Dyson V15 Detect Absolute

Seit der Markteinführung des Dyson V15 Detect Absolute im Mai 2021 ist der kabellose Staubsauger an Beliebtheit kaum zu übertreffen. Bereits die Vorstellung des Produkts gleicht einer Premiere eines neuen Smartphones oder Autos. Es beginnt mit einer Pressekonferenz und einem Veröffentlichungsdatum und endet mit einem staunenden Publikum. Wie bei allen Produkten, die wir testen und bewerten, haben wir auch den Dyson V15 Detect Absolute genauestens untersucht und präsentieren heute unseren Testbericht.

Dyson bezeichnet den Dyson V15 Detect Absolute als seinen "bisher leistungsstärksten und intelligentesten Staubsauger". Das hat uns natürlich neugierig gemacht und wir wollten nicht nur wissen, wie er reinigt, sondern auch die neuen Funktionen bewerten. Zum Beispiel einen Laser, der auf einem zweiten Bürstenkopf sitzt und einen elektronischen Schmutzdetektor. Wir müssen zugeben, dass vor allem der Laser unsere Aufmerksamkeit erregt hat. Neben dem abnehmbaren Standard-Bürstenkopf verfügt der V15 über einen zweiten Bürstenkopf, der für Hartböden entwickelt wurde, sowie über mehrere zusätzliche Aufsätze, darunter eine Anti-Haar-Bürste für Haustiere, eine Polsterbürste, Spezialwerkzeuge für Ecken und Winkel und eine Dockingstation.

Dyson behauptet, dass der Laser mikroskopisch kleinen Staub auf Hartböden aufspürt. Und das kann er auch, wenn die Lichtverhältnisse günstig sind. Dyson hat den Staubsaugerkopf mit einem Ein-Aus-Schalter versehen, damit der Laser nicht die ganze Zeit eingeschaltet ist (und möglicherweise den Akku entlädt). Und dann ist da noch der Schmutzdetektor, ein sogenannter akustischer Piezo-Sensor. Im V15 kategorisiert der eingebaute Sensor den Staub nach Größe und Menge und zeigt diese Zahlen auf einem LCD-Bildschirm an.

Das ist ein gutes visuelles Feedback, wenn Sie sehen möchten, was Ihr Staubsauger aufsaugt. Wir haben den Schmutzdetektor auf seine Genauigkeit getestet. Dieser ist zudem so konzipiert, dass er die Saugleistung erhöht, wenn er eine größere Staubmenge erkennt. Wir empfehlen in der Regel, dass ein Stielstaubsauger als Zweitgerät zu einem großen Staubsauger oder Kanisterstaubsauger verwendet wird - vor allem, wenn Sie viele Teppichböden zum Saugenhaben.

Unsere Tests dienen dazu, die Leistung eines Staubsaugers mit der eines anderen zu vergleichen, damit Sie den Staubsauger wählen können, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Wenn ein neues Modell über eine besondere Funktion verfügt - hallo, Laserstrahl und Schmutzsensor - probieren wir diese Funktionen aus, lassen unsere Beobachtungen aber nicht in die Gesamtnote des Staubsaugers einfließen. Vielmehr basiert diese Bewertung darauf, wie gut ein Staubsauger in unseren Standardtests für die Reinigung von Teppichen, Böden und Tierhaaren abschneidet und wie hoch die Marke in unserer Mitgliederbefragung für die prognostizierte Zuverlässigkeit und Zufriedenheit der Besitzer bewertet wird.

Die Leistung von Dyson war in unseren Tests schon  immer sehr gut. Dyson hat seine kabellosen Staubsauger von einer Generation zur nächsten schrittweise weiterentwickelt. Der Dyson V15 befindet sich in der gleichen Gewichtsklasse wie frühere Modelle, und die Laufzeit entspricht in etwa der der V11-Generation, ist aber länger als bei den Modellen V10 und V8. Bei unseren Leistungstests hat der Dyson V15 Detect sehr  gut abgeschnitten. Er hat verstreuten Schmutz und Tierhaare auf einer Vielzahl von Oberflächen in unserer Testböden sehr gut aufgesaugt.

Der Dyson V15 hat in unseren Leistungstests nahezu perfekt abgeschnitten, einschließlich der Bewertungen "Ausgezeichnet" für die Reinigung von Teppichen und Hartböden sowie für die Aufnahme von Tierhaaren. Er hat den Sand, den Reis und die Cornflakes, die wir auf den Teppich gestreut haben, aufgesaugt, die Einstreu von den Fliesenböden entfernt und die Tierhaare in einem mittelhohen Teppich mühelos aufgenommen. Dieser Akkusauger saugt an Kanten entlang und hinterlässt wenig bis gar kein Schmutz. Die Abgase sind sauber, d.h. der Behälter behält, was er aufgesaugt hat. Außerdem arbeitet er sehr leise und erhielt auch in diesem Test die Note Ausgezeichnet.

Die Laufzeit ist ein wichtiger Faktor bei kabellosen Staubsaugern, und der Dyson V15 läuft etwa 70 Minuten pro Ladung. Das ist etwas länger als bei anderen kabellosen Staubsaugern und gleichauf mit Saugern der neueren Generation von Dyson. Das Wiederaufladen des Akkus dauert rund 5 Stunden, was für viele kabellose Staubsauger typisch ist. Der V15 wird mit einem Akku geliefert, aber Sie können einen zusätzlichen Akku separat kaufen, wenn Sie lieber immer einen aufgeladenen Ersatz Akku haben möchten, um eine ununterbrochene Reinigung zu gewährleisten.

Fazit: Neu kostet der Dyson V15 Detect Absolute rund 900 EUR, was für einen Akku-Sauger nicht gerade günstig ist. Aber in Anbetracht der sehr guten Leistungen und der zu erwartenden langen Haltbarkeit, steht dieser immer noch in einem guten Verhältnis. Wir können den Dyson V15 Detect Absolute jedem empfehlen, der einen wertigen Akku-Sauger auf längere Zeit sein Eigen nennen möchte. Denn es ist immer besser einmal viel zu investieren und dann auf längere Sicht etwas zu haben, als jedes halbe Jahr einen günstigen Sauger, der nur Ärger und Frustration bereitet.

Anzeigen

Kommentar schreiben


Anzeigen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.