Staubsauger Test: ROWENTA RO 8252

Ob Singlewohnung, Familienhaushalt oder WG, in jedem Haushalt sammelt sich Staub. Unbemerkt verteilt sich der Schmutz in jede Ecke und das nicht zu knapp. In einer Wohnung fallen pro Quadratmeter ca. 6 mg Staub an. Ein Staubsauger gehört daher zu jedem Haushaltsinventar dazu. Es gibt Bodenstaubsauger mit oder ohne Beutel, Staubsauger mit Wasserfilter und weitere Bauarten. Wir testen heute den beutellosen Staubsauger von Rowenta mit dem außergewöhnlichen Namen SILENCE FORCE EXTREME Cyclonic Eco RO 8252. Was der Zyklonstaubsauger alles kann und vor allem wie, zeigt der folgende Testbericht.

Erster Eindruck 

Der beutellose Staubsauger wirkt sehr modern und sogar etwas futuristisch. Das schwarz/grüne Kunststoffgehäuse ist sehr solide und wurde rundum gut verarbeitet. An der Oberseite gibt es einen ergonomisch geformten Griff. Der Staubsaugerdeckel lässt sich wie eine Motorhaube öffnen. Darunter verbirgt sich das Luft-/Staubabschneidesystem, samt HEPA-Filter. Vorne sehen wir den herausnehmbaren Staubbehälter mit einem Volumen von 2 Liter. Seitlich gibt es die silbernen Luftauslassgitter und unten drei Parketträder. Ohne Schlauch und Düsen wiegt der beutellose Staubsauger nur 6,8 kg. Die Kabellänge beträgt 8 Meter, die Schlauchlänge 1,68 cm und das Teleskop-Saugrohr lässt sich von 58 cm bis 91 cm verstellen. Im Test haben wir zu dem beutellosen Staubsauger RO 8252 noch folgendes Zubehör: Polsterdüse, Fugendüse (mit Aufbewahrungsmöglichkeit),Möbelbürste (im Griff integriert), Parkettdüse in Dreiecksform.

 

Die technischen Daten im Detail

·         System: Staubsauger

·         Bauform: Bodenstaubsauger

·         Multi-Zyklontechnologie

·         Maximale Leistung: 900 Watt entspricht (1.900 Watt)

·         Geräuschpegel: 68 dB(A)

·         Aktionsradius: 11 m

·         Filtertyp: HEPA 13 Filter

·         Staubbehälter: Beutelos

·         Maximales Volumen des Staubbehälters: 2 Liter

·         Typ Bürsten/Düsen: hocheffiziente Boden-Düse High Efficiency, Polsterdüse, Fugendüse, Parkettdüse

·         Kabelaufwicklung: automatisch

·         Besondere Merkmale: am Rohr integrierte Bürste

·         Farbe: schwarz-grün

·         Gesamtgewicht: 10,9 kg

·         Herstellergarantie: 2+1 Jahre (Registrierung erforderlich)

Der Rowenta RO 8252 Bodenstaubsauger arbeitet mit der sogenannten Multi-Zyklontechnologie. Diese bewirkt, dass Luft und Staub effektiv voneinander gertrennt werden. Laut Hersteller soll dies sogar ohne Leistungsverlust geschehen. Der Bodenstaubsauger ist zudem für Allergiker geeignet, da er einen HEPA-13-Filter verwendet, der mehr als 99,95% der Partikel aus der Luft filtert.

 

ANZEIGEN


Der Staubsauger im Test

Jetzt wollen wir es genau wissen und testen, bzw. bewerten den Rowenta RO 8252 Bodenstaubsauger anhand folgender Testkriterien: Ausstattung, Materialeigenschaften , Handhabung, Saugen, Umwelteigenschaften, Haltbarkeit. 

Nach dem ersten Anschalten machen wir uns gleich an den Lautstärken-Test. Unser Schalldruckpegel-Messgerät zeigt 68 dB (A). Dies stimmt mit dem vom Hersteller angegebenen Wert überein und der Wert ist unter dem durchschnittlichen Schallpegel anderer Staubsauger. Kurzum: Der Staubsauger ist angenehm leise! Unser Tester kann problemlos saugen ohne dabei andere Probanden in Nebenräumen oder ein Stockwerk höher zu stören. Weiter geht’s mit der Handhabung! Wir fangen mit der Betriebsanleitung an. Diese gewinnt keinen Schönheitswettbewerb, bringt jedoch alles Wichtige auf einen Punkt und bietet Illustrationen. 

Ob Griffe, Staubbehälter, Zubehör oder Schalter, alles wurde bei diesem beutellosen Staubsauger sehr gut platziert und bietet praktische Zugriffsmöglichkeiten. Vor allem die integrierte Möbelbürste verdient ein Lob. Diese ist am Griff des Schlauchs befestigt und lässt sich hin- und herschieben. So bleibt sie immer am Gerät, stört nicht und geht nicht verloren. Die Polster- und Fugendüsen können auf der Zubehörhalterung befestigt werden. Diese kann wiederum auf die Parkposition am Staubsauger gesteckt werden. Im Test fällt auf, dass dadurch das ebenfalls eingesteckte Teleskop-Saugrohr sehr wackelt. Auch ohne Zubehörhalterung hat es keinen besonders festen Halt. Zudem fällt die Zubehörhalterung ab, wenn der Staubsauger nach oben gezogen wird. Das Netzkabel lässt sich einfach herausziehen und misst 8 Meter. Die automatische Kabelaufwicklung leistet gute Arbeit und beweist auch nach den Dauertests ein gutes Ziehvermögen.


