HP Deskjet 3630

Multifunktionsdrucker können nicht nur drucken, sondern auch kopieren, scannen und faxen. Zudem beherrschen die meisten All-In-One Drucker auch kabelloses drucken. Preislich gesehen sind die Geräte meistens nur etwas teurer als die Nachfülltinten, welche in vielen Fällen die meisten Kosten verursachen. Wir haben heute den Multifunktionsdrucker HP Deskjet 3630 (K4T99B) im Test und wollen schauen ob sich die Anschaffung lohnt.

Kaum jemand kauft heutzutage noch einen Scanner, Drucker, Kopierer und Faxgerät einzeln. Kein Wunder, denn ein All-In-One Drucker vereint schließlich diese Funktionen und passt auf jeden Schreibtisch. Ob im Unternehmen oder im Home-Office, Multifunktionsdrucker gehören nach wie vor zu den wichtigsten Geräten im Büro. Unter den großen Marken und Vorreitern befinden sich vor allem Epson, HP, Canon und Brother. HP gehört zu den Pionieren der Druckerszene und setzt schon seit vielen Jahren auf seinen „Deskjet“. So auch unser heutiger Testkandidat, dem HP Deskjet 3630.

Wichtige Merkmale des HP Deskjet 3630

  • Drucken, Kopieren, Scannen, Wireless
  • Einfache Bedienung durch LCD Mono Display
  • Drucken vom Smartphone oder Tablet mit AirPrint Drucker Technologie
  • Druckgeschwindigkeiten: bis zu 8, 5 S./Min. (schwarz / Weiß) und 6 S./Min (Farbe)
  • Druckqualität: bis zu 4800 x 1200dpi
  • Anschlüsse: 1x Hi-Speed USB 2.0. Wi-Fi 802.11b/g/n
  • A4; B5; A6; DL-Briefumschläge
  • Drucken wahlweise durch normale oder XL Druckpatronen

Der All-in-One Drucker von HP kommt mit allem nötigen Equipment ins Haus. Als Lieferumfang gibt es Netzkabel, USB-Kabel, zwei Patronen (schwarz & bunt), Kurzanleitung und eine Software CD. Nach erfolgreicher Installation folgt die Konfigurierung des Druckers, welche innerhalb weniger Minuten erledigt ist. Das Gerät lässt sich sowohl per USB Kabel, als auch via WiFi im Netzwerk bedienen. Für eine optimale schnurlose Verbindung sollte man darauf achten, dass sich sowohl der Drucker als auch der Computer im selben Netzwerk befinden.

Der All-In-One Drucker im Test

Der Multifunktionsdrucker ist äußerst kompakt und kann problemlos auf dem Schreibtisch, einem Regal oder an anderer Stelle platziert werden. Dank der Wireless-Funktion muss der Ort auch nicht in PC-Nähe sein. Drucken ist somit auch problemlos in einem anderen Zimmer möglich, wie auch unsere Tests zeigen. Hier kommt es zu keinerlei Unterbrechungen oder Übertragungsfehlern. Einziges Manko: Aufträge, die über das Netzwerk kommen, haben teilweise eine ziemlich hohe Bearbeitungszeit. Die Zeit bis tatsächlich gedruckt wird dauert hier schon mal bis zu zwei Minuten. Dank Flüstermodus wird der Geräuschpegel auf ein Minimum reduziert und der Drucker wird im Test als relativ leise empfunden. Der Schalldruckpegel liegt bei 47 dB, was der Schallquelle einer ruhigen Wohnung gleichkommt.

Das Display bietet einfache Symbole zum Steuern der Druck-, Scan- und Kopierfunktionen. Sowohl die Druck- als auch Scanergebnisse können sich sehen lassen. Dieser Multifunktionsdrucker zeichnet sich durch eine hohe Druckqualität von 4.800 x 1.200 dpi bei Farbdruck und 1200×1200 dpi bei Schwarz-Weiß-Druck aus. Im Test können die Tester randlose Fotos, Flyer und andere Dokumente ganz einfach und in einer guten Qualität drucken.

Die Scan-Qualität des HP Deskjet 3630 beläuft sich auf 1200×1200 dpi, was ebenfalls ein ordentlicher Wert ist. Der HP Deskjet 3630 macht auch in puncto Bildscan und Bilddruck eine gute Figur. Man merkt jedoch, dass der 3630 kein reiner Fotodrucker ist, da Fotos auf Fotopapier etwas matt rüberkommen und keinen sonderlichen Glanz haben. Die Druckgeschwindigkeit in Schwarzweiß von 8,5 Seiten pro Minute ist ein durchschnittlicher Wert.

Sehr schön ist vor allem das Drucken vom Smartphone oder Tablet. Unterwegs können mit der kostenlosen HP All-in-One Printer Remote Mobil-App Druckaufträge verwaltet oder Dokumente eingescannt werden. Über die kostenlosen HP Printables greifen Benutzer zudem auf Malvorlagen, Rezepte, Coupons und viele weitere Inhalte zu. Der Energieverbrauch liegt bei 10 Watt im Maximalbetrieb, 0,07 Watt ausgeschaltet, 2,1 Watt in Bereitschaft und 0,88 Watt im Ruhemodus.

Fazit: Insgesamt hinterließ der HP Deskjet 3630 im Test einen sehr guten Eindruck. Für aktuell rund 50 EUR gibt es auch preislich nicht viel einzuwenden. Die normalen HP 302 Tintenpatronen kosten zum Testzeitpunkt 11,90 EUR für Schwarz und 14,90 EUR für Cyan/Magenta/Gelb. Die schwarze Patrone reicht für ca. 190 und die Bunte für etwa 165 Seiten. Somit sind auch die Folgekosten relativ überschaubar. Der Multifunktionsdrucker ist mit diesen Patronen bei einem normalen Druckbedarf für den Heimgebrauch oder das Home-Office völlig ausreichend. Wem das zu wenig ist, der kann zu den XL-Patronen greifen, welche etwa doppelt so ergiebig aber momentan dafür auch fast doppelt so teuer sind. 

Bilder: HP Deutschland

Add comment

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen