Autobatterien: Worauf Sie achten müssen!

Der Tag, an dem Ihr Auto nicht mehr anspringt, ist nicht der beste Zeitpunkt, um eine neue Autobatterie zu kaufen. Aber laut Statistiken ist es genau das, was die meisten Leute tun. Wahrscheinlich müssen Sie die Autobatterie ein- oder zweimal während der Lebensdauer Ihres Fahrzeugs austauschen, weil sie durch Hitzeeinwirkung und wiederholtes Laden und Entladen alt oder abgenutzt wird. Eine leere Batterie kann ein echtes Ärgernis sein, vor allem, wenn Sie Ihr Starthilfekabel nicht finden können, keinen Power-Pack dabei haben oder auf die Pannenhilfe warten müssen.

Wenn Sie sich um Ihre Batterie kümmern, können Sie ihre Lebensdauer verlängern, und wenn Sie auf ihren Zustand und ihr Alter achten, können Sie erkennen, wann es an der Zeit ist, sich nach einer neuen Batterie umzusehen ... bevor Sie auf der Strecke bleiben. Im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie die beste Batterie für Ihre Bedürfnisse finden.

Unter die Haube schauen

Wenn Sie auf die Wartung Ihrer Batterie achten und wissen, wann es Zeit für einen Austausch ist, können Sie einen Austausch zu Ihren eigenen Bedingungen wählen, einschließlich einer angemessenen Recherche und eines günstigen Zeitplans.

Jährliche Inspektionen sollten Teil der routinemäßigen Wartung eines Besitzers sein, aber es ist besonders wichtig, sie vor einer langen Autofahrt zu überprüfen. Laut AAA halten Autobatterien in der Regel zwischen drei und fünf Jahren, wobei die Spanne von 58 Monaten oder mehr bis hin zu weniger als 41 Monaten reicht. Obwohl fast alle heutigen Autobatterien "wartungsfrei" sind, empfehlen wir, Ihre Batterie jährlich von einem Mechaniker auf ihre Belastbarkeit prüfen zu lassen, sobald sie 2 Jahre alt ist, wenn Sie in einem wärmeren Klima leben, oder 4 Jahre alt, wenn Sie in einem kälteren Klima leben. Dabei wird die Fähigkeit getestet, die Spannung während des Betriebs zu halten, und die Ergebnisse lassen Sie wissen, wann es Zeit ist, eine neue Batterie zu kaufen.

Das Alter der Batterie ist auch ein starker Indikator dafür, dass es Zeit ist, einen Austausch in Betracht zu ziehen. Das Datum befindet sich auf einem Aufkleber, der oben oder an der Seite der Batterie angebracht ist. Eine Batterie, die im Oktober 2021 hergestellt wurde, hat einen numerischen Code von 10/21 oder einen alphanumerischen Code von K-1. "A" steht für Januar, "B" für Februar, und so weiter (der Buchstabe "I" wird übersprungen).

Eine Batterie sollte zu Ihrem Auto und Ihren Fahrbedürfnissen passen

Autobatterien gibt es in vielen Größen. Unter den von uns getesteten Batterien gibt es von Jahr zu Jahr und von Größe zu Größe erhebliche Unterschiede bei der Wahl der besten Batterie. Das macht es unmöglich, einfache Empfehlungen nach Marke oder Modell zu geben. Es bedeutet auch, dass Sie nicht davon ausgehen sollten, dass Sie mit dem Kauf desselben Batteriemodells, das Sie ersetzen wollen, die gleichen Ergebnisse erzielen werden.

Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Größe und die richtigen Polstellen (oder den richtigen Typ) für Ihr Fahrzeug erhalten. Schauen Sie vor dem Kauf in der Bedienungsanleitung oder in einer Passform-Anleitung im Geschäft nach.

In einigen Fällen können Besitzer eine AGM-Batterie durch eine herkömmliche Flutbatterie ersetzen, um die Langlebigkeit in heißem Klima zu erhöhen, aber es ist am besten, zuerst einen Mechaniker zu konsultieren. Viele Autos sind mit AGM-Batterien ausgestattet, um eine wachsende Anzahl von elektrischen Komponenten zu unterstützen, und das Ladesystem kann speziell für eine AGM-Batterie konfiguriert sein.

Stellen Sie sicher, dass es eine frische Batterie ist

Batterien verlieren mit der Zeit an Kraft, auch wenn sie gelagert werden. Für eine optimale Leistung sollten Sie eine Batterie kaufen, die weniger als 6 Monate alt ist. Drei Monate sind sogar noch besser. Die meisten haben einen Versandcode auf dem Gehäuse. Einige verwenden einen Buchstaben für den Monat ("A" für Januar) und eine Zahl für das Jahr ("1" für 2021); andere verwenden ein numerisches Datum.

Recyceln Sie Ihre alte Batterie

Das giftige Blei und die Säure einer Batterie können leicht recycelt werden, und die meisten Händler werden die alte Batterie für Sie entsorgen. Wenn Sie eine neue Batterie in einem Geschäft kaufen, zahlen Sie wahrscheinlich eine zusätzliche Gebühr, die Ihnen bei Rückgabe der alten Batterie erstattet wird.

Vergleichen Sie Garantien

Es ist wichtig, dass Sie eine Batterie mit der längsten kostenlosen Austauschfrist wählen, die Sie bekommen können. Die Garantie eines Akkus wird in zwei Zahlen gemessen: dem Zeitraum des kostenlosen Austauschs und dem anteiligen Zeitraum, der nur eine teilweise Rückerstattung ermöglicht. Ein Code von 24/84 bedeutet zum Beispiel eine kostenlose Austauschperiode von 24 Monaten und eine anteilige Garantie von 84 Monaten. Aber der Betrag, den Sie erstattet bekommen, fällt normalerweise ziemlich schnell ab, sobald Sie sich im anteiligen Zeitraum befinden.

Beachten Sie, dass Anzeichen von Vernachlässigung - wie z. B. ein niedriger Wasserstand und eine unsachgemäße Installation - zum Erlöschen der Garantie führen können. Das Gleiche gilt für eine starke Beanspruchung, wie z. B. für High-End-Auto-Audio- und Schiffsanwendungen, wenn die Batterie dafür nicht empfohlen ist.

Lernen Sie die Batterietypen kennen

Autobatterien gibt es in zwei grundlegenden Varianten: die traditionellere wartungsfreie und die fortschrittlichere absorbierte Glasmatte (AGM).

Blei-Säure-Batterien (normal)

Bei diesen Batterien musste der Fahrer früher regelmäßig Wasser in die Elektrolytlösung, die Flüssigkeit im Inneren der Batterie, die die Energiequelle darstellt, nachfüllen. Moderne wartungsfreie Batterien verbrauchen viel weniger Wasser als herkömmliche "geflutete Zellen". Wartungsarme Batterien behalten ihre Flüssigkeit für die gesamte Lebensdauer der Batterie, und die Deckel dieser Modelle sollten nicht entfernt werden. Es gibt immer noch einige Batterien, die mit destilliertem Wasser nachgefüllt werden können; richtig gewartet, können diese in heißem Klima länger halten.

Eine Blei-Säure-Batterie kostet in der Regel deutlich weniger als eine Glasmattenbatterie. Allerdings hält sie eine Ladung nicht so lange und kann eine Tiefentladung weniger gut verkraften.

Absorbierte Glasmatte (AGM)

AGM-Batterien sind so konstruiert, dass sie wiederholten Entlade- und Aufladezyklen besser standhalten als Standardbatterien. Sie werden in immer mehr Autos serienmäßig verbaut, da moderne Funktionen wie kraftstoffsparende Stopp-Start-Systeme, elektronische Sicherheits- und Komfortfunktionen und Steckdosen für mobile Elektronik den Strombedarf erhöhen.

Aber AGMs können 40 bis 100 Prozent mehr kosten als hoch bewertete konventionelle Batterien. Ziehen Sie den Kauf einer AGM-Batterie in Betracht, wenn Sie Ihr Fahrzeug manchmal für längere Zeit nicht benutzen und die Batterie ihre Ladung verliert. Eine AGM-Batterie kann eine Tiefentladung besser verkraften, und es ist wahrscheinlicher, dass sie sich vollständig erholt, wenn sie versehentlich entladen wird.

Die richtige Größe wählen

Batterien gibt es in verschiedenen Größen. Es ist wichtig, die richtige zu wählen, um sicherzustellen, dass sie sicher sitzt und ausreichend Strom liefert. Wenn die Pole an der falschen Stelle sitzen, reichen die Kabel Ihres Fahrzeugs möglicherweise nicht bis dorthin, oder sie sitzen nicht fest genug. Schauen Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs oder in einer Einbauanleitung im Geschäft nach. Viele Händler bauen die Batterie kostenlos ein.

Anzeigen

Kommentar schreiben


Anzeigen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.