Weltbild Tablet PC

Beitragsseiten

Nachdem wir vor kurzem den Weltbild eBook Reader testeten, ist nun der Weltbild Tablet PC dran. Ist zwar nicht mehr der neueste Tablet auf dem Markt, dafür gibt es seit kurzem ein Android 4.0 Update, was wir im folgenden Test ausprobieren. Dieser war bis vor kurzem noch für rund 160 EUR zu haben. Recht günstig, wenn man bedenkt, dass das Tablet einen 8“ Display 1,2 GHz, 2 Kameras, GPS und viele weitere Dinge hat, die sonst nur ein viel teureres Gerät aufweist. Ob sich der kleine Preis auf die Qualität auswirkt, zeigt der folgende Test.

 

Die äußeren Merkmale

 

Der Tablet PC kommt in einer sehr vielversprechenden Verpackung ins Haus. So schön der Magnetverschluss auch ist, das Tablet oder andere Elektronikgeräte haben in der Nähe von Magneten nichts zu suchen. Als Lieferumfang gibt es Netzladekabel, USB-Kabel & OTG-Adapter USB, ausführliche Bedienungsanleitung mit deutscher Servicehotline. Gleich beim Herausnehmen kommt uns ein unangenehmer, starker Elektronikgeruch entgegen. So stark, dass wir ihn erst mal zum Lüften beiseitelegen müssen. Da der Cat Nova- so die Herstellerbezeichnung- sowieso erst 12 Stunden ans Stromnetz muss, trifft sich das ganz gut. Als zweites fällt auf: Das Gerät ist ganz schön schwer! Mit 500g gehört das Weltbild Tablet nicht gerade zu den Leichtgewichten und den Tablets. Die Maße liegen bei 160 x 210 x 14 mm. Als Annschlussmöglichkeiten gibt es 1x mini HDMI, 1x mini USB, 1x microSD/SDHC und 1x 3,5mm Klinke (Kopfhörer). Zudem ist unten das Mikrofon, sowie der resert Konopf und der An/Aus-Schalter.  Auf der Rückseite erkennen wir die Stereo Lautsprecher, sowie die Kameralinse.

Nun zum wichtigsten Teil, der Frontscheibe. Hier ist zwar keine Glasscheibe drin, dafür aber ein kapazitiver (berührungsempfindlicher) Touchscreen mit Multitouch! Der schöne 8“ (20cm) große Display gibt ordentlich was her. Darunter sehen wir vier Sensortasten, sowie die Frontkamera. Bevor wir näher auf diese technischen Merkmale eingehen noch ein Kommentar zur gesamten Verarbeitung des Weltbild Tablets. Auf dem gesamten Plastikgehäuse (Display und Rückseite) machen sich schnell Fettfinger bemerkbar. Zudem ist der Rand am Frontscreen nicht gut versiegelt. Hier sammelt sich auf Dauer Staub, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch irgendwann unter das Gehäuse wandern könnte.

 

Im Testbetrieb

 

Aktuell liegt als Betriebssystem Android 2.3 vor. Da auf der Hersteller-Website ein Android 4.0 Update (unten links Update Datei) für den Cat Nova vorliegt haben wir uns die Zeit genommen und den Tablet mit der  neuesten Google OS bestückt. Wie das von statten geht wird vom Hersteller sehr gut erklärt. Hier gibt es die Anleitung Seltsamerweise rauscht das Weltbild Tablet seit dem Update hin und wieder. Das war vorher nie der Fall.

 

ANZEIGEN

Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen

Neueste Kommentare

  • Walter Fartely
    Hab das Gerät gestern gekauft. Dank ihres hervorragenden Testbericht denke ich alles richtig gemacht ...

    Weiterlesen...

     
  • Tobias Weih
    Ich benutze Silberstäbchen (Secosan) statt des Hygienemittels, um den Luftwäscher keimfrei zu halten.

    Weiterlesen...