Wie finde ich die richtigen Kopfhörer?

Kopfhörer bringen die Musik jederzeit und an jedem Ort ans bzw. ins Ohr – beim Joggen, Einkaufen, in der Bahn, oder in den eigenen vier Wänden. Sie bescheren uns ein ganz privates Hörvergnügen und schonen dabei unsere Mitmenschen vor einer möglichen Geräuschbelästigung. Wer sich auf die Suche nach neuen Kopfhörern macht, wird mit einer Vielzahl an Modellen unterschiedlicher Hersteller konfrontiert. Wie findet man für seine Bedürfnisse die richtigen?

Seit der Erfindung des Walkman und anderer tragbarer Musikplayer sind Kopfhörer aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Von ganz kleinen In-Ear-Stöpseln bis zu großen Bügel-Geräten gibt es für jeden Musikliebhaber die richtigen Begleiter. Neben den optischen Eigenschaften, die die Kopfhörer zu einem Lifestyle-Accessoire machen, zählen beim Kauf vor allem qualitative Merkmale.

In-Ears und Earbuds

Die kleinen In-Ears haben den Vorteil, dass sie ganz bequem in jede Jackentasche passen und daher besonders platzsparend und handlich sind. Daneben haben sie auch einen gewissen Ohropax-Effekt. Da sie im Gehörgang stecken, wird dieser von den Umgebungsgeräuschen weitestgehend isoliert, und die Menschen um einen herum bekommen ebenfalls kaum etwas von der Musik in den Kopfhörern mit – eine praktische Lösung für unterwegs. Beim Kauf von In-Ears sollte auf die richtige Größe (S, M, oder L) geachtet werden. Dennoch empfinden viele den Sitz direkt im Ohr als unangenehm.  

Wegen eines anderen Tragegefühls bevorzugen sie daher lieber Bügelkopfhörer, sogenannte On-Ears/Over-Ears. Als Alternative zu In-Ears bieten auch die klassischen Earbuds-Kopfhörer einen Sitz direkt im Ohr, dringen jedoch nicht in den Gehörgang ein, sondern liegen in der Ohrmuschel. So wird einerseits das Ohr geschont. Andererseits lässt die Soundqualität der Earbuds oft zu wünschen übrig. Im Gegensatz zu den In-Ears dichten Earbuds das Ohr nicht so gut ab und Umgebungsgeräusche dringen eher ein. Sie sind die günstigsten Kopfhörer auf dem Markt und oft bereits im Lieferumfang von Smartphones und Musik-Playern enthalten.

Bügelkopfhörer

Bügelkopfhörer sind richtige Modeaccessoires und können sowohl unterwegs als auch zu Hause zum Einsatz kommen. Sie gelten als besonders bequem. Dabei unterscheidet man zwischen On-Ears und Over-Ears. Bei den On-Ears sind die Hörmuscheln flach und liegen direkt auf den Ohren. Bei den meisten Modellen werden die Ohren dadurch nicht vollständig abgedichtet, dafür aber umso besser belüftet, was im Sommer sehr vorteilhaft sein kann. Die Over-Ears umschließen die Ohren mit den Kopfhörerschalen, ohne sie zu berühren. Die gepolsterten Schalen dichten die Ohren fast vollständig ab. Over-Ears bieten ein eindrucksvolles Klangerlebnis und eignen sich für langes Tragen. Zudem bieten viele Bügelkopfhörer heute ein Freisprechmikrofon zum Telefonieren mit dem Smartphone.

Kabelloses Hörvergnügen

Wer hatte es nicht schon mal mit nervigem Kabelsalat zu tun, bevor er endlich die Kopfhörer aufsetzen konnte? Kopfhörer, die Musik vom Smartphone, PC oder Tablet per Bluetooth übertragen, sind die Lösung gegen verwirrte Kabel. Egal ob In-, On-, oder Over-Ear: Im Online-Sortiment spezialisierter Anbieter findet man unter anderem auch zunehmend kabellose Kopfhörer mit Bluetooth-Übertragung. Sie werden vor allem wegen der uneingeschränkten Bewegungsfreiheit bevorzugt. Wichtig ist, dass das Wiedergabegerät die Bluetooth-Funktion unterstützt.

Geräuschunterdrückung

Manche Kopfhörer haben eine Noise-Cancelling-Funktion, die den Hintergrundlärm filtert. Kopfhörer mit solcher Geräuschunterdrückung kommen auch zum Einsatz, wenn man nicht unbedingt Musik hören, sondern etwas Ruhe haben möchte. Sie eignen sich sehr gut für Vielreisende, um zum Beispiel den Turbinenlärm im Flugzeug auszublenden. Diese Technik ist meist in Bügelkopfhörern eingebaut, aber auch in manchen In-Ear-Modellen integriert. Am Schluss noch ein kurzer Warnhinweis: Aufgrund der übermäßigen Nutzung von Kopfhörern leiden immer mehr Menschen unter Schwerhörigkeit. Selbst Tinnitus kann durch eine übermäßige und falsche Kopfhörernutzung entstehen. Der beste Schutz für das Gehör heißt daher: Runter mit der Lautstärke!  

 

Bildrechte: Flickr Woman with Headphone Sascha Kohlmann CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Contentempfehlungen & Anzeigen