ANZEIGEN


 

Der Zyklonstaubsauger RO 8252 lässt sich an dem ergonomisch geformten Griff angenehm tragen und der Zusammenbau erweist sich- dank des Klick-Mechanismus- als einfach und schnell. Die Länge des Teleskop-Saugrohrs ist für unseren 177 cm großen Test-Probanden optimal. Auch für größere Anwender ist der Griff- dank der Höhenverstellung- immer noch auf einer angenehmen Höhe. Für unseren ersten Saug-Test setzt unser Proband die Düse ERGO COMFORT SILENCE an das Saugrohr. Diese ist sowohl für Teppiche, als auch für Hartböden geeignet. In unserem Staubsauger Test soll es dem Schutz auf folgenden Böden an den Kragen gehen: Teppichboden (Nadelvlies-, Velours-, Schlingen- und Woll-Teppichboden), Laminat, Parkett, PVC und Fliesen. Unglaublich welche Saugkraft dieser nur 900 Watt starke Staubsauger im Test bietet. Dieser Zyklonstaubsauger beweist, dass es nicht immer auf die hohe Wattzahl ankommt, sondern um die umgesetzte Bauart und Technik. Die gute Saugleistung liegt hier vor allem an der Gesamtkonstruktion, bzw. dem Zusammenspiel von Saugdüsen und Luftführung. 

Im Max.-Modus saugt sich die Bodendüse auf den Hartböden teilweise so hart fest, dass unser Tester sie nur noch mit größerer Anstrengung vom Fleck bekommt. Zudem ist der RO 8252 sehr wendig und die Parketträder gleiten sanft und schnell über alle Böden. Ob Hart- oder Teppichböden, die Staubaufnahme ist ebenfalls sehr gut. Im Test verwendet der Proband sowohl die ausgeleerte, als auch die gefüllte Staubbox. In beiden Fällen erleben wir im Test die gleiche konstante Saugleistung. Die Ergebnisse können sich nicht nur auf den glatten Böden sehen lassen! Auf Teppichböden saugt sich die Düse nicht fest aber alles weg, was ihr in die Quere kommt. Dabei werden auch Ritze, Ecken und Kanten sorgfältig vom Schmutz befreit. Hierbei leistet auch die Teleskop-Fugendüse sehr gute Arbeit. Das Gleiche gilt für die Polsterdüse und Parkettdüse Delta. Auch in Sachen Faseraufnahme kann der Bodenstaubsauger im Test punkten.  Der Zyklonstaubsauger benötigt im Test durchschnittlich weniger als 20 Watt für ein Gramm aufgesaugten Staub (W/g). 

Dank des HEPA 13 Filters und der Zyklontechnik wirbelt der Staubsauger im Test so gut wie keinen Feinstaub durch die Gegend. Der Staub bleibt, da wo er sein soll: im Staubbehälter! Dieser lässt sich im Test einfach herausnehmen, entleeren und wieder einsetzen. Diese beutellose Technik hat den Vorteil, dass keine Staubsaugerbeutel mehr nachgekauft werden müssen, dafür muss hin und wieder der Filter ausgewechselt werden. Der Nachteil bezieht sich ganz klar auf Allergiker. Diese bekommen beim Ausleeren des Behälters den Feinstaub ab. Dank des geringen Durchmessers des Staubbehälters, kann dieser auch problemlos in schmale Mülleimer entleert werden, ohne, dass etwas daneben fällt.


ANZEIGEN


Fazit: Insgesamt überzeugt der Rowenta RO 8252 Bodenstaubsauger im Test auf ganzer Linie. Ob Ausstattung, Saugleistung, Materialeigenschaften oder Haltbarkeit, der Zyklonstaubsauger beweist nicht nur Können, sondern auch Durchhaltevermögen und macht auf allen getesteten Böden eine gute Figur. Der RO 8252 ist nicht nur besonders leise, er verbraucht auch deutlich weniger Strom als seine Konkurrenz. Trotz geringer Wattzahl erleben wir im Test eine starke und konstante Saugkraft. Das Ausleeren des Staubbehälters schont zwar nicht die Nase, dafür vor allem den Geldbeutel. Testlabor.eu sagt: Sehr zu empfehlen!

Weitere Infos zum beutellosen Staubsauger RO 8252 von Rowenta gibt es HIER


ANZEIGEN

 

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • Pade
    Familiennummern… die drei Telefonnummern lassen sich weder per App noch per SMS eingeben. Es erscheint ...

    Weiterlesen...

     
  • Pede
    Es währe toll es könnte einer nen Lötplan senden da meiner Runtergefallen ist ca 1,20 Höhe geöffnet Akku ...

    Weiterlesen...