Jay-tech Tablet PC PA762

Article Index

Für unseren Tablet PC Test im März haben wir uns mal wieder ein Gerät aus dem Hause Jay-tech zur Brust genommen. Es handelt sich hierbei um den Tablet PC PA762. Der mobile Computer läuft auf Android 4.2 und bietet u.a. einen 7“ großen Bildschirm, sowie 8GB internen Speicher und einen 1 GHz Prozessor. Was der kleine Tablet PC alles leistet und vor allem wie, zeigt der folgende Testbericht. 

 

 

ANZEIGEN   


In der Jay-tech typischen Verpackung verbergen sich zu dem Gerät noch der Netzadapter, das Benutzerhandbuch, sowie Host- und USB-Kabel. Nach dem Auspacken fällt sofort auf: Dieser Tablet PC ist sehr leicht. Mit nur 298g ein echtes Leichtgewicht in seiner Klasse! Zudem ist der PA762- entgegen der zuvor getesteten Modelle- komplett in schwarz gehalten. Wir erleben einen dünnen aber dennoch robuster Kunststoff, der die ersten Härtetests gut wegsteckt. Da haben wir schon schlimmeres erlebt.

Dieser Tablet Computer hat nur eine Front-Kamera. Mit 0,3MP nicht gerade die Beste. Ob Fotos oder Videos, die Front-Cam macht im Test keine guten Bilder. Für Videotelefonie reicht sie gerade so aus. In einem etwas unterbelichteten Raum, erkennt man jedoch nur wenig. Das gleiche gilt für Räume mit künstlichem, gedämmten Licht. Nein die Frontkamera überzeugt uns nicht.

Technische Daten 

·         Farbe: schwarz

·         Maße: ca. 19 x 1 x 11 cm (Breite x Höhe x Tiefe)

·         Gewicht: ca. 298 g

·         Lieferumfang: Tablet-PC, Akku, USB-Kabel, USB-Host Kabel, Netzadapter, Anleitung

·         Prozessor: Dual Core Cortex A9, Taktfrequenz: 1 Gigahertz

·         Betriebssystem: Android 4.2.2

·         Display: ca. 7 Zoll (ca. 17,8 cm)

·         Auflösung: 800 x 480 Pixel

·         Bildschirmtyp: kapazitives LCD-TFT-Display

·         Touchscreen: ja

·         Multitouch: ja

·         Interner Speicher: 8 GB, davon nutzbar: 6,71 GB

·         Speichererweiterung: microSD Steckplatz, bis zu 32 Gigabyte kompatibel, USB-Host

·         Arbeitsspeicher: 512 Megabyte

·         WLAN (Standards): WLAN 802.11 b/g/n

·         Bluetooth: nein

·         Wi-Fi: ja

·         GPS: nein

·         Anschlüsse: microUSB, 3,5 mm Kopfhörerausgang

·         Videoformate: dat, mpg, vob, ts, avi, mkv, mp4, mov, 3gp, rm, rmvb, flv, webm, wmv, asf

·         Audioformate: mp1, mp2, mp3, wma, wav, ape, ogg, oga, flac, aac, m4a, 3gp, xmf

·         Rückkamera: nein

·         Frontkamera: ja, Auflösung: 0,3 Megapixel

·         Akkutyp: Li-Polymer 3,7 Volt

·         Akkuleistung: 2.500 mAh

·         Akku-Laufzeit: ca. 1,5 St.

 

ANZEIGEN

  


Der Tablet PC PA762 im Test 

Der PA762 bietet zudem folgende Anschlüsse: microSD, micro-USB, 3,5 mm Stereo Kopfhörer und 5VDC in. Zudem gibt es ein Mikrofon, den Lautstärkenregler und den Ein/AUS-Schalter. Angetrrieben wird der Tablet PC von einem 2500 mAh Li-Polymer-Akku. Unser Test-Tablet ist neu und ab Werk bereits aufgeladen und somit startbereit. Der Bootvorgang dauert rund 30 Sekunden. Auf dem nur 17,8 cm kleinen Display wirkt alles sehr klein. Vor allem die App-Verknüpfungen. Das Display spiegelt im Test sehr und ist teilweise etwas überbelichtet. Die Farben wirken auf uns eher schwach. Manchmal flackert das Bild auch sehr, was die Augen des Testers schon nach wenigen Minuten anstrengt. Ansonsten lässt es sich auf dem kapazitiven Touchscreen gut navigieren. Auch Multitouch ist mit diesem Bildschirm möglich. 

Schauen wir mal in die Apps: Hier gibt es den Browser, Downloads, E-Mail, Google Mail, Explorer, Galerie, Kalender, Kamera, Musik, Rechner, Soundrekorder, Suche, Uhr, Play Store und die Einstellungen. Dort erfahren wir mehr über das Innere des Tablets. Bluetooth und GPS gibt es nicht, dafür Standard WLAN. Schauen wir uns nun einmal den internen Speicher an: Hier gibt der Hersteller 8GB an. Unser Test Tablet bietet insgesamt nur 6,71 GB Speicher, wovon 6,61 GB verfügbar sind. Der Grund: Ab Werk ist die Speicherkapazität- aufgrund der bereits vorinstallieren Betriebssystems und Apps- geringer. Das wird auch auf der Verpackung vermerkt. Wir empfehlen auf jeden Fall eine microSD Karte mit mindestens 8GB Speicher. 

Wenn Apps installiert werden, dann am besten immer direkt danach in den Einstellungen unter Apps, das jeweilige Programm auf die SD Karte verschieben. Ein Spiel kann schon mal 25MB und mehr haben, das summiert sich schnell! Games wie Subway Surfers oder Asphalt 8 laufen im test eher schlecht als recht. Der G-Sensor arbeitet mit Verzögerung und es hängt beim Spielen. Speile, die weniger anspruchsvoll sind laufen besser. Allerdings hängen sich die Games im Test auch manchmal komplett auf. In Punkto Gaming gibt es hier daher nicht die volle Punktzahl. 

Weiter geht’s mit den Multimedia-Funktionen. Im Test spielt der Tablet PC PA762 alle gängigen Video- und Audiformate, problemlos ab. Die Auflösung ist mit 800 x 480 nicht die Beste und auch Bilder werden teilweise eher blass und durch die Ränder überbelichtet dargestellt. Die Soundergebnisse sind- wie schon zu erwarten- ebenfalls nicht gut. Durch den Mono-Lautsprecher hört sich alles sehr blechern an. Medieninhalte werden im Test wahlweise vom internen oder einem der externen Speicherplätze abgespielt. Ob USB-Stick via HOST-Kabel oder microSD, das Abspielen funktioniert jedes mal prompt und unproblematisch. Auch die gesamte Menüführung läuft größtenteils flüssig und reibungslos.

ANZEIGEN  

 


 

Die besten Ergebnisse liefert der PA762 in Sachen Internet. Ob Google Play App oder interner Browser, der Tablet PC eignet sich gut zum surfen. Auch ein Flash-Player ist mit an Bord und der Browser kommt mit allen Medieninhalten klar. Unsere 134kb große Startseite wird im test- via WLAN- innerhalb von 10 Sekunden vollständig geladen. Der G-Sensor arbeitet im Browser souveräner und schneller als bei den Games. Zudem können wir schön navigieren und der 2-finger Zoom klappt einwandfrei. Auch YouTube Videos lassen sich auf dem PA762 gut ansehen. Der kleine 2500 mAh Akku hält im Dauertest nur rund eineinhalb Stunden durch. Die komplette Aufladung dauert dafür ca. das Doppelte an Zeit. 

 

Fazit: Der Tablet PC PA762 hat uns nicht in allen Kritikpunkten überzeugen können. Ob Games, Kamera oder Akkulaufzeit, der aktuelle Tablet Computer von Jay-tech hatte im Test so seine „Problemzonen“. Dafür haben und das Touch-Display, das Gehäuse und die Internet-Funktionen überzeugt. Überzeugend ist natürlich auch der Preis. Vor kurzem wurde das Tablet für nur 55 EUR angeboten. Bei einem solch günstigen Preis ist es natürlich naiv zu glauben, dass es hier keine Qualitätseinbußen gibt. Als „Schrott-Tablet“ ist dieses Gerät trotzdem nicht zu bezeichnen. Wir empfehlen den Tablet als Einsteiger-Tablet für Anwender mit kleinen Hardware-Ansprüchen. 

Weitere Infos zum Hersteller gibt es HIER

ANZEIGEN

Add comment
Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen