Holzkohlengrill TORONTO von Tepro

Die Grillsaison ist in vollem Gange! Ob auf der heimischen Terrasse oder im Schrebergarten, fast überall riecht man wieder den leckeren Geruch von gegrilltem Fleisch. Wer jetzt noch keinen Grill hat, der steht vor der Frage welches Produkt denn überhaupt das Richtige ist. Die einen schwören auf Gas, die Anderen mögen Elektrogrills, wieder andere lieben den klassischen Holzkohlegrill. Letzteren haben auch wir im Test. Der Holzkohlengrill Toronto von Tepro ist- wie der Name schon verrät-  im nordamerikanischen Stil gehalten und bietet einige Extras, die Grillabende bereichern sollen. Wir haben den Wagengrill getestet und präsentieren Ihnen heute unser Testergebnis!

 

 

 

Welcher Grill für wen am besten ist, liegt immer in der subjektiven Betrachtungsweise und an den Ansprüchen der einzelnen Grillmeister. Bevor es zum eigentlichen Test geht, erklären wir ein paar Vor- und Nachteile von Holzkohle-, Gas- und Elektrogrills:

Der Holzkohlengrill ist in der Regel günstig in der Anschaffung, transportabel und bietet das klassische Grillfeeling. Zudem entwickelt das Grillgut das tolle Röstaroma und den typischen Rauchgeschmack. Der Nachteil ist hier in erster Linie die Rauchentwicklung! Diese kann mitunter sehr stark sein und die Übermieter oder Nachbarn stören. Der Gasgrill ist schneller heiß und bietet im nu die richtige Temperatur. Das Warten bis die Kohle ausreichend durchgeglüht ist, entfällt, genauso wie die Rauchentwicklung. Dafür benötigen diese Art von Grills vor allem eins: Gas! Gasflaschen müssen erst mal transportiert werden, bzw. immer vorrätig sein. Auch fehlt hier das typische Grillaroma. Das gleiche Prinzip auch beim Elektrogrill, bis auf das dieser mit Strom läuft. Der Vorteil des Elektrogrills ist zudem die Flexibilität. Kleine Tischgrills kann man sogar in der Wohnung benutzen. Und mobil lässt es nicht ohne Steckdose natürlich nicht grillen, es sei denn man hat ein Power-Pack dabei.

Zurück zu unserem Test-Grill. Der Holzkohlengrill Toronto sieht aus wie ein typisch amerikanischer, bzw. kanadischer Grill. Große Haube, WarmhalteflächeundSeitenablage, hier wurde an alles gedacht. Sogar ein Flaschenöffner ist integriert. Der Aufbau ist einfach. Dank der guten Anleitung werden wir schritt für schritt eingewiesen und nach ca. 30 Minuten steht der große Holzkohlegrill. Die Maße des aufgebauten, schwarzen Grills betragen ca. 115 x 67 x 107 cm (BxTxH). Die Rahmenhöhe beträgt 77 cm. Dank der zwei Kunststoffräder lässt sich der Toronto wunderbar hin und herschieben, was gut ist, denn der Holzkohlengrill wiegt rund 24 kg und ist zum Tragen einfach zu unhandlich.

 {module [96]}


 

Die technischen Daten im Überblick

Tepro-Toronto

 

  •          Grillfläche: 2 x 41,5 x 27,5 cm
  •          Warmhaltefläche: 53,9 x 24,1 cm
  •          2 emaillierte Grillroste, schwarz
  •          1 verchromter Warmhalterost
  •          Deckel pulverbeschichtet mit Edelstahlgriff
  •           und Thermometer
  •          Seitenablage rechts, abklappbar
  •          Feuerwanne pulverbeschichtet, 60,9 x 45,7 cm
  •          Holzkohlenwanne schwarz pulverbeschichtet
  •          mittels Kurbel höhenverstellbar
  •          Tür der Holzkohlenwanne pulverbeschichtet
  •          Ascheauffangschale lackiert mit Edelstahlgriff
  •          Edelstahlgriff links
  •          Trolley pulverbeschichtet mit Ablagegitter
  •          2 Kunststoffräder
  •          4 Besteckhaken an der Seitenablage
  •          1 Flaschenöffner am Trolley
  •          Kohlefassungsvermögen max. 1,35 kg Holzkohle
  •          2,7 kg Holzkohlenbriketts

 {module [96]}


 

Der Holzkohlengrill im Test

Tepro-TorontoSo, jetzt geht’s ans Eingemachte. Für unseren Test haben wir ordentlich Fleisch besorgt und sind voller Tatendrang. Die zwei Grillroste bilden eine Gesamtgrillfläche von 57 x 24 cm. Bevor wir loslegen, müssen wir natürlich erst einmal Feuer machen. Dazu nehmen wir die beiden Grillroste ab und füllen den Kohlebehälter mit ordentlich Holzkohle und allem, was sonst noch dazu gehört. Hier ist Raum für bis zu 1,35 kg Holzkohle und 2,7 kg Holzkohlebriketts. Das Thermometer bewegt sich innerhalb 15 Minuten von 30°C auf 130°C. Vielleicht wird das Thermometer auch zusätzlich von der Sonne beeinflusst, die direkt auf den Grill scheint. Das können wir nicht ganz beurteilen. Nach weiteren 10 Minuten steigt das Thermometer sogar auf über 200° Celsius. Alternativ gibt es auch Fahrenheit als Messwert. Achtung: Die Höhe der Temperatur darf 260° C nie übersteigen! Die Feuerwanne ist pulverbeschichtet und misst 60,9 x 45,7 cm. Dank der  ebenfalls pulverbeschichteten Tür, lässt es sich auch anfeuern, wenn die Haube geschlossen ist. Der Hebel lässt sich einfach bedienen. Anfangs qualmt es ordentlich. Wie soll es auch anders sein, bei einem Holzkohlengrill? Von einer großartigen Rauchentwicklung merken wir im Test aber nichts. Vor allem wenn die Haube zu ist, entsteht kaum Qualm. Die beiden Lüftungsregler sorgen für die nötige Sauerstoffzufuhr.  

Jetzt anmelden oder kostenlos registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen

Kommentare   

+3 # Griller 2016-05-15 08:58
Heute wird das Teil ja bei Real für 95 Euro als "Deal" angeboten. Anstelle von 159 Euro. Hierzu muss aber gesagt werden, dass die 159 Euro nur eine UVP also unverbindliche Preisempfehlung ist. Der Grill wurde über die leltzten Jahre meines Wissens fast nie im Handel über 130 Euro angeboten. Zuletzt im März gab es den Toroto für rund 100 Euro bei Lidl. Also meines Erachtens kein "Deal". Also, was soll das Ganze von Real mit -40% und 64 Euro gespart?? Ach ja und der ebenfalls bei Real angebotene Silvertree Haubengrill St. James sieht mehr schwer nach einem baugleichen Modell aus, ebenso wie der im Toom Baukmarkt angebotene Holzkohle Grillwagen "Toro" für 99,99 Euro.
Antworten

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen