Jay-tech VideoShot Full-HD6s

Beitragsseiten

Der Full-HD6s von Jay-tech ist ein Full-HD Camcorder mit einem 3“ Touch-Display und eine Digitalkamera in einem Gerät. Wir haben die neueste Camcorder Kreation aus dem Hause Jay-tech getestet.

Der Camcorder kommt in einer gewohnt praktischen Verpackung ins Haus. Der Lieferumfang ist gigantisch! In der Verpackung befindet sich folgender Inhalt:  Der HD-Camcorder, ein NP-60 Li-ion Akku, ein Netzadapter, ein HDMI-Kabel, ein USB-Kabel, ein AV-Kabel, eine Software-CD und eine Bedienungsanleitung. Was unserer Meinung nach fehlt wäre ein Deckel für das Objektiv. Eine Kameratasche ist auch nicht im Lieferumfang. Bei dem Camcorder VideoShot Full-HD6s handelt es sich um einen- wie der Name schon sagt- Full-HD Camcorder mit einer Auflösung von bis zu 1920x1080 (H.264). Das Videovergnügen bietet ein CMOS Sensor mit 5,0 Megapixel, welcher is zu 12MP per Interpolation bietet. Bedienen lässt sich der Full-HD6s wahlweise mittels Bedienelementen oder via 3“ Touch-Screen. Mit an Board: 3-fach digitaler, sowie 5-fach optischer Zoom, Video Stabilisator, Bewegungserkennung, Nachtmodus und ISO 1600.

Am internen Speicher wurde etwas gespart, denn auf 128MB passen weder viele Fotos, noch lange Videos. Um genau zu sein: ca. 31 Bilder und ca. 1min 43sek im normal- und 1min 10sek im FH-Video-Modus. Daher empfehlen wir die Nutzung der SD/SDHC Speicherkarte. Hier sind (Bei SDHC Karten) bis zu 32GB möglich. In unserm Test haben wir eine 16 SDHC Karte verwendet. Diese zeichnete im FH Modus im Dauertest 1 Stunde und 57 Minuten auf und verbrauchte dabei 2,74 GB Speicher. Der Akku hielt demnach im Dauerbetrieb knapp 2 Stunden, was bei dieser Leistung beachtlich ist. Maximal mögliche Aufnahmezeit wären im normal-Modus 2st 57min. Das volle Wiederaufladen des  3,7V Li-ion Akkus, welches über den Netzadapter (nicht über USB) funktionierte, war nach eineinhalb Stunden erledigt.

 

 

Doch nun zurück zum Camcorder. Sowohl optisch, als auch Technisch wurde hier ein riesen Sprung gemacht. Die Full-HD6s  ist mit Vorgängermodellen wie die DVH24 oder die Jaycam DC5890 kaum noch zu vergleichen, denn es wurde sowohl optisch, als auch Bautechnisch ordentlich nachgebessert. Die VideoShot Full-HD6s scheint nicht nur auf den ersten Blick wie eine hochwertige Profikamera, sie ist es auch. Das Hochglanz-Gehäuse sieht nicht nur gut aus, es ist auch sehr robust. Zur Außenansicht: Am aufklappbaren LCD-Display Flügel befindet sich das Mikrofon. Auf der gegenüberliegenden Seite ist die Handschlaufe. Oben sieht man den Lautsprecher, die Tele/Weitwinkeltaste, sowie der Bildauslöser. Vorne sehen wir- natürlich- das Objektiv, darunter der Blitz und- rechts daneben- die Selbstauslöser LED. Diese blinkt, auch bei Videoaufnahmen, rot. Nun zur Rückseite. Hier hat man zum einen die Richtungstasten, den Filmauslöser, die Menü/OK Taste und die Aufnahme/Wiedergabe Taste. Am Boden befindet sich die Fassung für ein Dreibeinstativ, sowie das Akku-und Speicherkartenfach. Das Öffnen des Deckels macht besondere Freude: Ein kurzes herausziehen nach links und schon öffnet sich die Klappe, welche dank Feder auch offen bleibt. Auch eine deutliche Verbesserung bezüglich Vorgängermodellen wie der DC5890: Wenn man den Deckel öffnet fällt einem nicht sofort der Akku aus dem Inneren, denn dieser sitzt an einer extra Befestigung.


 

Der Camcorder liegt gut in der Hand und lässt sich dank Klettverschluss individuell an die eigene Handgröße anpassen. Einen Riesen Pluspunkt gibt es in Sachen Bedienbarkeit. Ist der Full-HD6s erstmal auf die Hand gesteckt hat man (bei einer normalgroßen ausgewachsenen Hand)  mit nur zwei Fingern alles im Griff. Der Daumen erledigt die Bedienelemente an der Geräterückseite und der Mittel-oder Zeigefinger die oberen Funktionen. Wer denkt, dass das alles war liegt falsch, denn der Rest befindet sich unter dem Display. Öffnet man diesen geht der VideoShot Full-HD 6s in gewohnter Jay-tech Manie auch gleich an und man sieht die Ein-und Aus-Taste, sowie einen Schieberegler. Schiebt man diesen nach Oben geht zeitglich eine Abdeckung in das Innere des Camcorders und der TV-Ausgang, der HDMI-Ausgang und der Mini-USB-Abschluss kommen zum Vorschein. Diese innovative Abdeckung verdient ein besonderes Lob, denn es sieht nicht nur toll aus, es bewirkt auch, dass man kein Rumgefummel an Gummierten Abdeckungen mehr hat, die nach einiger Zeit abgehen. Ist sie unten, sind die wichtigen Schnittstellen diskret und schön überdeckt und vor Staub geschützt.  

 

Der 3 Zoll Touch-Screen lässt sich 90° nach rechts und 180° nach links drehen. Legt man den nach außen gerichteten Display an das Gerät, geht der Full-HD6s nicht aus, bei normaler Stellung  jedoch schon. Ob der VideoShot an oder aus ist, erkennt man an der LED an der Rückseite. Leuchtet sie grün ist der Camcorder in Betrieb. Wie schon erwähnt hat man die Wahl zwischen einer normalen Bedienung anhand der Knöpfe oder am LCD-Screen. Möchte man sich ein Video anschauen, kann man am Bildschirm zwischen den einzelnen Aufnahmen navigieren, vorspulen, die Lautstärke einstellen und sogar einzelne Videos löschen. Im Bild-Wiedergabemenü der HD6s hat man ebenfalls die Möglichkeit einzelne Pics manuell am Screen  anzusehen oder sie als Diashow anzeigen zu lassen. Auch hier kann man einzelne Bilder löschen. Bei neuen Touch-Screens sind wir anfangs immer etwas skeptisch, da die Reaktion nicht immer die beste war, doch jay-tech hat uns erneut überrascht! Der Touch-Screen reagierte immer punktgenau und ohne Aussetzer oder Fehler. Selbst leichte Berührungen reichten aus um die gewünschten Vorgänge zu starten. Daher ein erneuter Pluspunkt für den Jay-tech Touch-Screen!

 

Weniger Spielereien, mehr Qualität: So oder ähnlich könnte das Motto des Camcorders lauten, denn beim Full-HD6s wurde der Hauptfokus auf das Filmen und Fotografieren gesetzt. Auch die Lautsprecherqualität kann sich sehen, bzw. hören lassen. Stimmen werden deutlich und ohne rauschen dargestellt. Um in das Hauptmenü zu kommen drückt man im Aufnahme-Modus die OK taste. Hier hat man nun im Reiter Video die Wahl die Auflösung zu ändern (WVGA 60, VGA, QVGA, HD(1080p) und HD(720p), die Stabilisierung und die Bewegungserkennung einzustellen. Um genau auf diese Funktion wollen wir nun eingehen. Die Bewegungserkennung war in allen Tests sehr präzise und verlässlich. Selbst in abgedunkelten Räumen reagierte sie schnell und zielgenau auf Bewegungen. Jedoch viel in den Tests auf, dass in abgedunkelten Räumen der Erkennungsabstand kürzer war. Hier musste man sich ca. 1m vor die Kamera stellen um erfasst zu werden. In hellen Räumen sah es da schon anders aus, denn hier erkannte die VideoShot Full-HD6s sogar noch in 5 Meter Reichweite  Personen. Die Filmaufnahmen dauern immer so lange bis jemand aus der Reichweite verschwunden ist. Wie die Kamera Personen erfasst kann man anhand des Balkens am Display erkennen.


