Akku Rasenmäher Worx WG783E

Gartenbesitzer wissen wie schnell der Rasen in dieser Jahreszeit wächst. Vom Spätfrühling bis Frühsommer mähen Gartenliebhaber sogar zwei- bis dreimal pro Woche um den Rasen zu pflegen. Wer dabei noch auf den guten alten Benzinrasenmäher setzt, kommt dabei nicht nur ins Schwitzen, sondern belastet auch die Umwelt und den Geldbeutel. Ganz zu schweigen von dem Krach, der für viele Nachbarn schnell zur Lärmbelästigung wird. Die Alternative: Ein Elektrorasenmäher! Am besten noch kabellos, wie unser Test-Akku Rasenmäher WG783E von Worx. Kann ein Strom-Mäher wirklich mit einem Benziner konkurrieren? Wir machen den Test!

 

Ganz schön klein

Wir staunten nicht schlecht, als der Worx WG783E in der Redaktion ankam. In 70x40x30cm dem kleinen Paket kann sich unmöglich ein kompletter Rasenmäher inklusive Grasbeutel befinden. Da haben wir wohl falsch gedacht! Beim Auspacken bemerken wir wie praktisch der Akku Rasenmäher „klein gemacht“ werden kann. Der Zusammenbau: Ein Kinderspiel! Griffstück  und Kabel fixieren, Grasbeutel dran, fertig! Der 24V Akku lässt sich einfach herausnehmen und wieder einfügen. Dieser ist im Auslieferungszustand voll aufgeladen. Insgesamt ist der WG783 unglaublich leicht. Nur 14kg wiegt der Rasenmäher aus dem Hause Worx.

 

Ein wahrer Blickfang

Der schwarz-orangene Look macht den WG783E zum echten hingucker. Von weitem sieht der Akku Rasenmäher wie ein Benziner aus, doch bei näherem Hinsehen bemerkt man den Unterschied. Der WG783E wirkt wie ein Sportwagen. Schnittig, schnell und modern, hier gibt es optisch kaum Konkurrenz. Auf der Oberseite erkennen wir einen Drehschalter, der sich wahlweise auf Mute und Turbo stellen lässt. Der Grasbeutel umfasst bis zu 30 Liter und lässt sich einfach an und abhängen.

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen