Amica Kühl-Gefrierkombination KGC 15488 E

Kühl- und Gefrierkombinationen müssen heutzutage immer höheren Kundenansprüchen gerecht werden. Möglichst große und flexible Ablageflächen sollten sie haben, Displays, sogenannte antibakterielle Fächer ihr Eigen nennen und am besten mit dem Internet verbunden sein. Dabei sollte der Hauptfokus eigentlich auf der Kühlleistung und dem schnellen Frosten liegen. Wir haben uns für unseren Kühl-Gefrier-Kombi-Test die Kühl-Gefrierkombination KGC 15488 E von Amica ausgesucht. Ob und womit diese uns überzeugen konnte, das erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Wir testen und bewerten Kühl-Gefrierkombinationen anhand folgender Kriterien: Materialeigenschaften, Kühlleistung/Gefrierleistung, Temperaturstabilität, Handhabung und Umwelteigenschaften.

Kühl-Gefrierkombinationen stellen eine platzsparende Alternative zu Einzelgeräten dar. Die Standgeräte eignen sich in der Regel auch für kleinere Küchen. Bei einer Kühl- Gefrierkombination sind Kühlteil und Gefrierteil übereinander, während im Gegensatz dazu bei einer „Side-by-Side“ Kühl-Gefrierkombination diese Elemente nebeneinander angebracht sind. Somit sind die normalen Standgeräte platzsparender als die Nebenvariante. Bei der Kühlgefrierkombination KGC 15488 E von Amica handelt es sich um ein freistehendes Standgerät in Edelstahl-Optik. Die Abmessungen betragen 545 mm x 1702 mm x 571 mm (B/H/T). Die Nutzinhalte der Kühlfächer sind mit 166 Liter und die der Gefrierfächer mit 64 Liter angegeben. Die Temperaturregulierung ist mechanisch und der Türanschlag wechselbar. Das Produkt aus dem Hause Amica weist die Energieeffizienzklasse A++ auf und hat laut Hersteller einen jährlichen Energieverbrauch von nur 179 kWh/Jahr. Auf den ersten Blick sieht die Kühl-Gefrierkombination sehr modern aus und sollte rein optisch in ziemlich jede Küchenzeile passen. Displays, die die Temperatur anzeigen gibt es nicht. Genauso wenig wie eine Eiswürfelmaschine. Diese Funktionen gibt es auch in einer höheren Preisklasse. Dafür ist die Kühl-Gefrierkombination KGC 15488 E aktuell bereits für rund 350 EUR zu haben.

Der Kühlschrank weist fünf Fächer auf. Im Detail gibt es vier Glasablagen und eine VitControlPlus Schublade sowie drei Türablagen. Hinzu kommt ein Eiertablett und zwei Eiswürfelbehälter. Was uns als Lieferumfang fehlt ist ein Thermometer. Insgesamt bietet der Kühlschrank reichlich Platz für große und kleine Flaschen sowie jede Menge Essen oder auch Schüsseln oder Töpfe. Die LED-Beleuchtung sorgt für ausreichend Licht. Die Abtauung verläuft automatisch. Die drei Gefirerschubladen sind ebenfalls sehr geräumig und bieten reichlich Platz für Gefriergut. Hier erfolgt die Abtauung jedoch manuell. Dank der verstellbaren Füße können wir die Kühl-Gefrierkombination nach unseren Wünschen und den Bodengegebenheiten optimal anpassen. Sehr schön ist auch die VitControlPlus Schublade: Diese sorgt für frisches Gemüse und Obst durch besonders gutes Durchlüften.

Nach dem ersten Anschalten bemerken wir sofort die geringe Lautstärke. Mit nur 38 dB(A) re1pW ist die Kühl-Gefrierkombi besonders leise. Von einer unangenehmen Geruchsentwickung bemerken wir nichts. Bis zum Erreichen der Idealtemperatur von 7 ºC vergehen im Test mehrere Stunden. Das Gleiche gilt für das Gefrierabteil bis zum Erreichen der -18° Celsius. Die Gefrierleistung liegt hier bei 3,0 kg/24 h. Nach einem Tag auf der höchsten Stufe ist der komplette Kühlschrankinhalt optimal gekühlt und nach kurzer Zeit gliedert sich die Temperatur im Innenraum des Kühl- und Gefrierabteils ein, sodass wir den Temperaturregler auf den mittleren Bereich einstellen können.

Insgesamt erweist sich die Kühl-Gefrierkombination im Test als zuverlässig und leicht in der Handhabung. Zu einer Störung oder ähnlichem kommt es in den Tests nicht. Die Lagerzeit bei einer Störung beträgt 19 Stunden, sodass ein Stromausfall über Nacht keine komplette Entsorgung des Kühlguts zur Folge hätte. Allerdings sollte hier bei empfindlichen Lebensmitteln wie Hackfleisch oder Fisch auf Nummer sicher gegangen werden, denn diese verderben schon bei den geringsten Temperaturschwankungen sehr schnell.

Eine antibakterielle Beschichtung haben die Fächer nicht. Der Nutzen dieser Beschichtungen wird allerdings von vielen Instituten schon lange in Frage gestellt. Viel wichtiger ist die regelmäßige Hygiene. Das Auswischen der Fächer funktioniert bei dem KGC 15488 sehr gut und nach nur wenigen Minuten glänzt der Innenraum wieder in alter Frische.

Fazit: Die Amica Kühl-Gefrierkombination KGC 15488 E ist modern, geräumig und bietet eine gute Kühl- und Gefrierleistung. Hinzu kommen die sehr guten Umwelteigenschaften und gute Handhabung. Insgesamt konnte uns die Kühl-Gefrierkombination im Test überzeugen. Auch preislich gesehen ist das Produkt mit aktuell rund 350 EUR in einem annehmbaren Bereich.

ANZEIGEN Bilder: Amica

Contentempfehlungen & Anzeigen