satch by ergobag – Der Schulrucksack im Test

Das neue Schuljahr hat zwar schon längst begonnen, doch neue Schulranzen werden immer benötigt. Irgendwann haben die Alten nun mal ausgedient oder sie passen optisch einfach nicht mehr zur Altersklasse. Grundschüler der 4. Klasse sind da gerade so in der Mitte. Viele wollen keinen 1. Klasse Ranzen mehr haben, für einen Rucksack sind sie aber noch zu klein. Der Schulrucksack satch vereint beides: Einen modernen Rucksack mit einem angenehmen Tragekomfort und großem Innenraum. Wir haben den modernen Schulranzen ausgiebig getestet und verraten Ihnen im folgenden Testbericht unser Testergebnisse.

Bei unserem Testmodell handelt es sich um den Schulrucksack satch „Black Bounce“. Wir haben den Ranzen anhand folgender Test-Kriterien getestet und bewertet: Materialeigenschaften, Tragekomfort, Stabilität und optische Warnwirkung. Der Preis und die Website spielten bei der Gesamtbewertung ebenfalls eine Rolle.

Der erste Eindruck

Bekannter weise legen wir bei unseren Testprodukten nicht nur Wert auf ein schönes Äußeres, sondern auch auf die Herstellung, bzw. Produktion der einzelnen Produkte. Leider halten sich bei diesem Thema viele  Hersteller  sehr verschlossen. Nicht so bei unserem Testkandidat! Der Hersteller- die F.O. BAGS GmbH- erweist sich auf der schönen Internetpräsenz als sehr transparent. Hier wird gleich auf die nachhaltige und umweltfreundlichen Materialien verweisen. Zum Beispiel werden laut eigenen Angaben für den satch für die Textilien Stoffe verwendet, die zu 100% aus recycelten PET-Flaschen gefertigt werden. Für diesen speziellen Artikel wurden 29 Flaschen verarbeitet. Zudem wurde uns seitens des Herstellers bestätigt, dass mit der Produktionsstätte ein enger Kontakt und eine ständige Kontrolle besteht. Einen ersten Pluspunkt gibt es daher für die Rohstoffgewinnung und Transparenz.

Optisch sieht man es dem Schulrucksack nicht an, denn er sieht nicht nur top modern und wertig aus, er ist es auch. Das Material ist gut verarbeitet und vermittelt einen robusten Eindruck. Zudem wurden alle Verschlüsse gut verarbeitet. Mit einem Leergewicht  von 1,2 kg liegt der satch noch im Normalbereich. Anders sieht es da bei der Größe aus. Der satch ist mit einer Höhe von 45 cm sehr groß, daher ist er auch erst ab einer Körpergröße von 150 cm geeignet. Im Test erstreckt  sich bei unserem zehnjährigen Testprobanden über den gesamten Rücken. Wir können den satch jedoch auch auf einen kurzen Rücken einstellen, in dem Fall ragt er jedoch etwas zu sehr nach oben. Der ergonomische Schulrucksack sollte daher exakt auf die jeweilige Rückenlänge des Kindes eingestellt werden. Bei der Einstellung kommt es vor allem darauf an, dass der Beckengurt richtig auf der Hüfte aufsitzt und das Gewicht so auf den stabileren Beckenbereich verlagert wird.


Der Schulrucksack satch im Test

Einen Deckel gibt es nicht, da es sich nicht um einen klassischen Schulranzen, sondern um einen Schulrucksack handelt. Dafür gibt es reichlich Reisverschlüsse, welche beidseitig zu öffnen und gut verarbeitet sind. Die Anzahl und die Platzierung der Fächer ist so gut, dass unser Tester schwere Bücher direkt am Rücken lagern kann. Hierbei hilft auch die gute Rückenwand. Was dem Testmodell sofort auffällt ist die Standfestigkeit! Ob leer oder vollgepackt mit Büchern, Heften und Co., der satch Schulranzen steht fest auf dem Boden und kippt nicht so schnell um. Der Tragegriff ragt weit genug heraus und ist griffig, sowie gut gepolstert. Vollgepackt setzt unser Testproband den Schulranzen auf und bemerkt sofort die Leichtigkeit und ein angenehmes Tragegefühl. Kein Wunder, denn der satch kombiniert das Ergonomie Konzept innovativer Trekking-Rucksäcke mit all dem, was eine Schultasche leisten muss.

Register to read more ...

Add comment

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen