In-Ear-Kopfhörer Test: Masterpiece 1

Article Index

Das Meisterstück im Klangtest

Wir testen den Ton an insgesamt fünf Audiofähigen Endgeräten, darunter Smartphones und PCs unterschiedlicher Hersteller und Typen. Audiosignale werden im Test u.a. mit Pop, Rock, Jazz und Klassik geprüft. Insgesamt erleben wir einen tollen und harmonischen Klang.

Die Lautsprecher bieten eine gute Signalempfindlichkeit, einen großen Dynamikbereich und hohen Schalldruckpegel, was vor allem die Musikwiedergabe zum Genuss macht. Dabei können vor allem klare Höhen und ein guter Grundtonbereich im Test Punkte sammeln. Was wir etwas vermissen ist ein kräftiger Bass, denn dieser klingt bei fast allen Liedern etwas dünn. Pop und Rockmusik wird dennoch relativ kräftig wiedergegeben. Die besten Klangerlebnisse bekommen wir mit Jazz und Klassik mit einem meist neutralen Klang. Stimmen im Hörspiel klingen klar und hell. Sehr schön: Selbst bei sehr hoher Lautstärke erleben wir im Test keine Spur von Verzerrungen und einen durchweg schönen Klangcharakter. Eine Verzögerungszeit oder störende Hintergrundgeräusche können wir nicht bemerken.

Im Verlauf unserer Klangtests strahlt der Masterpiece nur im Geräuschunterdrückungs-Modus (ANC) etwas viel Schall ab. Die Abstrahlung nach außen ist- wie wir im Test bemerken- in diesem Modus etwas störend für Sitznachbarn. Dafür bewirkt die mit einem Akku betriebene Geräuschunterdrückung eine starke Dämmung der Außengeräusche und steigert im Test auch in lauter Umgebung den Hörgenuss. Eine solch gute Abschirmung haben wir bislang bei In-Ear Kopfhörern noch nicht erlebt. Denkbar wäre hier sogar der problemlose Einsatz in der Nähe oder in einem Passagierflugzeug. In Bus und Bahn kann die Musik dabei sogar relativ leise laufen.

Hier gibt’s was auf die Ohren

Im Straßenverkehr ist eine solche starke Abschirmung der Umgebungsgeräusche aber nicht ratsam und sehr riskant. Daher empfehlen wir diesen Kopfhörer weder zu fuß, noch auf einem Fahrzeug im Straßenverkehr zu verwenden. Denkbar sind Verwendungen beim Sport, in Gebäuden oder Bus und Bahn. Dabei gilt es immer auf eine nicht zu starke Lautstärke zu achten, da eine Beschallung bereits ab ca. 80 dB zu Hörschäden führen kann. Voll aufgedreht messen wir mittels Smartphones mit den Masterpiece 1 Lautsprechern einen Schallpegel von durchschnittlich 75-85 Dezibel.

Genereller Hinweis: Wer In-Ear Kopfhörer häufig trägt und dabei laut benutzt, der tut seinem Trommelfell damit keinen Gefallen. Aufgrund der übermäßigen Nutzung von Kopfhörern leiden auch immer mehr junge Menschen unter Schwerhörigkeit, oft verbunden mit Ohrgeräuschen. Selbst Tinnitus kann durch Kopfhörer entstehen. Der Grund ist meistens überlaute Musik! Der beste Schutz für das Gehör heißt daher: Runter mit der Lautstärke!

Telefonieren & Akku

Die Gesprächsannahme während des Musikhörens funktioniert im Test einwandfrei. Sobald ein eingehender Anruf kommt, pausiert der jeweilige Track, und wir können mittels Fernbedienung den Ruf annehmen und wieder beenden. Die Sprachqualität beim Telefonieren via Headset empfinden die beiden Probanden als zufriedenstellend. Der Akku mit der geringen 90 mAh Leistung hält im Dauertest rund 10 Stunden durch.  

ANZEIGEN

Contentempfehlungen & Anzeigen