HTC Sensation XE

Article Index

Man nehme das Sensation, stylt es auf, packt noch etwas mehr Power rein und man erhält das Sensation XE! Das HTC Sensation gilt als eines der beliebtesten Smartphones. Sein Nachfolgemodell, das Sensation XE ist schon dabei in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten. Diese sind nicht mal größer, denn das HTC Sensation XE bietet u.a. einen 1,5 GHz Dual Core Prozessor und Beats Audio. Wie sich das Smartphone in der Praxis erweist zeigt der folgende Testbericht.

Das HTC Sensation sieht auf den ersten Blick genauso aus wie das Sensation. Die Größe ist identisch und es ist nur drei Gramm schwerer. Bei nochmaligem hinsehen fällt jedoch auf, dass das XE rote Sensortasten, einen roten Lautsprecher und eine rot umrandetet Linse hat. Das sind längst nicht alle Feinheiten! Das Gehäuse ist robuster und wirkt noch hochwertiger, als das vom Vorgänger. Die Rückabdeckung hat ein größer eingefrästes HTC Zeichen, sowie das Beats Audio-Logo bekommen. Es wirkt als würde der An/Aus-Schalter ausgeprägter aus der Hülle ragen. Das gleiche gilt für den Lautstärkenregler. Das Sensation XE bietet ebenfalls eine Hülle aus Kunststoff und Metall. Auf der Front erstreckt sich- genau wie beim Sensation-  das 10,9 cm große kapazitive Touch-Display.

Die Rückabdeckung des Sensation XE lässt sich bequem über die Auslöser-Taste abnehmen. Darunter sehen wir den microSD-Slot. Sehr schön: Die mitgelieferte 16 GB microSD Karte von SanDisk lässt sich herausnehmen ohne den Akku vorher zu entfernen. Bei der SIM-Karte sieht das schon anderes aus, hier muss die 1730mAh große Batterie vorher entnommen werden. Wahnsinnig schnell: Nach dem ersten Anschalten dauert es ca. 10 Sekunden, bis das HTC Sensation XE betriebsbereit ist. Unserem Tester fällt sofort auf, dass das Smartphone mit dem 4,3“ großen Gorilla-Glas Displays sehr gute Helligkeit, Kontrast und Farbweite bietet. Das XE reagiert sehr gut auf die im Test angewendeten  Fingerkommandos. Das Smartphone schaltet dank G-Sensor schnell auf Hoch- und  bietet zudem auch. Die Menüführung zeigt: Hier hängt und ruckelt nichts! Die große Auflösung des Displays lässt mit 960 x 540 Bildpunkte etwas Verwunderung aufkommen, da diese Auflösung eher unüblich ist, jedoch ist sie größer als vom Sensation XL.

ANZEIGEN


Sehr schön: Im Sensation XE ist die HTC Eigene Benutzeroberfläche Sense 3.0 verbaut. Als Betriebssystem gibt es Android 2.3.4. Das Sensation bietet einen 1,5 GHz Dual-Core Prozessor, sowie satte 768 MB RAM. Dementsprechend schnell ist das XE auch im Testbetrieb. Ob Office-Anwendungen, Spiele oder Online, das Sensation XE arbeitet schnell und präzise. Ganz schön schnell: In rund vier Sekunden ist unsere Website via WLAN geladen, nur zwei Sekunden länger per HSDPA. Auch Flashseiten sind für den Browser kein Problem.

Die Kamera des Sensation XE ist die des 1. Sensation gleichzusetzen. Das gleiche gilt für die VGA Fixfokus-Frontkamera. Ob MP3-Player oder Radio, der Sound kommt unglaublich gut aus dem Mini-Lautsprecher des Sensation. Das neue Soundprofil "Beats" liefert im Test einen klaren Klang mit kräftigen Bässen. Passend hierzu gibt es im Lieferumfang die neuen In-Ears. Diese liefern im Test ebenfalls ein sehr gutes Sounderlebnis. Die Sprachqualität kann sich im wahrsten Sinne des Wortes hören lassen. Von Rauschen oder Abbrüchen keine Spur! Die Akkulaufzeiten haben uns ebenfalls sehr zufriedengestellt.

Fazit: Beim Sensation XE wurde nicht nur äußerlich „aufgemotzt“. Im Inneren arbeitet nun ein 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor. Ob Apps, Games, Filme oder Internet, das XE punktete in fast allen Kategorien. Auch beim Akku wurde nachgebessert. Besonders überzeugt hat uns das große Display, die Steuerung, die Schnelligkeit, der Klang und der Akku. 

 

Add comment
Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen