Elna Lotus

Beitragsseiten

Die neueste Nähmaschinen-Kreation aus dem Hause Elna ist da. Der Name: Elna Lotus. Neu und trotzdem bereits eine Legende! Die Lotus verbindet minimalen Aufwand mit großem Nähspaß und ist kompakter  denn je. Ob die Nähmaschine hält, was der Hersteller verspricht zeigt der folgende Erfahrungsbericht.

Als Lieferumfang gibt es neben der Nähmaschine selbst und der  Bedienungsanleitung, vier Unterfadenspulen, ein Nadelsortiment, ein Schraubendreher, ein Reinigungspinsel, eine Garnrollenkappe (groß), eine Garnrollenkappe (klein), ein Zick Zack Fuß A, ein Reißverschlussfuß E, ein Blindstichfuß G, ein Satinstichfuß F, ein Rollsaumfuß D, ein 1-Stufen-Knopflochfuß R, den Fußanlasser und ein Netzkabel. Alles in allem bietet die neue Lotus ein großes und wertiges Sortiment als Zubehör.

   

             1968                                     2012

                                                                                

Alles andere als nur eine Nähmaschine

Die Elna Lotus, besser gesagt diese Bezeichnung, gab es schon mal im Jahr 1968. Wie man auf den Bildern erkennen kann ist der Hersteller dem 68’er Stil treu geblieben. Es wurden alte Idealen mit neuen technischen Elementen verbunden. Somit wurde der Oldschool Stiel beibehalten und dennoch hochwertige Elektronik verbaut ohen den Charme der 60er zu verlieren. Äußerlich ist dem nichts mehr hinzuzufügen. Alles wirkt solide und hochwertig. Die Nähmaschine ist kompakt und sehr praktisch.

Die Lotus benötigt nicht viel Platz und ist leicht transportierbar. Bedingt durch die gute Konstruktion ist die Nähmaschine sehr gut vor Staub geschützt. Zusätzliche Schutzhüllen sind bei der Lotus nicht notwendig. Hier haben nicht nur Kenner ihren Spaß! Die Elna Lotos ist auch für Nähunerfahrene geeignet, unabhängig davon, wie alt der oder die Näherin ist. Die neue Lotus ist eine Freiarm- sowie Computernähmaschine und seit Juni 2012 auf dem Markt.

ANZEIGEN


 

Funktionsvielfalt ist fast schon untertrieben

Die Elna Lotus Nähmaschine kommt mit insgesamt 18 unterschiedlichen Nähprogrammen ins Haus. Anwender können zwischen der Stichbreite, die maximal 7 mm betragen kann, und der Stichlänge mit maximal 5mm, ganz individuell variieren. Bei der Stichauswahl kommt es dabei auf mehrere Faktoren an. Auf Wunsch kann die Näherin oder der Näher sich den geeignetsten Stich heraussuchen. Dabei gibt es zum Beispiel verschiedene Elastikstiche und ein Overlock-Stich. Das Augen- und Wäscheknopfloch kann vollautomatisch genäht weren. Auch ein Blindsaum ist mit der Elna Lotus kein Problem.

Sehr schön: Es können bis zu 700 Stiche pro Minuten ausgeführt werden. Per Fußanlasser sogar bis zu 820 Stiche. Das Ein-Stufen-Knopflochvarianten, der versenkbare,  vertikale Nähgarnhalter und der eingebauter automatischer Nadeleinfädler runden die Funktionen der Lotus Nähmaschine ab.

 

 

Auf den Stoff, fertig, los!

Bereits auf Knopfdruck öffnen sich die Schutzklappen, ähnlich den Blättern einer Lotusblüte. Daher auch die Inspiration für die Namensgebung. Die Elna Lotus ist in Sekundenschnelle einsatzbereit und ebenso schnell wieder im Ruhezustand. Mit einem Handgriff springt die Garnrolle herauf. Durch einfaches Herunterdrücken versenkt man die Garnrolle in der Maschine. Jedes übliche Spulenformat kann mit der Elna Lotus Nähmaschine verwendet werden. Mit der versenkten Garnrolle kann die Lotus in eingefädeltem Zustand gut transportiert oder verstaut werden  und ist jederzeit sofort einsatzbereit.

ANZEIGEN


Aufgrund der einfachen Computersteuerung eignet sich die Elna Lotus sowohl für unerfahrene als auch für fortgeschrittene Näherinnen und Näher. Dank der automatischen Einfädelhilfe und der einfachen Handhabung kann sofort nach dem Anschließen mit dem Nähen begonnen werden. Die illustrierte Bedienungsanleitung hilft über die ersten Anfangsschwierigkeiten hinweg und führt die Näher Schritt für Schritt an ihr Wunschergebnis.

Nähprogramme können durch direktes Antippen einfach ausgewählt werden. Besonders praktisch sind vor allem der automatische Nadeleinfädler , der automatische Fadenabschneider und die versenkbare Garnwolle im Maschinenkopf.

 

Fazit:  Qualität hat ihren Preis. Daran hat sich nie etwas geändert. Mit einem Preis von 699 Euro erscheint die Elna Lotus auf den ersten Blick etwas teuer, doch in Anbetracht dessen, das diese Nähmaschine viele Jahre ihren Dienst verrichten kann, relativiert es den hohen Preis. In Anbetracht der hochwertigen Verarbeitung, der Funktionsvielfalt und der Leistung der Elna Lotus, ist ein solcher Preis durchaus gerechtfertigt. Wer über die Neuanschaffung einer kompakten und soliden Nähmaschine nachdenkt, der ist bei der Elna Lotus an der richtigen Adresse! Aufgrund der schnellen Erlernbarkeit der einzelnen Funktionen ist sie auch für Nähanfänger bestens geeignet. Testlabor.eu sagt: Sehr zu empfehlen!

Mehr über das Modell gibt es HIER

ANZEIGEN

Kommentar schreiben


Anzeigen