Jay-tech Videoshot Full HD 12z Test

Beitragsseiten

Was darf in einer Reisetasche auch bei einer Last-Minute Reise auf keinen Fall fehlen? Ganz klar: Eine Digitalkamera! Oder noch besser: Ein Camcorder. Wer gerne beides mitnehmen möchte kann dies gleich in einem Gerät haben, denn die Videoshot C20 von Jay-tech ist ein solches Multifunktionsgerät. Mit dieser Kamera kann man in einfachster Art und Weise filmen, fotografieren und Sprachaufnahmen tätigen. Hierzu bekommt man u.a. einen 5 MP Sensor, 8-Fachen optischen Zoom und 120-fachen digitalen Zoom. Zudem lässt sich vieles über den großen 7,6cm Touchscreen einstellen. Was die Videoshot Full HD 12z noch bietet und wie sie im Test abschnitt können Sie den folgenden Seiten entnehmen.

Die Full HD 12 kommt in Jay-tech typischer Verpackung ins Haus. Als Zubehör gibt es: USB-Kabel, HDMI-Kabel, Video-Kabel, CNP-40 Lithium Ionen Akku, Netzadapter, Tasche, Objektivschutz und Software CD. Anfangen möchten wir heute mit der Kameratasche. Diese kann man auch als solche benennen. Anders als das Filstäschchen der VideoShot C20 ist diese Tasche aus robustem Kunststoff mit Innentasche für SD-Karten, sowie Gürtelschlaufe.

Unserem Tester fällt auf, dass der Camcorder leichter, kleiner und schmaler ist als seine Vorgänger. Das Gehäuse ist in Schwarz/Weiß gehalten und wirkt sehr edel und hochwertig. Die Knopfvielfalt der Full HD 12z ist gewohnt groß. Unser Testproband sieht folgende Bedienelemente: Oben, die Zoom-Taste, sowie die Foto-Auslösetaste. Hinten gibt es die Modus-Taste, die OK/Einstellen Taste und die Aufnahmetaste. Daneben die Plastiklappe, worunter sich wie gewohnt jeweils ein USB, HDMI und AV-Ausgang befindet. Unten gibt es ein Stativgewinde und das Batteriefach, worin sich ein 1200 mAh CA NP-40 Lithium Ionen Akku und ein SD-Slot befindet. Sehr schön: Die VideoShot Full HD 12z bringt einen Objektivschutz mit. Dieser lässt sich einfach mit 2 Fingern anbringen und entfernen.

Die äußeren Merkmale sind geklärt, weiter geht’s mit dem Praxis-Test. Unser männlicher Testproband kommt mit seiner normal großen Hand  kaum in die Schlaufe rein. Gut, dass man diese auch erweitern kann. Auch muss unser Tester seine Finger etwas verbiegen um an alle Bedienelemente zu gelangen, da die Full HD 12z im Umfang recht klein ist. Auf Anhieb würden wir sagen, dass der Camcorder eher etwas für kleine Hände ist. Nach dem Öffnen des 3“ Touchscreen startet die Full HD 12z wie prompt und ist sofort betriebsbereit. Zum Vorschein kommen nun noch die Anschaltetaste, die Wiedergabetaste und die LED/Blitzlicht-Taste. Der 7,6cm große Touchscreen bietet satte Farben und eine gute Helligkeit.


 

Das Menü und alle Einstellungen lassen sich alle auf dem Screen einstellen. Das resitive Display reagiert im Test sehr gut. Ein leichter Druck genügt und der Screen reagiert prompt. Die Wiedergabeliste und die Blitzeinstellungen lassen sich sowohl über die Bedienelemente, als auch über den Touchscreen bedienen. Das Wiedergabemenü ist sehr übersichtlich. Hier bekommt man die Auswahl zwischen Videos, Bildern und Audios zu navigieren. Diese kann man sich wahlweise am Gerät oder am heimischen Fernseher anschauen. Beide Varianten erzielen im Test gute Ergebnisse. Vor allem die Übertragung via HDMI kann sich sehen lassen. Kaum zu glauben welch eine Qualität das der kleine Camcorder hergibt.

Beim Zoom wurde etwas gespart, denn hier gibt es nur 8x optischen Zoom, dafür jedoch 120-Fachen digitalen Zoom. Zudem schießt die Full HD 12z Bilder mit bis zu 16 Megapixeln via Interpolation. Der Bildsensor bietet 5,1 Megapixel. Ein interner Speicher von 32MB ist zwar vorhanden, ist jedoch nur für die Firmware gedacht. Ohne Karte kann somit keine einzige Aufnahme gemacht werden. Wir haben uns für eine 32GB SDHC Karte entschieden. Wer nicht viel filmt und den Camcorder eher für Schnappschüsse verwenden will sollte auch mit 8GB klarkommen. Ob Fotos, Videos oder Audio-Aufnahmen, die Full HD 12z liefert im Test gute Ergebnisse. Seltsamerweise bleibt der Cacmcorder nach dem Zuklappen noch 3 Minuten an. Wer also seinen Akku schonen will, sollte vorher die On/Off Taste drücken.

Fazit: Die VideoShot Full HD 12z ist ein handlicher und zugleich moderner Camcorder. Ein großer Touchscreen und 16 Megapixel sorgen für viele schöne Schnappschüsse. Auch Videos und Sprachaufnahmen werden von dem Gerät im Handumdrehen gemeistert. Am internen Speicher und an der Akkukapazität wurde etwas gespart, dafür gibt es SD-Erweiterung, Objektivschutz und eine schicke Kameratasche. Der UVP liegt bei 199,00 EUR und ist unserer Meinung nach nicht zu hoch. Testlabor.eu sagt: Die VideoShot Full HD 12z ist ein gewohnt guter und zuverlässiger Camcorder aus dem Hause Jay-tech.

Kommentar schreiben


Anzeigen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.