Kreidler VITALITY ELITE VE 3 NEXUS 8

Article Index

 

Vor dem Start

Als erstes müssen wir nachsehen ob der Akku ausreichend geladen wurde, der Bediencomputer richtig eingesetzt und der Geschwindigkeitssensor angebracht ist. Zudem checken wir die Lichtanlage auf Funktion.Zum Einschalten des Kreidler Vitality Elite gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Entweder durch Starten am Bediencomputer oder via Ein-Aus Taste des Akkus. Das große Display des Tachos ist gut beleuchtet. Sowohl Helligkeit, als auch Kontrast sind sehr gut abgestimmt. Wir sehen nun die Akku-Ladezustandanzeige, die km/h Zahl und den aktuellen Modus (Wahlweise ECO, TOUR, SPORT und TURBO)

Zudem kann man via INFO-Knopf am Tacho oder Bedieneinheit folgende Informationen erhalten: die aktuelle Uhrzeit, die voraussichtliche Reichweite der vorhandenen Akkuladung, die Strecke, die seit dem letzten Reset zurückgelegt wurde, die Fahrzeit seit dem letzten Reset, die seit dem letzten Reset erreichte Durchschnittsgeschwindigkeit und die seit dem letzten Reset erreichte Maximalgeschwindigkeit.

Add comment
Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Anzeigen