E-Book Reader EB-10

Beitragsseiten

Das Einsetzen der microSD Karte verlangte im Test etwas Fingerspitzengefühl. Folgende Video-Formate werden unterstützt: MPEG4, AVI, RMVB und FLV. Im Test wurden sogar Blu-ray Filme abgespielt. Leider kam es jedoch hin und wieder vor, dass Filme während des Schauens abgebrochen haben oder nur der Sound abgespielt wurde.  Die Wiedergabe der einzelnen Videos ist generell jedoch gut. Abgespielt wird im Querformat.  Selbst Funktionen wie: Wiedergabe ab der letzten Stelle sind zu haben. Kaum zu glauben, dass es „nur“ ein Ebook Reader ist, denn der EB-10 macht damit so manchem Tablet-PC Konkurrenz. Als Audio-Formate werden MP3, WMA, FLAC, WAV und AAC unterstützt. Auch mehr als gewohnt. Da die Stereo-Lautsprecher sich auf der Rückseite des Gerätes befinden kommt der Sound nur ohne Schutzmappe voll zum Vorschein. Doch auch mit Hülle reicht dieser vollkommen aus.

Die Bildqualität der einzelnen Bilder und E-Books war im Test sehr gut. Auch Farben wurden kräftig und ohne Bildfehler dargestellt. Das Umblättern der einzelnen E-Books funktionierte sowohl über die Pfeiltasten, als auch über das Navigationskreuz sehr gut. Folgende Formate werden unterstützt: TXT, HTML, FB2, PDB, EPUB und PDF. Letzteres ist wohl das wichtigste Format und längst nicht bei allen Ebook-Readern Standard. Zudem wird Adobe DRM unterstützt.

Das laden der einzelnen E-Books verlief in der Regel schnell und problemlos. Sehr schön viel uns vor allem die Zoom-Funktion auf. Hier bekommt man eine Vielfalt an Einstellungsmöglichkeiten.  Die vom Hersteller versprochene Akkudauer von 9-10 Stunden konnte auch im Test bestätigt werden. Der 2800 mAh Li-Polymer Akku bot vor allem beim reinen Ebook-Lesen eine lange Ausdauer. Bei vielen Multimediaanwendungen kann man jedoch mit einer etwas kürzeren Dauer rechnen.

Fazit: Ein E-Book Reader der Extraklasse und dies für unter 120 EUR! Der E-Book Reader EB-10 von Jay-Tech bietet nicht nur ein Lesegerät sondern auch noch einen Multimedia-Player. Es wurde an alle Schnittstellen und Formate gedacht. Dazu gibt der Reader auch noch optisch viel her und ist dank der stylischen Schutzmappe vor Beschädigungen geschützt. Testlabor.eu sagt: Günstig ist nicht immer gleich Schrott, sondern bietet- wie in diesem Fall- auch schon mal mehr als manche teure Produkte. Mehr über den E-Book Reader gibt es HIER

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen