Batterie Test: 10 Alkaline Batterien im Vergleich

Batterien gehören immer noch zu wichtigen Alltagsgegenständen. Die kleinen Energiespeicher sollen vor allem eines: Möglichst lange viel Strom spenden. Wer Geräte mit einem mäßigen oder hohen Stromverbrauch mit genügend Strom versorgen möchte, der greift in der Regel zu den sogenannten Alkaline Batterien. Diese eignen sich besonders gut für Blitzgeräte, Taschenlampen oder auch Elektrospielzeuge. Wir haben über einen Zeitraum von rund einem Monat 10 verschiedene Batterien miteinander verglichen und möchten heute das Ergebnis präsentieren.

 

Die Testkriterien 

Für unseren Test haben wir 1,5 Volt Alkaline Batterien im Format AA ausgewählt, da diese zu den bestverkauften Batterien in Deutschland zählen. Wir haben die Zellen anhand folgender Kriterien getestet und bewertet: Betriebsdauer, Beschaffenheit und Sicherheit. Daraus ergaben sich die folgenden Unterkategorien: Materialeigenschaften, Kurzschlussverhalten und Schutz bei Fehlanwendungen. Zudem wurden das Haltbarkeitsdatum, die Deklaration dessen, der Blister und der Preis bewertet.

Die Test-Teilnehmer

Varta „High Energy“, Ja „Alkaline Batterien“, Aldi „Active Energy“, Edeka (Gut & Günstig) „Power Cell“, Kaufland, Ucar „Alkaline Power“, Energizer, Panasonic, Duracell „Plus Power“ und Lidl Aerocell.

Um die Laufdauer der unterschiedlichen 1,5Volt Batterien unter verschiedenen Lastbedingungen zu bestimmen, führten unsere Tester Messungen durch, bei denen die Mignon AA Batterien mit einem konstanten Laststrom ausgesetzt wurden. Das Ganze fand unter normalen Nutzungsbedingungen bei einer Umgebungstemperatur von ca. 20 Grad Celsius statt. Testbatterien werden von unseren Testern u. a. mittels folgender Produkte ermittelt: Elektroauto, Elektroboot, Digitalkamera, Mediaplayer, Blitzgerät, Taschenlampe.

Der Vergleichstest 

Im Batterie-Vergleichstest diente denTestern u. a. ein Kinderspielzeug in Form eines Elektroboots, welches mit einer AA Mignon Batterien betrieben wurde. Auf einer Rundfahrt im Testbecken liessen die Probanden das Boot jeweils bis zur Erschöpfung seine Runden drehen. Die 3-Stunden-Grenze schafften bis auf die Batterien von Kaufland und Panasonic alle. Mit 6 Stunden Dauerleistung konnten im Test jedoch nur die Batterien von Varta und Aldi punkten. Zudem testeten wir u.a. jeweils zwei Zellen in einer Taschenlampe mit einer Glühlampe. Am kürzesten leuchtete die Lampe mit den Batterien von Panasonic. Nach rund 2 Stunden war hier schon Feierabend. Den Vorletzten Platz belegten die Batterien von Panasonic. Den Spitzenwert erreichten hier überraschender Weise die Zellen von Kaufland mit über 4 Stunden Laufzeit. Die restlichen Kandidaten bewegten sich zwischen drei und knapp vier Stunden im mittleren Bereich.

Um die Sicherheit zu überprüfen, testeten wir außerdem das Kurzschlussverhalten der Batterien indem wir sie verpolten und Situationen aussetzten, wo sie mit vielen Metallteilen und anderen Batterien in Berührung kamen. Auch haben wir die Batterien in unterschiedliche Geräte absichtlich falsch eingesetzt. Im Kurzschlussverhalten wurden fast alle sehr warm. Manche Zellen- wie z.B. die Power Cell von Edeka sogar extrem heiß. Zu Explosionen kam es jedoch in keinem Fall. In puncto Auslaufen war lediglich bei den Zellen von Panasonic am Minuspol etwas Flüssigkeit ausgetreten. Diese war in den Rändern zu sehen, lief jedoch nicht aus. Abschließend haben wir den jeweiligen Blister bewertet und auch hier auf Dinge wie Materialeigenschaften und Zugänglichkeit geachtet.

Register to read more ...

Add comment

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen