Vorwerk Kobold VT300

Bodenstaubsauger gehören natürlich zu jedem Haushalt dazu, doch nicht mehr viele geben sich mit einem „Otto-Normal Sauger“ zufrieden. Der Grund ist oftmals die mangelhafte Leistung bzw. Saugkraft. Auch Luftfilter und Staubbehälter spielen bei den meisten Verbrauchern eine immer größere Rolle. Hier kommen z.B. Staubsauger mit Staubfangbehälter oder Wasserfilter ins Spiel. Unser aktueller Test-Sauger Kobold VT300 saugt zwar „nur“ mit Filtertüten, dafür bietet er weitaus mehr Vorteile als viele andere Bodenstaubsauger. Welche das genau sind und wie sich der VT300 im Test bewiesen hat, das zeigt der folgende Testbericht.

Wir testen das VT300 Bodenstaubsauger-Set anhand folgender Testkriterien: Ausstattung, Materialeigenschaften, Handhabung, Saugen und Umwelteigenschaften. Zurück zur Ausstattung: Diese kann sich natürlich mehr als sehen lassen! Der Lieferumfang des VT300 Bodenstaubsauger-Set besteht aus folgenden Teilen:

  • Kobold VT300 Bodenstaubsauger
  • Kobold ESS300 Elektrosaugschlauch
  • Kobold ESR300 Elektrosaugrohr
  • 5 Kobold FP300 Premium Filtertüten
  • Kobold EB400 Automatik-Elektrobürste

Beim diesem Standard-Lieferumfang ist noch lange nicht Schluss: Der Kobold VT300 Bodenstaubsauger kann mit einem reichhaltigen Programm von Aufsatzgeräten zu einem Hochleistungs-Reinigungssystem ausgebaut werden. Alle Aufsätze wurden von Kundenanforderungen entwickelt und decken alle denkbaren Reinigungssituationen ab. Der Kobold sowie alle Zubehörteile sind wie vom Hersteller gewohnt wertig und gut verarbeitet. Der Aufbau der einzelnen Teile verläuft einfach und schnell. Das Kabel ist mit ca. 940 cm sehr lang und der Mechanismus praktisch. Kurz ziehen und das Kabel wird wieder aufgerollt. Der Anzug könnte für unseren Geschmack jedoch etwas stärker sein.

ANZEIGEN

Kommentare   

+2 # Lemmi 2017-09-02 11:48
Salopp gesagt. Für DAS Geld sollte man vom Service und von der Leistung her deutlich mehr erwarten können.
Wem man beim Kauf und der Vorführung erzählt, dass Hundehaare kein Problem sei, der sei gewiss, er wird gerade nach Strich und Faden belogen.
Wenn das Gerät dann da ist, sollte man sich im klaren sein, dass es das letzte mal ist, den oder die Vertreter gesehen zu haben.
Der nachfolgende Service ist schlicht unterirdisch. Rücksendung nach Anweisung und UPS (Hotline Nr kostenpflichtig ).
Leihgerät nur nach massiver Beschwerde. Und und und.
Ehrlich, hätte ich das gewusst, hätte icj niemals meine Zustimmung gegeben.
1500 Euro. Dafür bekommt man ca. 30 no Name Sauger. Also erwarte ich auch was und keine Ehefrau, die vor Frust die Tränen weg wischt.
Sorry. Schade, dass sich niemand der Chefetage hier blicken lässt. Der würde von mir eine sehr ungeschönte Meinung bekommen.

Service geleistet vom Kunden.
Wo sind wir nur hin gekommen.
Antworten
+1 # Sokrates 2017-03-03 15:06
die Saugleistung ist wirklich super!!! Das Handling und die Wendigkeit meines alten Staubsaugers von M.und auch das Einfahren der Schnur war um ein vielfaches besser. Zum anderen ist der Griff für normale Hände viel zu dick. Aber wie gesagt die Saugleistung und auch die automatische Erkennung des Bodenbelags sehr gut.
Antworten

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen