Einhell Stromerzeuger TC-PG 2500 im Test

Einen längeren Stromausfall kann irgendwann einmal jeden treffen! Wer sich hier nicht ausreichend vorbereitet hat, der sitzt bei einem Blackout buchstäblich im Dunkeln. Benzinbetriebene Stromerzeuger können hier eine Rettung in der Not sein. Doch auch beim Campen, im heimischen Garten oder beim Heimwerken ist ein Stromerzeuger ein nützlicher Alltagshelfer. Im Zuge dessen haben wir den Stromerzeuger TC-PG 2500 von Einhell getestet und präsentieren heute den Testbericht.

Eine Stromquelle immer genau dort zu haben, wo sie gebraucht wird. Diesen Luxus bieten Stromerzeuger! Diese eignen sich ideal überall dort, wo unabhängige Stromerzeugung gebraucht wird, wie z.B. auch auf Baustellen, beim Camping, in Werkstätten oder auch für den Urlaub. Abgegeben wird der Strom über handelsübliche Steckdosen, an denen fast jedes Gerät, angeschlossen werden kann. Manche Stromerzeuger sind sogar mit 400 Volt-Starkstrom-Anschlüssen ausgestattet, mit denen Hochleistungsgeräte wie Holzbearbeiter betrieben werden können. Der Einhell Stromerzeuger TC-PG 2500 im Test ist nicht für Starkstrom geeignet. Das Produkt wurde eher auf den privaten Gebrauch ausgelegt. Im Falle eines mehrwöchigen Blackouts kann der Stromverlust schwere Folgen haben. Wichtige Elektrogeräte können nicht mehr mit Strom versorgt und somit nicht weiter betrieben werden. Wer für solche Fälle einen Stromgenerator und eine Doppelkochplatte mit Steckdose im Haus hat, der hat schon mal für das Wichtigste gesorgt. Doch Vorsicht: Ein Benzin- oder Diesel betriebener Stromgenerator oder Inverter darf niemals in geschlossenen Räumen betrieben werden. Hier droht die Gefahr durch giftige CO-Abgase!

Der Synchron-Generator arbeitet mit 50 Hz Ausgangsleistung und wird von einem kraftvollen, robusten und zudem sauberen Vier-Takt-Motor betrieben. Die maximale Motorleistung beträgt 4 kW. Betrieben wird der Stromerzeuger mit handelsüblichem Super (E5) Benzin. Mit dem Stromerzeuger können gleichzeitig zwei 230 Volt-Abnehmer mit Strom bedient werden. Die AVR-Funktion sorgt dabei sogar für eine stabile Ausgangsleistung und schützt sensible Geräte vor Schäden bei Stromschwankungen, ähnlich wie ein Inverter Stromerzeuger. Umgesetzt wird vom Stromerzeuger eine Dauerleistung von 2.100 Watt, bis zu 5 Minuten eine Leistung von 2.300 Watt und bis zu 2 Minuten eine Leistung von 2.400 Watt. Der praktische Voltmeter zeigt dabei jederzeit die Stromspannung an. Der große Tank fasst 15 Liter Benzin, womit ein anhaltender Dauerbetrieb gesichert ist. Bei 2/3-Last ist ein Dauerbetrieb von bis zu über 12 Stunden möglich. Der Tank ist mit einer Füllstandanzeige ausgestattet.

Die Bedienungsanleitung des TC-PG 2500 umfasst alle nützlichen Informationen und Hinweise, die zum Starten und Bedienen des Gerätes notwendig sind. Gestartet wird der Stromerzeuger einfach durch einen Seilzug. Dies funktioniert im Test auf Anhieb! Das Gerät selbst und alle angeschlossenen Geräte schützt ein Überlastschalter. Eine Ölmangelsicherung schützt zudem den Motor vor Schäden durch einen niedrigen Ölstand und sorgt für einen langlebigen Betrieb des Stromerzeugers.

Die technischen Daten

  • Dauerleistung (S1) bei 230 V: 2.100 W
  • Leistung | Zeit (230 V): 2.400 W | 2 min
  • Nennstrom bei 230 V: 9,1 A
  • Hubraum: 212 cm³
  • Motordrehzahl: 3.000 min-1
  • Motorleistung: 4 kW
  • Benzintankinhalt: 15 L
  • Schallleistungspegel LWA: 96 dB

Mit einem Gewicht von rund 40 kg lässt sich der Stromerzeuger natürlich nicht so einfach hin und her tragen. Leider gibt es auch keine Rollen, die das Bewegen von A nach B vereinfachen würden. Mit seinen Maßen von 61,1 x 44,8 x 45,3 cm ist das Gerät auch recht groß. Der Stromerzeuger von Einhell hat einen robusten Metallrahmen sowie eine metallene Teilummantelung. Zudem gibt es eine Kunststoffabdeckung, auf der alle wichtigen Bedienelemente vorhanden sind. Alle Teile wurden gut verarbeitet und der Stromerzeuger hinterlässt im Test einen insgesamt wertigen Eindruck. Der Motor läuft sauber und verhältnismäßig ruhig. Wir waren erstaunt wie leise der Motor ist. Im Vergleich so laut wie der Lauf eines warmen Automotors bei unterster Drehzahl und geöffneter Motorhaube.

Zum Testen ob auch ausreichend Strom aus den Steckdosen kommt, wurde der Stromerzeuger mittels unterschiedlicher Elektrogeräte ausgiebig und vielfach getestet. So wurde das Produkt u.a. an Produkten welche eine geringe Leistungsaufnahme haben, wie z.B. Lampen, als auch an leistungsstarken Geräten wie an einer Kreissäge getestet. Einmal natürlich um die Funktion zu testen und weil gerade Sägen einen hohen Anfahrstrom benötigt.

Die Funktion war im Test absolut gewährleistet! Der Strom war kontinuierlich vorhanden und auch der hohe Anfahrstrom hat kein Problem dargestellt. Die Voltzahl blieb dabei zudem fast immer konstant. Mit der Anhebung oder auch Senkung der Motordrehzahl sorgt der Stromerzeuger zudem dafür, dass eine gleichbleibende Stromversorgung mit 230V immer gewährleistet ist. Beide Steckdosen funktionierten im Test einwandfrei. Sehr schön ist auch die Möglichkeit, beide Steckdosen separat abzuschalten zu können! So können Anwender später die Stromabnehmer in den Steckdosen belassen und das Aggregat starten, ohne befürchten zu müssen das beim Starten Schäden entstehen.

Der TC-PG 2500 hat jedoch auch für größere Aufgaben genügend Kraftreserven und zeigt, dass er vor allem mit Geräten, welche eine hohe Leistungsaufnahme gut zurechtkommt. Die maximale Laufzeit pro vollem 15 Liter Tank beträgt bei 2/3 Last 12.5 Stunden. Bei einem 24 Stunden Dauerbetrieb kommt somit rund 30 Liter Benzin zum Einsatz.

Fazit: Insgesamt erweist sich der Einhell Stromerzeuger TC-PG 2500 im Test als souverän und vielfältig. Zudem bietet das Produkt eine einfache Bedienbarkeit und ein leises Betriebsgeräusch. In der Handhabung hapert es aufgrund des doch recht hohen Gewichtes von 40 kg etwas, doch dafür gibt es einen 15 Liter großen Tank, 2 Steckdosen und jede Menge Strom! Die Materialien sind zudem wertig und alle durchzuführenden Arbeiten verlaufen einfach und schnell. Der Stromerzeuger eignet sich vorwiegend für anspruchsvolle Geräte!

Anzeigen   

Kommentar schreiben


Anzeigen