beurer - Shiatsu-Sitzauflage - MG 200

Article Index

Die Massage-Sitzauflage im Test

Wir lassen die MG 200 in einem Zeitraum von knapp 3 Monaten von insgesamt zwei Testprobanden abwechselnd testen.Für eine individuelle Anwendung auf unterschiedlichen Sitzgelegenheiten kann die Sitzauflage mit flexiblen Befestigungsbändern angebracht werden. Im Test verwenden wir Bürostühle und eine Couch. Laut Hersteller eignet sich die Shiatsu-Sitzauflage für Personen mit einer Körpergröße von 160 cm bis 185 cm. In Bereich dieser Körpergröße, sollen die Massagefunktionen auf die angegebenen Körperstellen einwirken. Die Rückenmassagefläche misst 39 cm.Unser weiblicher Testproband hat eine Körpergröße von 160 cm. Der männliche Tester ist 176 cm groß.

Wichtige Vorabinformation: Die Massagesitzauflage darf nicht liegend verwendet werden. Zudem gibt es weitere wichtige Sicherheitshinweise, die vor der Verwendung der Bedienungsanleitungentnommen werden sollten. Die MG 200 kann bequem vom Handschalter aus gestartet werden. D ie Betriebslautstärke wird von den Testern als angenehm empfunden. Man hört d en Motor zwar arbeiten, jedoch nicht zu laut. Mit dem Auswählen des Massagebereiches wird die Abschaltautomatik automatisch aktiviert und auf 15 Minuten voreingestellt. Man kann die Abschaltautomatik durch Drücken der Taste „timer“ auf 5, 10 oder 15 Minuten einstellen.

Die vier Shiatsu –Massageköpfe bewegen sich paarweise rotierend entlang der Wirbelsäule. Während unser weiblicher Proband dies als überwiegend angenehm empfindet, berichtet der männliche Tester, dass er die Massagebälle als etwas hart empfindet. Vor allem wenn er fest an der Matte anliegt. Die Massageköpfe sind aus hartem Kunststoff, was sich gerade für besonders dünne Menschen etwas unangenehm anfühlen kann. Da nützt auch die abnehmbare Klettauflage nicht viel. Das Ändern der Position oder des Anpressdrucks hilft im Test jedoch, wenn die Massage als schmerzhaft oder unangenehm empfunden wird. Liegt die Auflage einmal richtig und der Tester etwas lockerer, wirkt die Massage auch auf ihn größtenteilsentspannend.

Der männliche Proband bemängelt jedoch, dass der Schulterbereich zu wenig zur Geltung kommt. Der Nacken bekommt gar keine Massage ab. Im unteren Rückenbereich bewegen sich die Köpfe dafür fast bis zum Steißbein.Sobald die Massageköpfe im Bereich der Lendenwirbelsäule sind, stellt unser männlicher Tester fest, dass die etwas harten Rollen zu oft über den hinteren Beckenkamm streifen, was für ihn etwas schmerzhaft ist.Bei der weiblichen Testperson ist es ähnlich. Auch hier hilft ein leichter Positionswechsel oder ein leichtes nach vorne bewegen. Bei letzterem ist die Massagewirkung an der LWS jedoch so gut wie nicht gegeben.

Die Funktionen im Detail

  • DEMO: Eine knapp 2 minütige Demonstration der gesamten Rückenmassage. Für Privatanwender unserer Meinung nach eine unwichtige Funktion. Diese eignet sich eher für Vorführgeräte.
  • SHIATSU: Normale shiatsu Massage mit Timer- und Zonenauswahl. Die wichtigste Funkion.
  • FULL BACK: Für den gesamten Rückenbereich. Im Test zeigt sich, dass die Massageeinheit bei unserem größeren Proband kaum den oberen Bereich der Wirbelsäule bzw. des Rückens massiert.
  • UPPER BACK: Für den oberen Rückenbereich. Hier gilt das Gleiche wie bei unserem Kommentar zu FULL BACK.
  • LOWER BACK: Für den unteren Rückenbereich. Eine tiefe Massage, die am Beckenbereich etwas Schmerzen verursachen kann.
  • TIMER: Timer Funktion. Hier kann zwischen 5, 10 und 15 Minuten ausgewählt werden. Eine sehr nützliche Funktion.

Es sollte beachtet werden, dass durch Verändern der Timer-Einstellung der Timer von neuem zu zählen beginnt. Um eine Überhitzung des Gerätes zu vermeiden, wählt man bestenfalls zu Beginn der Massage die maximale Massagedauer aus und ändert diese während der Massage nicht mehr. Der Hersteller empfiehltdas Massagegerät max. 15 Minuten zu benutzen und dann ebenfalls 15 Minuten abkühlen zu lassen. In unseren Tests konnten wir keine äußerlichen Wärmeentwicklungen feststellen. Bei längerer Massagedauer kann zudem eine übermäßige Stimulation der Muskeln zu Verspannungen statt Entspannung führen.

Die Massage kann jederzeit durch Drücken der On/Off-Taste beendet werden. Die Massageköpfe wandern bei der Abschaltung zunächst in die Ausgangsstellung im Bereich der Lenden zurück. Dies wird durch das blinkende LED-Licht signalisiert. Ist diese Position erreicht, schaltet sich das Gerät ab. Durch den auf 40° C waschbaren Velours-Bezug am Rücken und die abwaschbare Oberfläche aus PU verläuft die Reinigung und Pflege der Massage Sitzauflage einfach und hygienisch.  

Contentempfehlungen & Anzeigen