 

Im Menüpunkt Digitalkamera hat man die Möglichkeit die Auflösung zwischen normal, niedrig und hoch einzustellen. Der 3. Menüpunkt ist für Extras wie den Macromodus zu verfeinern, die Szene einzustellen und den Weißwert zu verändern zuständig. Auch die ISO Funktion kann hier individuell eingestellt werden. Als letzten Punkt hätten wir die Einstellungen. Hier lässt sich der Ton ein und ausschalten, der TV-Modus von PAL auf NTSC umstellen, die Sprache ändern, formatieren, die Zeit einstellen und der Standard wiederherstellen.

 

Auch einen Selbstauslöser hat die Kamera. Betätigt man diesen und den Bildauslöser macht die Kamera nach ca. 10 Sekunden ein Bild. Was die Helligkeit angeht hat man die Auswahl zwischen einem Blitz und einer Digitalleuchtfunktion. Alle Videos und Bilder toppten in der Qualität alles zuvor je getestete. Die Fotos sind gestochen scharf und wirken als kämen sie von einer Spiegelreflexkamera. Das gleiche kann man von den Videos behaupten: Der HD-Modus bereitet professionellen Videospaß. Auch der Zoom raubt jedem Hobbyfilmer den Atem, denn gerade der Optische Zoom holte in den Tests jedes noch so kleine Detail heraus. 

 

 

Technische Daten:

 

• 5.0 Megapixel CMOS Sensor
• 3" LCD-Touch- Display
• 5-fach optischer Zoom
• bis 4-fach digitaler Zoom
• HDMi-Ausgang
• Full HD 1920 x 1080
• ISO 1600
• SD Speicherkartenslot
• Video-Stabilisator
• Bewegungserkennung
• YouTube Direct Upload
• Nachtmodus
• Lithium-Ionen-Akku


Video: 720P HD (1920x1080 / 640x480 / 320x240) @ 30fps
WVGA: 848x480 @ 60fps
ISO 1600
Digital-Licht
128MB interner Speicher erweiterbar per SD/SDHC bis 32GB
Videoformat: AVI (H.264)
AV-Ausgang: HDMI, NTCS/PAL
Stromversorgung: NP-60 Lithium-Ionen-Akku
Abmessungen: 112 x 53 x 65 mm

 

Für alle YouTube Fans ist diese Kamera ein absolutes Muss, denn hiermit hat man die Möglichkeit die erstellten Videos direkt auf die YouTube Website hochzuladen. Wenn man einen Clip hochladen möchte geht man wie folgt vor: Man geht in den Video-Wiedergabemodus und sucht sich den Clip aus, den mach uploaden möchte. Dann betätigt man den OK Knopf und das Weltkugel-Symbol erscheint, was nun signalisiert, dass das Video zum hinauf laden ausgewählt wurde. Nun das mitgelieferte USB-Kabel an den PC schließen und auf das Symbol YouTube Direct drücken. Danach erscheint das Fenster YouTube-Direct. Nun kann man- nach Username und Passwort Eingabe- die Videos mit nur wenigen Klicks auf die YouTube-Plattform hochladen. Dank der mitgelieferten Software CD- lassen sich aufgenommene Clips auch einfach und schnell auf DVD brennen.

 

Fazit: Die VideoShot Full-HD6s toppt alle zuvor getesteten Camcorder von Jay-tech und anderen Herstellern. Hier steht nicht nur Full-HD drauf, hier ist auch Full-HD drin! Dazu ein riesen Lieferumfang! Am internen Speicher wurde etwas gespart, doch der Camcorder ist SDHC Fähig und kann somit Speichkarten mit bis zu 32GB Speicher erfassen. Einen Pluspunkt gibt es auch in Sachen Bedienbarkeit. Sehr schöner und genauer Touch-Screen und eine innovative Schnittstellen Abdeckung verdienen ebenfalls ein besonderes Lob, sowie die Funktion YouTube Direct. Testlabor.eu sagt: Ein schöner, hochwertiger und innovativer Camcorder aus dem Hause Jay-tech. Der Hersteller geht mit der Zeit, denkt mit und bietet den Kunden ein erschwingliches Produkt mit viel Qualität unter der „Haube“ 

 

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen