WallPerfect W 985 E - Das Wandfarben-Sprühsystem von Wagner - Das Sprühsystem im Test

Beitragsseiten

Das Sprühsystem im Test

Beim Besprühen der Wände muss unser Tester immer darauf achten immer den gleichen Sprühabstand beizubehalten. Ca. 15-20 cm sind dabei optimal. Auf den cm genau muss es nicht sein, doch zu viele Abweichungen machen sich sonst im Endergebnis bemerkbar. Auf schwierigen Untergründen empfehlen wir den Kreuzgang. Hierzu muss man- wie auch der Tester- zunächst von oben nach unten und dann von rechts nach links auftragen. So erhält man einen gleichmäßigeren und nahezu perfekten Farbauftrag.

Sehr schön: Die Farbe wird direkt aus dem Originaleimer angesaugt. Anderes als bei anderen Systemen ist hier also kein Um- oder Nachfüllen mehr nötig. Es muss einfach nur der Ansaugschlauch mit einer Klammer am Eimer fixiert und eingetaucht werden. Jede gängige Innenwandfarbe lässt sich nun- leicht verdünnt- verarbeiten. Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihre Farben Zimmertemperatur haben, denn angewärmte Farben lassen sich einfacher versprühen. Verdünnen Sie die Farben ggfs. mit warmem Wasser. Wer sich das Verdünnen sparen will, kann eine besonders sprühgeeignet eingestellte Farbe verwenden, die es passend zum Gerät gibt.

Das WallPerfect W 985 E System macht in etwa so viel Lärm wie ein Staubsauger. Der Druck den das Gerät aufbaut ist ziemlich hoch, daher kann es passieren, dass zu dünne Abdeckplanen beim unvorsichtigen hantieren durchgeblasen werden. Dadurch, dass man nur die leichte Sprühlanze halten muss, verläuft der Arbeitsvorgang für den Tester ermüdungsfrei. Die Farbe kommt nun fein zerstäubt nach Befüllung des Farbförderschlauchs und Betätigung des Ein-Schalters aus dem Sprühkopf. Dieser bietet zwei Einstellungen: Grün steht für eine breite Flächenverteilung und rot für den gezielten Kompaktstrahl.

Wir empfehlen vor dem Besprühen der Wände und Decken eine kurze Sprühprobe zu machen. Hier eignet sich ein Karton bestens um die richtige Farbstrahleinstellung auszuprobieren und anzupassen. Das Besprühen der Wände und decken verläuft einfach und schnell. Die Sprühlanze liegt gut in der Hand. Dank der langen Lanze sind selbst 3, 50m hohe Decken ohne Leiter problemlos zu erreichen. Wir empfehlen das Gerät so weit wie möglich heranzuholen, damit man während des Sprühvorgangs nicht nachrücken muss. Das Einzige, das dieses System noch perfekter machen würde, wäre ein rollender Unterbau für den Farbeimer und das Sprühgerät. Der Schlauch zur Lanze ist zwar lang genug aber in langen Fluren kann es schon mal etwas eng werden.

ANZEIGEN

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • Walter Fartely
    Hab das Gerät gestern gekauft. Dank ihres hervorragenden Testbericht denke ich alles richtig gemacht ...

    Weiterlesen...

     
  • Tobias Weih
    Ich benutze Silberstäbchen (Secosan) statt des Hygienemittels, um den Luftwäscher keimfrei zu halten.

    Weiterlesen...