Trixie Alicante Kratzbaum

Katzen sind angenehme und liebe Zeitgenossen. Wer Katzen hat, weiß aber auch, dass sie ab und an mal Ihre Krallen wetzen müssen. Wenn kein Kratzbaum da ist müssen andere Gegenstände herhalten. Schnell verewigen sich die Vierbeiner an der Tapete, der Couch oder am Teppichboden. Um dies zu vermeiden sollte in jedem Katzhaushalt ein Kratzbaum stehen. Doch welcher Kratzbaum ist der Richtige? Auf welche Kriterien sollte man achten? Diese und andere Fragen klären wir im folgenden Testbericht auf und präsentieren unseren Test-Kratzbaum!

Zunächst folgende Info: Nicht jeder teure Kratzbaum ist automatisch auch der bessere. Wer jedoch denkt für unter 40 EUR seinem Vierbeiner etwas anzubieten muss damit rechnen, dass der Baum schnell links liegen gelassen wird. Unsere Testerfahrung hat gezeigt, dass ein Kratzbaum mindestens folgende Kriterien aufweisen muss um auf Dauer bei einer Katze bestehen zu können:

  • Stabilität! Wackelt ein Kratzbaum hin und her fühlen Katzen sich verunsichert und gehen nicht mehr drauf.
  • Haltbarkeit! Lösen sich schon nach ein paar Kratzversuchen Materialen ab, sieht der Kratzbaum nicht mehr gut aus und erfüllt seinen Job nicht mehr.  
  • Liegeflächen! Ein Kratzbaum sollte mindestens eine hoch gelegene Plattform oder Hängematte haben, wo sich die Vierbeiner hinlegen und den Raum überblicken können. Dies gibt Ihnen das Gefühl das Gehege zu besitzen und dort darf man sie auch nicht stören.

Unser Testbaum- Trixie 43861 Alicante- ist so ein Modell. Der 142cm große in beige gehaltene Kratzbaum entspricht allen genannten Testkriterien und ist zudem mit derzeit knapp 50 EUR auch sehr günstig. Der Kratzbaum besteht aus sechs Stangen, einem Boden, einer Höhle und zwei Plattformen. Sehr schön: Als Zubehör gibt es auch Schrauben, Scheiben, Muttern und einen Inbusschlüssel. Der Aufbau: Unsere beiden testprobanden schaffen das Zusammensetzen innerhalb 30 Minuten. Dazu wird ihm in der Beschreibung alles leicht verständlich erklärt. Unsere Test-Katze ist 3 Jahre alt, groß und kräftig gebaut. Kaum steht der Kratzbaum an seinem Platz nimmt die Katze in auch schon genauer unter die Lupe. Beim Hochklettern bemerken wir keinerlei Schaukeln oder wackeln. Der Kratzbaum steht fest und sicher auf seinem Platz.

Auch die oberste Plattform ist schnell erreicht und unser Vierbeiner blickt majestätisch auf uns herab. Die Oberflächen sind angenehm weich und gemütlich. Die Krallen werden an den dicken Stangen gewetzt und weisen Beständigkeit auf. Der einzige Platz den sie meidet ist die Höhle. Hier ist es ihr einfach zu eng. Diese sind wohl eher was für zarter gebaute Katzen. Der äußere Gesamteindruck: Ein echter Blickfang! Die Größe ist ideal und dank der beigen Optik passt der Kratzbaum in so ziemlich jedes Zimmer. Auf der Höhle gibt es Pfoten abdrücke, was dem ganzen noch ein i-Tüpfelchen verleiht. 

Fazit: Wer Tapeten und Möbel schonen will, der sollte auf den Kratzbaum von Trixie nicht verzichten. Beim Modell 43861 Alicante gibt es nichts zu meckern. Ob Aufbau, Verarbeitung oder Preis, hier stimmt einfach alles! Testlabor.eu sagt: Der Trixie 43861 Alicante ist sowohl für Herrchen, als auch für die lieben Vierbeiner eine gute Anschaffung.

{mnf=off}

Add comment

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen