Jay-tech Videoshot Full HD 12z Test

Was darf in einer Reisetasche auch bei einer Last-Minute Reise auf keinen Fall fehlen? Ganz klar: Eine Digitalkamera! Oder noch besser: Ein Camcorder. Wer gerne beides mitnehmen möchte kann dies gleich in einem Gerät haben, denn die Videoshot C20 von Jay-tech ist ein solches Multifunktionsgerät. Mit dieser Kamera kann man in einfachster Art und Weise filmen, fotografieren und Sprachaufnahmen tätigen. Hierzu bekommt man u.a. einen 5 MP Sensor, 8-Fachen optischen Zoom und 120-fachen digitalen Zoom. Zudem lässt sich vieles über den großen 7,6cm Touchscreen einstellen. Was die Videoshot Full HD 12z noch bietet und wie sie im Test abschnitt können Sie den folgenden Seiten entnehmen.

Die Full HD 12 kommt in Jay-tech typischer Verpackung ins Haus. Als Zubehör gibt es: USB-Kabel, HDMI-Kabel, Video-Kabel, CNP-40 Lithium Ionen Akku, Netzadapter, Tasche, Objektivschutz und Software CD. Anfangen möchten wir heute mit der Kameratasche. Diese kann man auch als solche benennen. Anders als das Filstäschchen der VideoShot C20 ist diese Tasche aus robustem Kunststoff mit Innentasche für SD-Karten, sowie Gürtelschlaufe.

Unserem Tester fällt auf, dass der Camcorder leichter, kleiner und schmaler ist als seine Vorgänger. Das Gehäuse ist in Schwarz/Weiß gehalten und wirkt sehr edel und hochwertig. Die Knopfvielfalt der Full HD 12z ist gewohnt groß. Unser Testproband sieht folgende Bedienelemente: Oben, die Zoom-Taste, sowie die Foto-Auslösetaste. Hinten gibt es die Modus-Taste, die OK/Einstellen Taste und die Aufnahmetaste. Daneben die Plastiklappe, worunter sich wie gewohnt jeweils ein USB, HDMI und AV-Ausgang befindet. Unten gibt es ein Stativgewinde und das Batteriefach, worin sich ein 1200 mAh CA NP-40 Lithium Ionen Akku und ein SD-Slot befindet. Sehr schön: Die VideoShot Full HD 12z bringt einen Objektivschutz mit. Dieser lässt sich einfach mit 2 Fingern anbringen und entfernen.

Die äußeren Merkmale sind geklärt, weiter geht’s mit dem Praxis-Test. Unser männlicher Testproband kommt mit seiner normal großen Hand  kaum in die Schlaufe rein. Gut, dass man diese auch erweitern kann. Auch muss unser Tester seine Finger etwas verbiegen um an alle Bedienelemente zu gelangen, da die Full HD 12z im Umfang recht klein ist. Auf Anhieb würden wir sagen, dass der Camcorder eher etwas für kleine Hände ist. Nach dem Öffnen des 3“ Touchscreen startet die Full HD 12z wie prompt und ist sofort betriebsbereit. Zum Vorschein kommen nun noch die Anschaltetaste, die Wiedergabetaste und die LED/Blitzlicht-Taste. Der 7,6cm große Touchscreen bietet satte Farben und eine gute Helligkeit.

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Ihre E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Es wird zu Ihrem Beitrag lediglich der Name (Vorname oder Pseudonym genügt) veröffentlicht. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • Pade
    Familiennummern… die drei Telefonnummern lassen sich weder per App noch per SMS eingeben. Es erscheint ...

    Weiterlesen...

     
  • Pede
    Es währe toll es könnte einer nen Lötplan senden da meiner Runtergefallen ist ca 1,20 Höhe geöffnet Akku ...

    Weiterlesen...