silenta Verwandlungsbett Vario

Article Index

Das richtige Kinderbett zu finden ist für viele Eltern nicht immer einfach. Kinderwünsche sind sehr unterschiedlich. Die einen wollen ein Metallbett, die Anderen lieber eines aus Holz. Etagenbetten haben viele, doch nur wenige haben ein sogenanntes Verwandlungsbett. Und genau dieses bietet der Kindermöbel Hersteller silenta an. Kein Wunder, dass wir es uns nicht nehmen lassen wollen, dieses interessant klingende Kinderbett zu testen. Um genau zu sein handelt es sich hier um das Etagenbett Vario in der Ausführung geölt Natur. Um den Test komplett zu machen haben wir noch vier Rollkästen und den 4-seitigen Sicherheitspack- ebenfalls geölt Natur-  auf dem Prüfstand. Welche Vorzüge ein Kinderbett aus Massivholz hat, worauf man beim Vario achten sollte und mehr, zeigt der folgende Testbericht.

Die Testvorbereitung

Zunächst möchten wir aus unserer Erfahrung heraus betonen, dass ein Holzbett bei Kinderbetten immer die erste Wahl sein sollte. Das Naturprodukt Holz fühlt sich sympathischer und wärmer an. Es  beeinflusst,  wenn es wie bei silenta geölt ist, zudem das Raumklima positiv. Wackelnde Metallbetten hingegen können nicht nachjustiert werden! Holzbetten sind zwar in der Regel teurer als Metallbetten, dafür sind sie stabiler und robuster als die Modelle aus Metall. Das silenta Etagenbett Vario trägt deshalb den Beinamen Verwandlungsbett, weil es sich unterschiedlich aufbauen lässt. Als Etagenbett, als Hochbett und als zwei Einzelbetten. Zudem kann das Hochbett- mit dem dazu passenden Zelt- auch als Spielhöhle fungieren. Im folgenden Testbericht möchten wir uns primär auf die Etagenbett Funktion konzentrieren. Das Etagenbett von silenta kommt- samt Zubehör- in fünf Kartons ins Haus. In drei Kisten befinden sich die Bretter und Schrauben für das Vario Etagenbett (inkl. Roste und Treppe)  und in jeweils einem Karton die Rollkästen und die Absturzsicherung. Für jeden Artikel - Verwandlungsbett, Sicherheitspack und Rollkästen, Rollrost  -  liegt eine Montageanleitung bei und das Montagematerial ist für jeden Artikel in getrennte Beutel gepackt. Die Menge ist in der Montageanleitung festgelegt. Zum Aufbau benötigen wir noch einen Hammer und einen Kreuzschlitz-Schraubendreher (nicht in der Lieferung enthalten). Wer möchte kann auch einen Zollstock zur Hand nehmen. Die Maße der Einzelteile sind aus der Montageanleitung zu entnehmen. Insgesamt beteiligen sich vier Tester am Aufbau des Bettes, wobei einer der Tester Anweisungen aus der Bedienungsanleitung gibt. Wir stimmen silenta zu und empfehlen auch, dass sich mindestens zwei Personen aktiv am Aufbau beteiligen sollten.

Die praktische Bedienungsanleitung zeigt uns Bild für Bild was zu tun ist. Ob Schrauben, Dübel oder Holzteile, alles ist nummeriert und mit Größenangaben versehen. Wer kein Lineal zur Hand hat, der kann die verschiedenen Größen des Montagematerials an dem Maßband  in der Montageanleitung ermitteln. Was nach dem Auspacken sofort auffällt ist der angenehme Holzgeruch. Kein Wunder, handelt es sich hierbei um feinjähriges, deutsches Kiefer-Massivholz, aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Holz kommt überwiegend aus dem Naturpark Steigerwald und wurde von FSC - oder PEFC  zertifizierten Sägewerken bearbeitet. Geschützt werden die Oberflächen mit  schadstofffreiem, pflanzlichem Hart-Öl. Die Verarbeitung der einzelnen Holzteile ist sehr gut. Das neue Kinderbett sieht nicht nur gut aus, alles fühlt sich glatt und wertig an. Hier und da müssen wir etwas Späne aus den Bohrlöchern entfernen. Das lässt sich bei der Verarbeitung von Holz nicht vermeiden. An zwei Brettern gibt es kleine Risse, die sich laut Hersteller bei steigender Luftfeuchte wieder von selbst schließen. Hierzu müssen wir die Nachttests abwarten.

ANZEIGEN


Aufbau und Test

Vor dem Aufbau sollte eine große Decke untergelegt werden. Es darf ja nichts verkratzt werden. Wir halten uns strickt an die Montageanleitung und bauen zunächst die Kopf- und Fußteile zusammen. Das klappt im Test sehr gut. Alle Teile des silenta Vario lassen sich einfach verbinden und verschrauben. Dabei ist ab und zu ein Hammer notwendig. Wir empfehlen einen Gummihammer und ein Handtuch aufzulegen, damit beim hämmern keine Abdrücke entstehen. Dank der guten Anleitung kann man hier nicht viel falsch machen. Jedes Teil wird mit Rundmuttern und Schrauben verbunden, sodass durch dem Zusammenbau der Kopf- und Fußenden, sowie den Bettseiten eine solide Grundstruktur entsteht. Als nächstes kommt der untere Lattenrost (beide Roste gehören zum Lieferumfang) dran. Die beiden Textilgurte fixieren die Abstände der einzelnen Latten nur zum Einbau. Die Rollroste werden mit den Bändern nach oben in den Bettkasten eingelegt. Deshalb sind die Klammern von der Matratze verdeckt und dann nicht mehr zugänglich. 

Jetzt kommt das Oberbett dran. Gleiches Prinzip, jedoch mit Aussparung für die Leiter. In unserem Test wollen wir die Leiten links anbringen. Sehr schön: Ober- und Unterbett werden durch die stabilen (60x15 mm) Holzdübel verbunden und zusätzlich mit Holzschrauben fixiert. Dabei wird direkt in die Dübel geschraubt. Der Sicherungspack ist das Sahnehäubchen des jetzt schon sehr robusten Etagenbetts. Die 4-seitige Absturzsicherung "Vario" passt ausschließlich zu unserem gleichnamigen Test-Bett. Diese wird- wie auch das Oberbett- mit vier Holzdübeln auf den 4 vorbereiteten Säulen befestigt und verschraubt. Ganz schön hoch! Dank des Sicherheitspacks sind nun die Absturzsicherungen an allen vier Seiten von 28,5 cm auf 49 cm erhöht worden. Die Säulenhöhe beträgt nun 165 cm. Ohne die Absturzsicherung misst das Vario Etagenbett in der Höhe 145 cm. Die Länge beträgt 210cm und in der Breite messen wir 99 cm. Zur 2,50 hohen Zimmerdecke sind noch 105 cm Platz. Unten hat das Kind eine Höhe von gut 80 cm. Kurzum: Insgesamt gibt es für die Kinder im untern Bett jede Menge Spielraum und Sicherheit.

Als nächstes ist die Treppe an der Reihe. Der Zusammenbau ist ein Kinderspiel! Die Treppe hat zwei Griffe  und 35,5 cm breite Stufen. Sie lässt sich wahlweise links oder rechts  montieren. Die Auftritte sind ebenfalls naturfarbig. Einmal angebracht sitzt die Treppe fest verankert am Etagenbett. Die Treppe lässt sich dabei durch nichts aus der Fassung bringen. Als letztes kommen die vier Vario Rollkästen dran. Nach dem ganzen Aufbau ist dies eine entspannende Abschlussbeschäftigung. Mit 91 cm sind die Schubladen ungefähr genauso tief, wie das Etagenbett Vario breit ist und etwa 18cm hoch. Sie passen gerade so  unter das Bett und lassen sich dank der vier Rollen- vor allem auf Laminatböden- gut rein- und rausschieben. Einziges Manko: Die Rollkästen haken beim andrücken etwas an der unteren Bettseite und an der Treppe lässt sich der linke Rollkasten nicht ganz rauszeihen. Im Test stößt dieser nach ca. 30cm an die Treppe. Ansonsten sind die Rollkästen in zweierlei Hinsicht nützlich. Zum einen, weil so Spielzeuge oder Bettzeug einen schönen und nützlichen Stauraum haben und zum anderen, weil so kein Chaos unter dem Bett entstehen kann. Nun noch unsere 90x200 cm großen Rollmatratzen einsetzten, fertig. Die ideale Matratzenhöhe liegt bei 14 cm.

ANZEIGEN


 

Unser Gesamteindruck: Wir erleben ein stabiles und robustes Etagenbett, was sicher auf seinen vier Beinen steht. Hier wackelt oder knirscht nichts. Dennoch empfehlen wir die Möbelschrauben alle 4 Wochen etwas nachzuziehen. Auf Dauer lockern sich Schrauben schon mal. Solch ein hochwertiges und schönes Holz bedarf kontinuierlicher Pflege. Hierzu sollte das Vario immer mit schadstofffreien Naturprodukten wie z.B. mit Neutral- oder Schmierseife, Naturölen oder Naturwachs gereinigt werden. Ein wenig Möbel öl kann auch nicht schaden und sorgt für den langanhaltenden Glanz. Im Moment hat unser Test Bett diese Art der Behandlung noch nicht nötig. Alles glänzt und das Vario Kinderbett lässt das gesamte Zimmer frisch wirken. Und dies nicht zuletzt durch den schönen Holzgeruch, der selbst nach einer Woche noch im Testzimmer zu riechen ist. Erst nach knapp zwei Wochen verschwindet der Duft langsam aber sicher. Aktuell  befindet sich das Etagenbett im Dauertest. Um zu sehen wie gut sich das Vario auf Dauer erweist, müssen wir die Dauertests abwarten. Sofern wir hierdurch neue Ergebnisse erhalten, werden wir diese unter dem Testfazit nachtragen.

Fazit: Das silenta Etagenbett Vario ist nicht „nur“ ein solides und sicheres Etagenbett, es lässt sich zudem noch in ein Hochbett oder zwei Einzelbetten verwandeln. Der Aufbau ist einfach und dank des Sicherheitspacks liegen hier die Kinder sogar im oberen Stockwerk sicher und haben viel Platz. Genug Raum hat auch das Kind in der unteren Etage. Die Treppe ist insgesamt sehr robust und sorgt für einen sicheren Zugang zum Oberbett. Unordnung unter dem Bett war gestern! Die Rollkästen sind ein tolles Extra und bieten viel Platz für Spielsachen, Bettzeug und mehr.Leider lässt sich ein Rollkasten wegen der Treppe nicht ganz rausziehen. Ansonsten ist das silenta Vario Etagenbett sehr zu empfehlen. Mit Sicherheitspack und Rollkästen kommen wir auf einen Gesamtwert von 724 EUR. Ohne diese Extras kostet das Bett 399,00 €. In Anbetracht des hochwertigen Materials, der Vielseitigkeit und dass das Bett auch noch als Jugendbett weitergenutzt werden kann, ist der Preis absolut gerechtfertigt und günstig.

Testlabor.eu sagt: geprüfte Qualität! Mehr Infos über das Etagenbett, inkl. Preise und Bestellmöglichkeiten gibt es auf der offiziellen Website von silenta

ANZEIGEN

 

Add comment
Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen