sie bietet eine zusätzliche Ebene der Benutzerfreundlichkeit.

Die meisten von uns haben Hindernisse oder Teile des Gartens, wo der Mäher nicht erwünscht ist oder nicht gebraucht wird. Mit der Off Limits Funktion können Sie diese Bereiche effektiv umzäunen. Dies geschieht bequem ohne das primäre Begrenzungskabel. Eine Wi-Fi-Verbindung ist nicht immer so zuverlässig, wie man es sich wünschen würde. Um Konnektivitätsprobleme zu vermeiden, kann man mittels RadioLink (diese wollen wir noch testen) eine Funkverbindung mit einer Reichweite von bis zu einem Kilometer erwerben. Der Landroid wird mit einer 2-jährigen beschränkten Garantie geliefert. Wenn Sie Ihr Produkt bei Landroid registrieren (ein sehr einfacher Online-Prozess), erhalten Sie ein zusätzliches Jahr, wodurch sich die Garantie auf 3 Jahre verlängert.

Fazit: Der WORX Landroid L1000 WR147E gehört zu einer neuen Generation intelligenter Mähroboter, die sich für große Rasenflächen bis zu 1.000 m² eignen. Der WORX WR147E weiß jeden Tag automatisch, was für Ihren Rasen am besten ist, und passt sich an die Größe und Form Ihres Rasens sowie an die Wachstumsrate Ihres Grases an. Er ist überwiegend einfach zu bedienen (auch mittels App) und extrem leise im Betrieb.

WORX hat sich auf dem Markt der Roboter-Rasenmäher bewährt und wird immer besser. Die Landroid-Modelle verfügen über viele einzigartige Merkmale, die ihnen einen Vorteil gegenüber vielen anderen Optionen verschaffen. Wenn Sie eine größere Rasenfläche haben, ist dieser Mähroboter eine gute Wahl, die Sie in Bezug auf Leistung, Anpassungsfähigkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und Verarbeitungsqualität unbedingt in Betracht ziehen sollten.

 

Kommentare   
0 # Tackleberry 2022-05-04 08:28
Bin sehr begeistert von dem Mähroboter, bislang der Beste, den ich je hatte! 8)
Antworten
Kommentar schreiben


Anzeigen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.