Ergometer EB3000

Beitragsseiten

Der Winter ist da und für alle Fitness begeisternden heißt es nun wieder: Zu Hause trainieren! Für die einen reicht schon ein einfacher Fahrradtrainer um in Gang zu kommen, für andere muss es ein Profigerät sein. Günstige Ergometer sind nicht immer zu empfehlen, denn vielen mangelt es an der geringen Stabilität, der Genauigkeit des Bordcomputers und der meist viel zu leichten Schwungmasse und mangelhaften Bremssystemen. Um unseren Einzeltestreihen treu zu bleiben und Ihnen auch im Fitness-Bereich den best möglichen Überblick zu gewähren, haben wir für diesen Monat ein ganz besonderes Ergometer ausgewählt. Das EB3000 von U.N.O. Fitness. Im folgenden Testbericht erfahren Sie nützliche Informationen und Hinweise über das Fitnessgerät.

Das Ergometer EB3000 kommt in einem großen Karton ins Haus. Kein Wunder, aufgebaut weist das Gerät die Maße (LxBxH) 109 x 58 x 139,5 auf.Gesamtgewicht: Ca. 63 kg! Im Riesenkarton befinden sich drei weitere Kartons. In einem befindet sich das große Cockpit. In der 2. Kiste sehen wir eine Anleitung, eine Trinkflasche, ein Audiokabel, Pedale, Werkzeug, Getränkehalter und weiteres Zubehör. In der 3. Verpackung ist das Netzteil. Der Aufbau des Ergometers ist in der Anleitung sehr gut beschrieben und dank des mitgelieferten Werkzeuges und den Schrauben einfach zu erledigen.

Für den Aufbau benötigten wir nur eine Person, welche in ca. 39 Minuten fertig wurde. Nach dem Aufbau musste nur noch das über 4m lange Netzkabel in den vorderen Anschluss gesteckt werden, fertig. Einmal komplett aufgebaut lässt sich das Ergometer nicht so einfach durch die Wohnung tragen, daher hat das Gerät an der Frontseite- schön durch eine Abdeckung verdeckt- Räder, die einem das hin und her bewegen immens erleichtern. Wir empfehlen vor jedem wegbewegen das Netzkabel zu entfernen.

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • Walter Fartely
    Hab das Gerät gestern gekauft. Dank ihres hervorragenden Testbericht denke ich alles richtig gemacht ...

    Weiterlesen...

     
  • Tobias Weih
    Ich benutze Silberstäbchen (Secosan) statt des Hygienemittels, um den Luftwäscher keimfrei zu halten.

    Weiterlesen...