Ecovacs DEEBOT OZMO 900

Beitragsseiten

Saugroboter finden sich inzwischen in immer mehr Haushalten. Auch Wischroboter sind immer mehr im Kommen. Wer nicht zwei Roboter im Haushalt rumfahren lassen möchte, der greift zu einem Saug- und Wischroboter wie dem DEEBOT OZMO 900 von Ecovacs Robotics. Wir haben das Produkt getestet und verraten im folgenden Test, ob uns die Saug-Wischkombination überzeugen konnte oder ob einzelne Roboter die bessere Wahl sind.

Wie zuvor erwähnt handelt es sich bei dem DEEBOT OZMO 900 um einen Saug- und Wischroboter mit intelligenter Navigation, Ozmo-Technologie, App und Alexa Steuerung. Als Lieferumfang befinden sich in der Verpackung neben dem OZMO 900 noch folgende Produkte:

  • Dockingstation
  • Direkte Einsaugoption
  • Filterschwamm und Feinstaubfilter
  • 4 Seitenbürsten
  • Reinigungstuchplatte
  • 2 Mikrofasertücher
  • Reinigungsbürste
  • Bedienungsanleitung

Beim Hersteller des Saug- und Wischroboters handelt es sich um die Firma ECOVACS Europe GmbH aus Düsseldorf. Produziert wird der OZMO 900 in China.

Äußerlich ist das Produkt ganz in Weiß gehalten und wirkt schlicht und modern zugleich. Unter der Haube befindet sich der Betriebsschalter, die Reset-Taste und der Staubbehälter. Letzterer ist zwar recht klein, dafür hat einen praktischen Mechanismus und ist mit einem Filtersystem ausgestattet. Einen Tragegriff gibt es nicht! Oben sehen wir den LDS Laserabstandssensor und auf der Vorderseite die Anti-Kollisionsensoren und Stoßschiene. Hinten sehen wir den Wasserbehälter. Insgesamt wirkt der DEEBOT OZMO 900 sehr solide und wertig. Die Bedienungsanleitung ist etwas umständlich gestaltet aber erklärt alle wichtigen Dinge und Funktionen verständlich und anhand vieler Bilder.

Wir testen und bewerten den Ecovacs Robotics DEEBOT OZMO 900 anhand folgender Kriterien:

  • Ausstattung
  • Materialeigenschaften
  • Handhabung
  • Funktion/Leistung

Vor dem Test müssen wir den OZMO 900 erst einmal aufladen. Hierzu muss der Hauptschalter bestätigt und die Dockingstation eingesteckt werden. Nach Drucken des Anschalters fängt eine englische Frauenstimme an ihre aktuellen Schritte zu erklären. Eine Auswahl auf die deutsche Sprache gibt es nicht. Während der Ladezeit laden wir uns im Google Play Store die Ecovacs Home App herunter. Auf dieser wird man über den aktuellen Ladestand anhand eines kleinen Balkens, ähnlich wie auf dem Smartphone, informiert. Hier fehlt eindeutig die Prozentangabe. Die WLAN-Verbindiung ist sehr gut, selbst wenn der Router in einem anderen Stockwerk als der OZMO 900 steht. Insgesamt übertrifft die App unseren Erwartungen. Sie ist sehr übersichtlich gestaltet, weist sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen auf.

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • Walter Fartely
    Hab das Gerät gestern gekauft. Dank ihres hervorragenden Testbericht denke ich alles richtig gemacht ...

    Weiterlesen...

     
  • Tobias Weih
    Ich benutze Silberstäbchen (Secosan) statt des Hygienemittels, um den Luftwäscher keimfrei zu halten.

    Weiterlesen...