Jay-tech Tablet PC PA762 - Jay-tech Tablet PC PA762 im Test

Beitragsseiten

Der Tablet PC PA762 im Test 

Der PA762 bietet zudem folgende Anschlüsse: microSD, micro-USB, 3,5 mm Stereo Kopfhörer und 5VDC in. Zudem gibt es ein Mikrofon, den Lautstärkenregler und den Ein/AUS-Schalter. Angetrrieben wird der Tablet PC von einem 2500 mAh Li-Polymer-Akku. Unser Test-Tablet ist neu und ab Werk bereits aufgeladen und somit startbereit. Der Bootvorgang dauert rund 30 Sekunden. Auf dem nur 17,8 cm kleinen Display wirkt alles sehr klein. Vor allem die App-Verknüpfungen. Das Display spiegelt im Test sehr und ist teilweise etwas überbelichtet. Die Farben wirken auf uns eher schwach. Manchmal flackert das Bild auch sehr, was die Augen des Testers schon nach wenigen Minuten anstrengt. Ansonsten lässt es sich auf dem kapazitiven Touchscreen gut navigieren. Auch Multitouch ist mit diesem Bildschirm möglich. 

Schauen wir mal in die Apps: Hier gibt es den Browser, Downloads, E-Mail, Google Mail, Explorer, Galerie, Kalender, Kamera, Musik, Rechner, Soundrekorder, Suche, Uhr, Play Store und die Einstellungen. Dort erfahren wir mehr über das Innere des Tablets. Bluetooth und GPS gibt es nicht, dafür Standard WLAN. Schauen wir uns nun einmal den internen Speicher an: Hier gibt der Hersteller 8GB an. Unser Test Tablet bietet insgesamt nur 6,71 GB Speicher, wovon 6,61 GB verfügbar sind. Der Grund: Ab Werk ist die Speicherkapazität- aufgrund der bereits vorinstallieren Betriebssystems und Apps- geringer. Das wird auch auf der Verpackung vermerkt. Wir empfehlen auf jeden Fall eine microSD Karte mit mindestens 8GB Speicher. 

Wenn Apps installiert werden, dann am besten immer direkt danach in den Einstellungen unter Apps, das jeweilige Programm auf die SD Karte verschieben. Ein Spiel kann schon mal 25MB und mehr haben, das summiert sich schnell! Games wie Subway Surfers oder Asphalt 8 laufen im test eher schlecht als recht. Der G-Sensor arbeitet mit Verzögerung und es hängt beim Spielen. Speile, die weniger anspruchsvoll sind laufen besser. Allerdings hängen sich die Games im Test auch manchmal komplett auf. In Punkto Gaming gibt es hier daher nicht die volle Punktzahl. 

Weiter geht’s mit den Multimedia-Funktionen. Im Test spielt der Tablet PC PA762 alle gängigen Video- und Audiformate, problemlos ab. Die Auflösung ist mit 800 x 480 nicht die Beste und auch Bilder werden teilweise eher blass und durch die Ränder überbelichtet dargestellt. Die Soundergebnisse sind- wie schon zu erwarten- ebenfalls nicht gut. Durch den Mono-Lautsprecher hört sich alles sehr blechern an. Medieninhalte werden im Test wahlweise vom internen oder einem der externen Speicherplätze abgespielt. Ob USB-Stick via HOST-Kabel oder microSD, das Abspielen funktioniert jedes mal prompt und unproblematisch. Auch die gesamte Menüführung läuft größtenteils flüssig und reibungslos.

ANZEIGEN  

 

Kommentare   
0 # Sven 2016-04-28 07:58
Ja, mittels USB Host Kabel. USB Host Kabel rein und Tastatur in das Host-Kabel. Müsste klappen aber keine Gewähr, da ich es selbst noch nicht probiert habe.
Antworten
0 # Harald Schmitt 2016-04-26 08:14
Hallo, kann man an diesem Gerät eine externe Tastatur anschliessen? wenn ja, bitte wie.
Antworten
Kommentar schreiben


Contentempfehlungen & Anzeigen