SurfTab ventos 9.7

Article Index

Weiter geht’s mit den Kameras. Die 2.0 MP Linse auf der Rückseite, sowie die 0.3 MP Linse auf der Vorderseite erzielen im Test nur durchschnittliche Werte. In dunklen oder künstlich belichteten Räumen knipst das SurfTab ventos 9.7 mit der Innenkamera nur unterbelichtete und verpixelte Bilder. Dasselbe erweist sich beim Filmen. Hier kommt noch hinzu, dass die Audiowiedergabe lückenhaft ist. Das Sound-Problem besteht jedoch nicht im MP3- oder Video-Modus. Hier kommt der Sound, dank der guten Positionierung der Lautsprecher, gut rüber.

Als Videoformate spielt das SurfTab ventos im Test alle gängigen Formate wie avi, wmv und mp4 problemlos ab. Weitere unterstützte Formate sind MKV, MOV, RM und RMVB. Durch Plugins oder Applikationen über das App Center lassen sich weitere Formatunterstützungen integrieren. Als Audioformate werden MP3, WAV, OGG, AAC, FLAC unterstützt.

Add comment

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen