AVM FRITZ!Box 7490

Beitragsseiten

Die Anschlüsse im Detail

  • VDSL- oder ADSL-Anschluss
  • IP-basiertes, analoges oder ISDN-Festnetz 
  • 4 x Gigabit-Ethernet
  • WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s
  • WLAN N mit bis zu 450 MBit/s
  • 2 x USB 3.0 für Speicher und Drucker
  • DECT-Basisstation für bis zu 6 Handgeräte
  • ISDN-S-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 x a/b-Port für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax

 

ANZEIGEN

Einfach sicher!

In puncto Sicherheit ist die 7490 wie immer auf höchstem Niveau. In Sachen WLAN-Verschlüsselung stehen folgende Punkte zur Auswahl: WPA (TKIP), WPA (CCMP) und WPA WPA + WPA2. Wir empfehlen das Funknetz mit der Verschlüsselungstechnik WPA2 (CCMP) gegen Zugriff zu sichern, da die WPA2/CCMP die derzeit wirkungsvollste Verschlüsselung für WLAN ist. CCMP basiert auf dem Verschlüsselungsalgorithmus Advanced Encryption Standard (AES). Hierbei wird ein 128 Bit langer Schlüssel mit einem 48 Bit langen Initialisierungsvektor verwendet.
Die Kombination WPA+WPA2 arbeitet mit TKIP, welches auf dem Verschlüsselungsalgorithmus RC4 basiert. Diese Verschlüsselung sollte nur dann eingesetzt werden, wenn Geräte vorhanden sind, die kein WPA2 beherrschen. WEP verwendet ebenfalls RC4, allerdings ist es dort wesentlich schlechter implementiert und ist als wirksame Verschlüsselung schon lange nicht mehr zu empfehlen. Das Kennwort muss eine Länge zwischen 8 und 63 Zeichen haben. Für optimale Sicherheit sollte das Passwort mindestens 20 Zeichen lang sein und aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und anderen Zeichen bestehen. 
Doppelte Absicherung, dank Passwortschutz! Die Benutzeroberfläche der FritzBox wird in der Regel über den Internetbrowser und eine feste IP-Adresse (z. B. „fritz.box“) aufgerufen. Daher empfehlen wir den Zugriff auf die Benutzeroberfläche und somit auf das Gerät mit einem Passwort zu sichern. So kann nicht jeder, der mit dem Netzwerk verbunden ist, das Menü einsehen. Auch sehr nützlich ist die Möglichkeit, den Zugang auf bestimmte Benutzer zu beschränken. Zudem kann man jedem verbundenen Gerät ein Zugangsprofil (z. B. Kindersicherung) zuordnen, welches den Internetzugang beschränkt. Dies funktioniert nicht nur zeitlich. Es können auch bestimmte Websites in eine Blacklist eintragen werden. Auch eine Whitelist mit immer erlaubten Seiten kann angelegt werden.
 
 
Bilder: AVM
Kommentare   
+1 # Onkel Nicknak 2015-10-09 14:53
Die FritzBox 7490 ist meines Erachtens zwar keine besonders große Erweiterung zum Vorgänger dafür die derzeit beste auf dem gesamten Routermarkt.
Antworten
Kommentar schreiben


Anzeigen