Portable DVD 1298R

 

Auch Bilder lassen sich auf dem Portablen Player schön ansehen. Der Betrachtungswinkel ist sehr gut. Klickt man auf ein Pic erscheint im linken Fenster ein Vorschaubild. Wählt man es erneut aus, wird es im Vollbild-Modus angezeigt. Die Wiedergabequalität ist nicht gleichzusetzen wie die eines PC’s oder Notebooks, doch weitgehend befriedigend. Betätigt man die rechte Pfeiltaste dreht sich das Bild um 45 Grad. Um ein anderes Bild auszuwählen muss man die Return-Taste drücken und ein anderes Lieblingsbild aussuchen. Die Möglichkeit des Zoomens ist auch gegeben. Man kann sowohl herein, als auch heraus zoomen.

 

Die Videowiedergabe ist sowohl bei VCD,DVD und Videos von SD und USB-Sticks gut. Ein tolles Feature ist ohne Zweifel die CD-Ripper Funktion. Man hat die Möglichkeit CD-s in MP3 zu konvertieren und auf einen USB-Stick oder eine SD/SDHC Karte zu speichern. Ihren Sicherheitskopien sollte also nichts im Wege stehen, jedoch sollten Sie die Funktion natürlich nur für Privatkopien benutzen.

Doch nicht nur MP3’s können Sie abspeichern. Dieses Multitalent kann auch das laufende TV Programm aufzeichnen. Dank der Aufnahmefunktion kann in MPEG2 direkt auf die Speichermedien aufgenommen werden. Sogar Zeitprogrammiertes Aufnehmen ist möglich. Ein wichtiger Hinweis am Rande: Der Player kann immer nur ein Speichermedium gleichtzeitig erkennen. Die Speicherkarte hat dabei vor dem USB-Stick Vorrang.

 

Gut mitgedacht: Dank des VGA-Interfaces besteht die Möglichkeit einen PC anzuschließen und den TFT-Bildschirm als Monitor zu nutzen.  Ein entsprechendes VGA-Kabel ist nicht im Lieferumfang dabei. Dank des AV-Eingang können DV-Cameras, Recorder oder andere externe Geräte angeschlossen werden. Über AV-Out kann das Gerät an einen Fernseher angeschlossen werden.

 

Kommen wir zur Spielfunktion: Dank des eingebauten Emulators bietet der 1298R die Möglichkeit NES Games zu spielen. Auf der mitgelieferten CD befinden sich 3 Roms (So nennet man die 8 Bit NES Spiele) Chess, Jewelry und Tetris. Diese Games wurden ende der 80er ursprünglich für die Nintendo Entertainment System Konsolen konstruiert und sind Klassiker. Von der Grafik der Spiele sind sie nicht mit heutigen Games a la Playstation 2,3, X-Box oder Nintendo Wii zu vergleichen. Aber gerade für die kleinen immer noch absolut spaß bringend und süchtig machend. Dank des ebenfalls mitgelieferten Joypads haben auch die Kleinen etwas von dem Multimedia Gerät. Wem die 3 Spiele nicht genügen kann sich ja mal im Internet „umschauen“. Über Google finden Sie viele Seiten wo NES Roms angeboten werden. Doch sein Sie sich über die rechtliche Lage bewusst. Mehr Informationen über ROMS finden Sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/ROM_(Spielmodul)

Kommentare   

0 # Hummitzsch, Arved 2016-01-16 21:29
Wie kann man einen Emultor ersetzen? Auf anderem
1298 R läuft die SD Karte. MfG
Antworten

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen