Portable DVD/DVBT-Player 968Rx

Der Frühling naht! Sobald die ersten warmen Tage kommen, öffnen auch schon die ersten Biergärten und Eisdielen ihre Tore. Wer gerne dabei ist und dabei auf das TV-Vergnügen nicht verzichten will, der nimmt sich einfach einen portabler Mediaplayer mit. Der Portable DVD/DVBT-Player 968Rx von Jay-tech ist ein solches Gerät. Der Mediaplayer bietet einen dreh-und klappbaren 9“ (22,9cm) Display, einen eingebauten DVD-Player und DVB-T Receiver, USB, SD und Spielkonsolenfunktion. Was der beliebte Player aus dem Hause Jay-tech noch kann und vor allem wie, zeigt der folgende Testbericht.

Früher hieß es einfach: Tragbarer Fernseher! Und genau das war es auch. Ein klumpiger, viereckiger Kasten mit minderer Bild- und Soundqualität und einer Antenne auf dem Dach. Akku? Fehlanzeige! USB? Ein Fremdwort! Und wenn man 3 Sender gefunden hatte, war man schon froh. Doch diese Zeiten sind vorbei, heute sind die Geräte kleiner flacher, haben alle erdenkbaren Anschlüsse und bieten viele Sender und Möglichkeiten. So auch unser Testkandidat von Jay-tech. Der Portable DVD/DVBT-Player 968Rx kommt in gewohnt frischer und ansprechender Verpackung ins Haus. Darin sehen wir den Player mit verbautem Lithium-Polymer-Akku, Antenne, Fernbedienung, Netzkabel, Kfz-Ladekabel, AV-Kabel, Gamecontroller, Game Disk und Benutzerhandbuch. Kurzum: Ein reisen Lieferumfang, wie wir das vom Hersteller gewohnt sind.

Zu den äußeren Merkmalen: Der Portable DVD/DVBT-Player 968Rx ist im Schwarz/Chrom Look gehalten. Die Displayrückseite glänzt im schwarzen Klavierlack. Das sieht gut aus, lässt aber auch schnell Fingerabdrücke erkennbar machen. Der 968Rx wirkt robust und edel. Vor allem die Bedienelemente geben ordentlich was her. Diese sehen nicht nur gut aus, sie lassen sich auch gut drücken. Die etwas wackelige DVD-Klappe lässt sich ganz unspektakulär mittels Schieberegler öffnen. Alle wichtigen Anschlüsse wie USB, SD, AV-IN, AV-OUT, Kopfhörer und DVB-T sind vorhanden. USB sogar gleich zweimal. Der linke Anschluss ist jedoch nur für den Gamepad. Der Rechte für Multimedia.


 

Der Startvorgang dauert im Test ca. 25 Sekunden. Unser USB-Stick- ein 16GB (größere Laufwerke werden nicht anerkannt) Stick von Kingston- wird sofort anerkannt und der 968Rx spielt sofort ein Video ab. Im Test muss also erst Stop gedrückt werden um zum Menü zu gelangen. Unser Tester bemerkt: Hier wurde ein neues Betriebssystem verwendet! Die Titel werden nicht ganz angezeigt. Bis zu 10 Zeichen sind möglich. Das Navigieren läuft souverän und flüssig. Kein haken oder hängen, sehr gut! Nach dem Anklicken eines Videos wird dieses auch prompt wiedergegeben. Im Test wird nur avi anerkannt. WMV und mp4 spielt der Player nicht ab. Die Videoqualität ist gut! Kräftige Farben und helle Bilder, so muss ein Display sein. Selbst bei sehr hellen Lichtverhältnissen wie Sonnenstrahlen ist noch alles auf dem 9“ großen Display zu erkennen. Auch der Sound von mp3 Files ist überraschend gut. Auch die kleinen Stereo-Lautsprecher geben ordentlich was her. Stufe 1 ist schon laut genug. 10 ist sehr laut, jedoch nicht überdreht.

Das Vor- und zurückspulen verläuft gut und vor allem schnell! Bis zu 32-fache Geschwindigkeiten sind möglich. Ein interessantes Feature ist die TFT/Off- Taste! Mit dieser lässt sich der Screen abschalten, während das Video weiterläuft. Darüber gibt es die N/P-Taste. Damit lässt sich zwischen NTSC, PAL und Auto umstellen. Die Mode-Taste ermöglicht das Umschalten zwischen TV, AV und DVD/USB-Modus. Daneben befindet sich die USB/SD Wechseltaste. Die OSD-Taste ermöglicht das Anzeigen der abgelaufenen und der noch übrigen Spieldauer. Zudem gibt es noch Mute, Setup, Volume und ein Navigationskreuz. Eine Aufnahmefunktion hat der 968Rx nicht. Die Bedienung mittels Fernbedienung klappt nur solange, wie man die FB auch direkt in Richtung des IR-Empfängers richtet. Allerdings klappte das Zurückspulen nicht immer wie es sein sollte. Ansonsten befinden sich hier noch weitere Bedienelemente wie Winkel, Zoom, Titel/BBC und Repeat. Die Power-Taste aktiviert und deaktiviert den Stand-by Modus.


 

Als nächstes testen wir den DVD-Player des 968Rx. Im Test erweist dieser sich als sehr zuverlässig, allerdings auch etwas laut. Das Betriebsgeräusch muss von der Lautstärke etwas übertönt werden. Doch auch hier: Kein hängen, stolpern oder abstürzen, dank elektronischer Anti-Shock-Schaltung zur Bildstabilisierung. Weiter geht’s mit dem Game-Modus. Um die beiden mitgelieferten Games, Jewelry und Chess spielen zu können, müssen diese erst einmal von der CD auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte (bis 16GB)  kopiert werden. Nostalgie Fans aufgepasst! Bei den Spielen handelt es sich um NES-Roms aus dem Jahre 1983. Nicht mehr aus diesem Jahrhundert scheint auch der  Joypad zu sein. Er ist super leicht und fühlt sich an als sei er aus Pappe. Doch er funktioniert einwandfrei und nur darauf kommt es an! Das Gerät hat Probleme die kleinen 8 Bit Games ohne zu hängen wiederzugeben. Es es hängt und piept wie in alten Zeiten. Daher bitte keine zu großen Erwartungen reinstecken.  

 

Zurück zu den Haupt-Funktionen des 968Rx, wie zum Beispiel den DVB-T Modus. Der ist gut und einfach zu handhaben. Der automatische Sendersuchlauf findet alle öffentlich-rechtlichen, sowie alle großen privaten Sender. Die Empfangsqualität ist- je nach Lage- gut bis sehr gut. Auch MP3’s lassen sich auf dem 968Rx einwandfrei abspielen. Zudem bietet der portable DVD-Player laut Hersteller eine CD-Kopierfunktion, was bedeutet, dass man CD-Title in MP3-Dateien konvertieren (Rippen) kann. Wir probieren es aus. CD und SD-Karte rein und auf der Fernbedienung auf Subtitle drücken und schon erscheint das CD RIP Menü. Hier können wir u.a. den Speed, die Bitrate und ID-3 Infos auswählen. Jetzt nur noch Start drücken und der Konverter konvertiert immer so lange wie das Lied ist. Währenddessen wird der Track abgespielt. Im Anschluss finden wir das Lied auf der SD-Karte. Das Ganze funktioniert auch mit einem USB-Stick.


 

Zuletzt noch ein Blick auf die Stromversorgung! Im Inneren des 968Rx befindet sich ein eingebauter 1000mAh Li-Polymer Akku. Die Tests ergaben: Nach 1  ½  Stunden Dauerbetrieb war Schluss. Innerhalb dieser Zeit haben wir alle Modi ausprobiert. Das bedeutet, dass auch ein zweistündiger Film laufen müsste. Ca. 3 Stunden dauerte es bis der Akku wieder voll aufgeladen war. Sehr schön: Für unterwegs gibt es das Autoladekabel.

 

Fazit: Jetzt kann der Frühling kommen! Der Portable DVD/DVBT-Player 968Rx von Jay-tech ist perfekt für unterwegs. Der Multimediaplayer ist handlich, flexibel und vielfältig. Ob Filme, Musik oder Bilder, der Player liefert im Test gute bis sehr gute Ergebnisse. Nur der Game-Modus konnte nicht ganz überzeugen. Dafür die DVD und DVB-T Funktionen, sowie die vielen Extras. Der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen. Antenne, Ladekabel, AV-Kabel, hier wurde an alles gedacht. Die UVP beträgt 149,- EUR. Den Portable DVD Player gibt es derzeit schon für unter 80 EUR! Testlabor.eu sagt: Gute Qualität für wenig Geld!

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen