Ultrasport höhenverstellbarer Basketballständer

Article Index

Der Sommer hat meteorlogisch gesehen schon geendet, doch die Temperaturen sagen uns etwas ganz anderes. Also warum sollte man also nicht raus gehen und eine Runde Basketball spielen? Das haben wir uns auch gedacht und uns kurzerhand für den höhenverstellbaren Basketballständer von Ultrasport entschieden. Was das Set beinhaltet und wie der Ständer im Test abgeschnitten hat, zeigt der folgende Testbericht.

 

Der Lieferumfang:

  • Basketballständer
  • Rebound Board
  • Eisenstangen
  • Eisenring
  • Schrauben
  • Netz
  • Bedienungsanleitung

 

Der höhenverstellbare Basketballständer im Test

Der Basketballständer ist aus hochwertigem Kunststoff, während alle Stangen aus Eisen bestehen. Das Rebound Board  ist- genau wie der Basketballständer- aus Kunststoff. Los geht’s mit der Montage! Als Erstes bringt der Tester die Rollen an den Ständer und befüllt diesen vollständig mit Wasser. Als Nächstes montiert der Proband die kurze Stange mit dem Basketballständer in dem er zwei weitere kleine Stangen am Basketballständer anbringt. Danach steckt er das zweite Rohr in das Kleinere um es anschließend mit einer Feststellschraube zu befestigen. Mit dieser bestimmt man zudem die Höhe des Basketballkorbs. Wer hier nicht aufpasst, der kann sich schon mal die Finger einklemmen. So ist es zumindest unserem Tester ergangen.

Der Ultrasport Basketballständer kann laut unserer Messung von 129 cm bis 200 cm in der Höhe verstellt werden. An die obere Stange muss im Anschluss nur noch das Rebound Board verschraubt werden. An Letzteres fixiert der Proband auch den Ring wo das Netzt befestigt wird. 

 

Technische Daten 

  •          Höhenverstellbar von 129-205 cm
  •          Standfuß kann mit Wasser oder mit Sand gefüllt werden
  •          Eisenstange Ø ca. 45 mm
  •          Eisenring Ø ca. 42.5 cm
  •          Durchmesser Eisen ca. 15 mm
  •          PE-Fuß ca. 70 x 46 cm
  •          Rebound Board ca. 70 x 45 cm 

 

ANZEIGEN

Add comment

Alle Kommentare werden vorab intern geprüft. Beiträge die gegen gesetzliche Bestimmungen verstossen werden nicht veröffentlicht. Links zu externen Websites werden nur in Ausnahmefällen veröffentlicht. Die Angabe ihres Namens (Vorname oder Pseudonym genügt) und ihrer E-Mail Adresse sind Voraussetzung für das Absenden eines Kommentars. Die E-Mail Adresse bleibt für die Öffentlichkeit unsichtbar. Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen


Security code
Refresh

Contentempfehlungen & Anzeigen